Deutscher Orden - die 3.

Deutschland vor 1871

Moderator: Salier

Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon s69_de » Do 12.10.17 14:23

Hallo zusammen,

hier kommen die nächsten 5 Deutschherren, bei denen bezüglich Prägestätte und Material noch einige Unklarheiten bestehen:

4 Kreuzer 1668 - Ag 1,80 g
3 Kreuzer 1680 - Ag 1,40 g
1/12 Thaler 1687 - ? 2,60 g
Dreier (1/84 Taler) 1689 - ? 0,50 g
Dreier (1/84 Taler) 1690 - ? 0,60 g

Bei allen 5 habe ich keine Idee, aus welcher Stadt die eigentlich kommen. Was das Material angeht vermute ich bei allen Silber bräuchte aber eine Idee, in welchem Feingehalt... Hat da vielleicht jemand eine Idee?

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße
Stephan
Dateianhänge
IMG_0462.JPG
IMG_0461.JPG
s69_de
 
Registriert: Mi 05.05.04 18:40
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon friedberg » Do 12.10.17 15:02

Hallo s69_de,

sowohl der 1/12 Thaler (Doppelgroschen) 1687 als auch der Dreier zu 1/84 GULDEN 1689
stammen aus der Münzstätte des Deutschen Ordens in der Burg Friedberg.
Literatur: 1/12 Thaler 1687 ist Prokisch 202 E/g, Dreier zu 1/84 Gulden 1689 ist Prokisch 207.
Der Deutsche Orden betrieb mit seinem Münzmeister Conrad Bethmann damals zeitgleich
parallel zur Münzstätte der Reichsburg Friedberg auf derem Gelände eine eigene Münze.
Das war die zweite Kipperzeit und es waren wohl an die fünf Prägestätten damals in der
Burg gleichzeitig aktiv, Hochbetrieb auf engstem Raum.
Angaben zum Feingehalt der Stücke sind mir nicht bekannt aber da zweite Kipperzeit
gehe ich mal von eher geringhaltigen Stücken aus.
Diese Stempelvariante des Doppelgroschen fehlt mir noch ... Gratulation.

Mit freundlichen Grüßen aus Friedberg / Wetterau
Benutzeravatar
friedberg
 
Registriert: Sa 12.06.04 23:03
Wohnort: Friedberg

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon s69_de » Do 12.10.17 19:09

Vielen Dank für die interessante Antwort. Das mit dem 5 Münzstätten gleichzeitig ist ja der Hammer!!!

Vielleicht hat noch jemand Ahnung wegen dem Silbergehalt der Stücke...

Beste Grüße
Stephan
s69_de
 
Registriert: Mi 05.05.04 18:40
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon dcag99 » Fr 13.10.17 08:09

- im falschen thread gepostet-
dcag99
 
Registriert: Fr 06.03.15 13:00

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon 4,99€ » So 22.04.18 22:15

Moin!

Ich würde mich einfach hier mal mit einklinken!

Auch ich habe ein Stück, wie sich wohl richtig rausstellt als "Deutscher Orden" bestimmt.
Wie ich gesehen habe ist dieses Stück auch unter den hier im Thread vorgestellten Stücken.

Ich hänge mal ein Bild an und bitte noch einmal um eine genauere Bestimmung, Münzherr, Katalognummer o.ä.

14,5 - 15,5 mm, 0,3g, 1692

Vielen Dank
Steve aka 4,99€
Dateianhänge
DA2 (2).jpg
DA2 (1).jpg
Danke und Gruß
4,99€
4,99€
 
Registriert: Do 08.01.09 21:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon 4,99€ » Mi 09.05.18 17:25

Ok, gefunden!

Deutscher Orden, Ludwig Anton von Pfalz-Neuburg 1685-1694,
Neumann 153b [Prokisch 210 o 211.?]

Kennt jemand die Literatur zum Literaturzitat Prokisch?

Gruß
4,99€
Danke und Gruß
4,99€
4,99€
 
Registriert: Do 08.01.09 21:24
Wohnort: quasi auf dem Eurospeedway

Re: Deutscher Orden - die 3.

Beitragvon Hessen62 » Mi 09.05.18 20:06

Prokisch : Die Münzen und Medaillen des Deutschen Ordens in der Neuzeit
Benutzeravatar
Hessen62
 
Registriert: Fr 26.04.02 21:13
Wohnort: Rauschenberg / Hessen


Zurück zu Altdeutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Deutscher Orden - die 3.