Eigenartige "Nase" am Römer

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: Homer J. Simpson, chinamul

Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 10:51

Moin!

Habe einen Römer vorliegen, der rechts vom Portrait eine Gussnase zu haben scheint.
Habe ihn noch nicht reinigen können, da er extrem harte Kruste hat. Aufgrund dessen er auch noch nicht bestimmt werden konnte.
Hoffe das Bild reicht aus.
Geht aber in diesem Thread eigentlich nur um diese merkwürdige Nase.
Danke!
Dateianhänge
38392118_429588550885885_182394509303218176_n.jpg
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Perinawa » Fr 10.08.18 11:07

Ich glaube eher, dass es dort bzw. kurz darüber einen Schrötlingsriss hat, da man dort eine kleine, weitere "Nase" sieht.

Grüsse
Rainer
Perinawa
 
Registriert: Fr 05.08.16 18:28

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 11:44

Ja, habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte 2 Nasen, die aussehen wie eine abgebrochene Öse.
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Perinawa » Fr 10.08.18 11:49

Solche Risse passieren beim Prägevorgang. Der Hammer trifft den Oberstempel in einem Winkel, so dass die Kraft, die auf den Stempel wirkt, auf einer Seite stärker ist. Diese überträgt sich auf den Schrötling, der dann aufreisst. Sieht aus wie bei 'nem Vulkanausbruch, d.h. rund um die "Ausbruchstelle" häuft sich dann Material an. :D
Perinawa
 
Registriert: Fr 05.08.16 18:28

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 12:31

Danke für die ausführliche Antwort!
Kommen solche Fehler häufiger vor oder ist das eher die Ausnahme?
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon mike h » Fr 10.08.18 13:06

Es ist jedenfalls keine Seltenheit.

Eine Reinigung könnte jedenfalls eine erfreuliche Überraschung freilegen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 14:40

Ja, aber ich habe Angst ihn durch Unwissenheit und fehlende Routine zu zerstören!
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon mike h » Fr 10.08.18 18:10

Unwissenheit kann man "weglesen": http://www.numismatikforum.de/viewforum.php?f=89

Fehlende Routine beseitigt man durch "Üben"

Ansonsten machst du mit dem Kauf ungereinigter Münzen einen Fehler.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Numis-Student » Fr 10.08.18 20:05

Herauskommen wird sicher ein Magnentius oder Decentius.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon mike h » Fr 10.08.18 20:12

och Menno!

immer verrätst du alles

:twisted:
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 20:22

Numis-Student hat geschrieben:Herauskommen wird sicher ein Magnentius oder Decentius.

Schöne Grüße,
MR


Wow!
Hätte nicht gedacht das man dies anhand der wenigen Details bestimmen kann! Respekt. Auch wenn der ein oder andere von euch jetzt schmunzeln wird.
Was ist dann das Problem des anderen, vermeintlichen Römers, der in den Themen weiter runter gerutscht ist?
Da gibt es deutlich mehr Details aber niemand hat etwas dazu gesagt.

Nochmals vielen Dank!
Grüße,
Michael

mike h hat geschrieben:och Menno!

immer verrätst du alles

:twisted:


:-P
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon rosmoe » Fr 10.08.18 20:37

Numis-Student hat geschrieben:Herauskommen wird sicher ein Magnentius oder Decentius.

Schöne Grüße,
MR

Gut erkannt. DN DE [...] = Decentius. Eine zusätzliche Abb. der Rückseite wäre sicherlich aufschlussreich gewesen.
Aus so krummem Holze, als woraus der Mensch gemacht ist, kann nichts ganz Gerades gezimmert werden. (Immanuel Kant)
Benutzeravatar
rosmoe
 
Registriert: Fr 11.08.17 18:09
Wohnort: Im Südwesten

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon Nachtschwärze » Fr 10.08.18 21:00

rosmoe hat geschrieben:
Numis-Student hat geschrieben:Herauskommen wird sicher ein Magnentius oder Decentius.

Schöne Grüße,
MR

Gut erkannt. DN DE [...] = Decentius. Eine zusätzliche Abb. der Rückseite wäre sicherlich aufschlussreich gewesen.


Da es mir hauptsächlich um die Verformung ging, war die Abbildung der Rückseite obsolet...
Aber kann ich gern nachholen.
Nachtschwärze
 
Registriert: Mi 11.04.18 09:16

Re: Eigenartige "Nase" am Römer

Beitragvon mike h » Fr 10.08.18 21:23

>>>>Was ist dann das Problem des anderen, vermeintlichen Römers, der in den Themen weiter runter gerutscht ist?
Da gibt es deutlich mehr Details aber niemand hat etwas dazu gesagt.


Aber nicht genug. Auch dieser Decentius ist ja noch nicht bestimmt. Aber der andere lässt noch nicht mal etwas ahnen.
Dazu müsstest du die Krusten entfernen.

Martin
130 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Eigenartige "Nase" am Römer