Grossbronzen des 3. Jahrhunderts n. Chr.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon peterf » Mo 08.08.05 14:46

Hallo,
also bei bestem Willen, ich sehe fast keine Schulter. Die beiden Büsten beginnen am Halsansatz. Natürlich habe ich gelesen was mein "Vornamensvetter" geschrieben hat und nach den "Pteryges =Flügel" habe ich gesucht, aber wo keine Schulter auch weing Platz für Pteryges.
Aber wenn im RIC das so aufgeführt wird, wie Pscipio schreibt, wird es schon stimmen.
Grüße
peterf.
Zuletzt geändert von peterf am So 14.08.05 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitragvon Pscipio » Mo 08.08.05 14:51

Vielleicht schaust du zu weit oben. Ich habe die Stellen markiert:
Dateianhänge
Philipp-Sesterz1b.JPG
sest gord3 jupi stat.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » Mo 08.08.05 14:59

@peterf:

Also so kommst Du uns nicht davon! Hier ist das Avers von Chinamuls Münze. Gelb ist das Schulterdreieck gekennzeichnet, hellblau sind die Pteryges (engl. shoulder flaps). Dieses Dreieck samt Inhalt gehört nicht zum Überwurf (Paludamentum), sondern ist Teil des Brustpanzers.

Ich sehe gerade die Bilder von Pscipio! Aber macht nichts, doppelt hält besser!

MfG
Dateianhänge
pteryges.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon peterf » Mo 08.08.05 15:33

Oh Gott, ICH SEHE....

Danke Euch für eure Geduld.

Grüße
peterf.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitragvon Chippi » Mo 08.08.05 15:42

Ich leider noch nicht. Hab aber auch keine Ahnung, wie so was in Real aussieht. Wäre vielleicht hilfreich - will auch Sehen...

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Pscipio » Mo 08.08.05 15:51

Voilà! Weil ich selber normalerweise nicht in einem Kürass herumlaufe, halt doch wieder eine Münze (sorry Chippi, dass ich es dir nicht realer zeigen kann), hier ohne Drapierung, so dass es besser zu sehen ist. Stellt man sich jetzt noch eine Drapierung über dem Panzer vor, welche die Schulter etwas frei lässt, müsste es für jeden erkennbar sein.

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
1.JPG
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon QVINTVS » Mo 08.08.05 15:52

@Pscipio

Leider kann ich auf Deinem ersten Beitrag keine Bilder sehen und weiss auch nicht so recht wo ich nachschauen soll (Postumus und Sept. Sev.).

Meine Spezialität ist Gallienus und die Kaiser davor - ab Sept. Sev. - und auch ein paar danach - bis Aurelianus. Aus diesem Grunde würde mich die Promotion Deines ehemaligen Dozenten auch interessieren. Ist die veröffentlicht worden oder läuft die noch unter der Rubrik "unveröffentlichte Dissertation"!

QVINTVS
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?
Benutzeravatar
QVINTVS
 
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg

Beitragvon peterf » Mo 08.08.05 15:56

Hallo Chippi,
schau mal diese Seite an:

http://www.art-connection.de/pages/roemer.html
http://www.art-connection.de/pages/roemer.spangen.html

denke dir die Drapierung drüber, unter den so entstehenden Beulen an der Schulter ist der Panzer.

Grüße
peterf.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitragvon Pscipio » Mo 08.08.05 15:57

Bei mir erscheinen die Bilder ohne Probleme, kann sie noch jemand anderes sehen?

Die Doktorarbeit wurde veröffentlicht und als Buch herausgegeben, sofern ich mich richtig erinnere. Der Autor heisst Christian Körner, das Buch "Philippus Arabs", leider kann ich mich nicht an den Verlag erinnern. Gelingt mir die Kontaktaufnahme mit Christian (er ist leider nicht mehr an der Uni tätig), so werde ich dir näheres mitteilen können.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon QVINTVS » Mo 08.08.05 16:09

@Pscipio

Komischer Computer - jetzt habe ich auch auf einmal Deine Bilder auf dem Monitor!

Wahrscheinlich ist das der Steiner Verlag! Dort meine ich ein solches Werk einmal für "wenige" Euros gesehen zu haben - ca. 96 Euro

Herzlichen Dank

QVINTVS
Viele Grüße

QVINTVS


PS: Sammle Münzen des Augsburger Währungskreises - was abzugeben?
Benutzeravatar
QVINTVS
 
Registriert: Di 20.04.04 20:56
Wohnort: AVGVSTA = Augsburg

Beitragvon Peter43 » Mo 08.08.05 18:16

Zum Schluß noch einmal die Pteryges bei einer Büste von Carus, die nicht drapiert, sondern nur gepanzert ist. Das sind die drei breiten Lederbänder, die von seiner re. Schulter herabhängen.

MfG
Dateianhänge
pteryges_2.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon beachcomber » Mo 08.08.05 18:16

hallo pscipio,
tolle idee, dein neuer thread!
freut mich dass es dir auch so geht, das eine tolle patina manchmal eine münze eher zur lieblingsmünze machen kann, als eine tolle erhaltung!
so geht's mir bei meinem geta auch. :D

@chinamul: wundervoller gordian, da stimmt alles, porträt und erhaltung!
nun aber zu meinen beiden brüdern:
der erste ist ein sesterz des caracalla geprägt 210-13 n.chr.

av: M.AUREL.ANTONINUS PIUS AUG.BRIT
beloorberter kopf nach rechts

rv: PROVIDENTIAE DEORUM S.C.
providentia steht nach links, zegt mit stock auf globus und hält szepter

der zweite ist ein sesterz des geta geprägt 210 n.chr.

av: IMP.CAES.P.SEPT.GETA PIUS AVG.
beloorberte büste nach rechts it drapierung auf der linken schulter

rv: PONTIF.TR.P.II COS II S.C.
sept.severus,caracalla und geta stehen nach rechts auf platform, ansprache an offizier und soldaten haltend, die standarten, speer und schilkd halten, zwischen ihnen pferd im hintergrund legionsadler

naja, das sollte die rückseite darstellen, wenn man's weiss, kann man's auch erahnen :D

grüsse
frank
Dateianhänge
geta.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon beachcomber » Mo 08.08.05 18:18

irgendwie ist der caracalla verloren gegangen. deshalb hier noch ein versuch:
Dateianhänge
caracalla.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Chippi » Mo 08.08.05 18:21

Hallo beachcomber,

die Personen kann man problemlos erkennen. Das die Drei eine Ansprache halten auch.
Übrigens eine sehr interessante RV-Darstellung!:D

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon beachcomber » Mo 08.08.05 18:22

hallo peter43,
was sieht man denn da auf der linken schulter des carus, ist das keine drapierung?
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Grossbronzen des 3. Jahrhunderts n. Chr. - Seite 2