Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Fr 06.04.07 00:31

ernst gemeint?
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon brutus68 » Fr 06.04.07 08:18

freili, ich wollt mir die als echt bestimmen lassen, u. dann große kasse machen :D
brutus68
 
Registriert: Mo 01.01.07 18:32
Wohnort: Sonnefeld

Beitragvon drakenumi1 » Fr 06.04.07 16:38

Das wäre natürlich eine Granate, wenn sie echt wäre. Aber wenigstens die zittrigen und unebenen Felder - und das bei einem angeblichen Aureus und verschleißfreiem Zustand - weisen äußerst verräterisch auf eine Fälschung hin. So ein Stück in ähnlicher Ausführung hab ich von der Orbiana, wird immer mal wieder auf Auktionen angeboten, aber leider auch falsch.

Gruß von
drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon brutus68 » Fr 06.04.07 16:43

ein stempelgleicher typ, allerdings getrommelt war in der letzten rauch-auktion.
brutus68
 
Registriert: Mo 01.01.07 18:32
Wohnort: Sonnefeld

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 06.04.07 20:33

Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon beachcomber » Fr 06.04.07 20:50

allerdings ein hammer!
@brutus, wo hast du denn die fotos her?
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon drakenumi1 » Fr 06.04.07 22:46

Allerdings ein Superhammer! Da bekommt man perfekt demonstriert, wie unsicher eine Geldanlage in Münzen sein kann und wie ohnmächtig die Fachleute, solche perfekten Täuschungen zu entlarven. Schlimme Visionen beschleichen einen, denkt man an den ständigen Fortschritt der Technik und die Explosion der Kriminalität auf dieser Strecke. Da lobe ich mir die wegen Mangels an Finanzmasse anbefohlene Sammelei in Mittelmäßigkeit. Da bleibt die Einbuße wegen entdecker Fälschungen wenigstens überschaubar.
Was passiert eigentlich in solchem Fall, wenn der Erwerber davon erfährt, wie er reingelegt wurde? Was gibt's da für Möglichkeiten gegenüber einem gewerblichen Händler? Und wozu wäre ein seriöser Händler verpflichtet, auch wenn der Käufer von sich aus nichts bemerkt hat?

Grüße an alle von
drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Zwerg » Fr 06.04.07 23:21

Herr Rauch ist m. W. völlig integer. Niemand ist vor Fälschungen gefeit.

Mich nervt bei diesen Fälschungsdiskussionen ein wenig, das jeder sich "das Maul zerreißt" ohne Maßnahmen zu ergreifen. Es ist kein Problem, die Firma Rauch anzumailen. Mal sehen

Grüße
Zwerg
ΒIOΣ ΑΝЄΟΡΤAΣΤΟΣ ΜΑΚΡΗ ΟΔΟΣ ΑΠΑNΔΟKEYTOΣ
Ein Leben ohne Feste ist ein langer Weg ohne Gasthäuser (Demokrit)
Benutzeravatar
Zwerg
 
Registriert: Sa 29.11.03 00:49
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon brutus68 » Sa 07.04.07 00:54

frank diese münze habe ich vor 3-4 jahren im ebay für ca. 100,- teuro gekauft.

ich ahnte, daß sie falsch ist. daraufhin habe ich sie in zlatko`s "gruselkabinett" getahn.

letztens hab ich sie für euch abgelichtet. als wir uns die rauch-auktion angesehen haben, hatte ich die stempelgleichheit entdeckt. sicher hat er es auch nicht bemerkt. ich habe die fa. rauch aber auch nicht informiert. auffälliger wäre sie in vz-erhaltung gewesen.

übrigens, als ich einem früheren oberfränkischen händler damals von meinem kauf erzählte, gestand er mir, daß er auch einen aureus dieser dame in bulgarien gekauft habe. ein direkter vergleich zeigte auch stempelgleichheit. er gab die münze daraufhin zurück.

übrigens habe ich mir das maul nicht zerrissen! vergleicht doch die bilder sebst.

gruß jens
brutus68
 
Registriert: Mo 01.01.07 18:32
Wohnort: Sonnefeld

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 07.04.07 11:08

Zwerg hat geschrieben:Herr Rauch ist m. W. völlig integer. Niemand ist vor Fälschungen gefeit.

Mich nervt bei diesen Fälschungsdiskussionen ein wenig, das jeder sich "das Maul zerreißt" ohne Maßnahmen zu ergreifen. Es ist kein Problem, die Firma Rauch anzumailen. Mal sehen

Grüße
Zwerg


Ach, das sehe ich etwas anders. Bevor ich bei sowas die Pferde scheu machen würde, würde ich es auch erst mit meinen Forumskollegen besprechen wollen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon beachcomber » Sa 07.04.07 14:17

Herr Rauch ist m. W. völlig integer. Niemand ist vor Fälschungen gefeit.


natürlich ist niemand vor fälschungen gefeit, aber bitt'schön, soo ein stück, das , mit verlaub, wirklich sehr verdächtig aussieht, das lass' ich doch mal von ein paar experten anschauen. (und gerade in wien gibt es reichlich experten die sich mit bulgarischen fälschungen auskennen.)
wenn du , als händler und persönlicher bekannter, dem herrn rauch eine mail schreibst, glaube ich schon das er aktiv wird.
wenn ich, als normal sterblicher sammler, eine mail schreibe, passiert schlicht garnichts!
und das schreibe ich nicht einfach nur so, das habe ich schon durch!
vor ein paar jahren fiel mir bei einem vcoins-händler ein aureus des a.pius auf, dessen stempel im BOC veröffentlicht waren.
ich habe dem mann eine mail geschrieben, mit hinweis auf die BOC publikation, und gar nichts ist passiert.
erst als ich dann in einer ami-diskussionsliste auf dieses angebot hingewiesen habe, und darauf hin B.Murphy den mann angeschrieben hat, war das ding verschwunden.
soviel zum 'maulzerreissen' und direkt mailen!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon nephrurus » Mo 09.04.07 12:35

http://search.ebay.de/_W0QQsassZ666beestQQhtZ-1

...dieser Kamerad hat gleich reihenweise Gussfälschungen !
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 09.04.07 13:42

Den habe ich vor einigen Jahren gesehen, wie er einiges an eher niedrigpreisigen römischen Münzen gekauft hat. Vielleicht ist er dann in höhere Preisklassen vorgedrungen, hat dabei ordentlich ins Klo gegriffen und versucht jetzt, sein "black cabinet" (das ganz schön umfangreich ist und aus wirklich schlechten Fälschungen besteht!) an den nächsten Doofen weiterzuverscherbeln. Natürlich ist die Methode absolut link. Ein seriöser Sammler behält sein "black cabinet" - er kann's ja irgendwo verstecken, wo er's nicht jeden Tag sehen und sich drüber ärgern muß. Das finden dann irgendwann die Erben, dann landet's als "Dachbodenfund" in Ebay.
Wie sagt Hägar der Schreckliche: "Freundschaft ist etwas Schönes - aber Freunde kommen und gehen. Und nehmen wir jetzt einmal einen Feind: Einen guten Feind behält man sein Leben lang!" So ist es auch mit den falschen Münzen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon nephrurus » Mo 09.04.07 19:45

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... 0105874677

...wieder ein ganz Schlauer ! Diese bekannte Fälschung hatten wir doch schon mehrfach oder ?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon nephrurus » Mo 09.04.07 19:49

...bevor das Angebot verschwindet - hier die Bilder :



Edit by tournois: Bilder auf denen ein Copyright liegt entfernt.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 14