Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon nephrurus » Mi 26.08.09 20:16

die Römer habe ich nicht mehr gesehen - zumindest einige der Griechen erwecken bei mir keine Verdacht - ist aber auch nicht mein Sammelgebiet.
Ich habe dort schon gekauft - die Münzen waren 100%ig echt - ich war sehr zufrieden.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 26.08.09 20:59

Ich halte aitnacoins für einen "Gemischtverkäufer", die sind am schwierigsten zu beurteilen.
Die römischen Republikbronzen, ebenso wie viele, aber nicht alle, seiner Griechenbronzen sehen im Stil sehr ungesund und uniform aus, auch ist die Patina mir viel zu gleichförmig, als daß ich glauben könnte, da wäre alles in Ordnung. Andererseits sind auch wieder Münzen dabei, die mir unverdächtig aussehen, vor allem viele der Silbermünzen - einige widerum sehen mir auch hier komisch aus, ohne daß ich mir da 100% sicher wäre. Gekauft habe ich selber noch nicht bei ihm.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Altamura » Mi 26.08.09 21:41

Ich hab' immer den Verdacht, dass diese Münzen vor allem sehr stark nachgeschnitzt sind. Die Randbereiche erscheinen mir häufig viel stärker korrodiert als die Motive selbst, auch Farbunterschiede zwischen Rand- und Innenbereich tauchen mitunter auf. Irgendwie sehen die Teile oft zu gut aus, um wahr zu sein.

Gekauft hab' ich da ebenfalls noch nichts. Wenn mein Bauch nein sagt, dann tu ich das in der Regel nämlich auch (die Umkehrung gilt aber nicht, sonst wäre ich schon pleite :wink:).

Gruß

Altamura
Altamura
 

Beitragvon areich » Mi 26.08.09 21:58

Das hatten wir doch schon mal im amerik. Forum, der kauft Münzen auf, reinigt sie irgendwie (oder manipuliert nur die Bilder?) und verkauft sie weiter.
Das waren alles Griechen aber ob alle seine Griechen deswegen echt sind ist eine andere Frage.

Ach Unsinn, das waren nur die Bronzen, die Silbermünzen sind wohl kaum echt.

http://www.forumancientcoins.com/board/ ... ic=54433.0
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon chinamul » Mo 31.08.09 23:37

Bei diesem Denar gefällt mir der reichlich unrömische Porträtstil ganz und gar nicht! Ich bezweifle daher die Echtheit. Da kann der Anbieter soviel garantieren, wie er will.

http://cgi.ebay.com/CRISPINA-AVGUSTA-SI ... 286.c0.m14

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon klausklage » Di 01.09.09 00:19

So hübsch ist Crispina selbst an ihren besten Tagen nicht gewesen. Münzen mit Artikelstandort Bulgarien mache ich schon gar nicht mehr auf.

Gruß,
Olaf
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Beitragvon antoninus1 » Di 01.09.09 08:32

Stimmt, die ist sicher eine moderne Fälschung.
Der Stil ist voll daneben.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 01.09.09 09:44

klausklage hat geschrieben:So hübsch ist Crispina selbst an ihren besten Tagen nicht gewesen. Münzen mit Artikelstandort Bulgarien mache ich schon gar nicht mehr auf.

Gruß,
Olaf


1. So hübsch wohl schon; Crispina war für ihre Schönheit berühmt. Aber sie sah eben anders aus als auf dieser "Münze".

2. Ich mache die bulgarischen Münzen schon oft auf, um zu sehen (und ggf. abzuspeichern), was es Neues an der Front gibt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 01.09.09 11:36

Zitat:
Every coin has its reproduction! So if you see it in a site that hosts replicas, that does not mean this item is replica as well because the antique remembers thousends of coins being produced of each single one . The authenticity is being prooved by the coin's diameter and weight and also the silver color of the metal - original patina.

Boah, ey - dem seine Nase muß eigentlich so weit überstehen, daß er 'ne weiß-rote Fahne dranhängen muß!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon nephrurus » Mi 02.09.09 09:26

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

unglaublich! ob die Bieter die Beschreibung wirklich gelesen haben?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon mias » Do 03.09.09 05:41

Hallo nephrurus,

mich wundert das auch, es scheint schon viele Leute zu geben, die "blind" geboten haben.

Mich wuerde interessieren, was Ihr von diesem Teil hier haltet?

http://cgi.ebay.com/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=270441682987&ssPageName=ADME:X:RTQ:US:1123

Es wurde vor ein paar Wochen bei Ebay verkauft. Wenn es eine Faelschung ist, dann wird deutlich, wie gefaehrlich Faelschungen sein koennen. An der Vorderseite kann ich persoenlich nicht verdaechtiges erkennen. Den gleichen Rueckseitenstempel habe ich vergeblich gesucht, wenngleich der Stil passen koennte. Das einzige, was die Muenze in meinen Augen verdaechtig macht ist, dass sie einfach zu perfekt ausschaut als dass sie fuer 1600USD bei Ebay verkauft wird. Ausserdem wirkt die Patina irgendwie nicht natuerlich.

Gruss,

Mias

P.S.: Nicht, dass Ihr glaubt, ich haette die Muenze gekauft. Der Ersteigerer kommt aus Frankreich.
Benutzeravatar
mias
 
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitragvon Xanthos » Do 03.09.09 09:37

@nephrurus

"RARE COPY NO MODERN IN GREY METAL WITH PATINA, POSIBLE LEAD? VERY NICE !!!"

Wenn ich das richtig verstehe, hält er die Münze für eine antike Fälschung.
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon beachcomber » Do 03.09.09 10:07

indalo ist normalerweise ein korrekter und erfahrener verkäufer. ich kann mir nicht vorstellen, dass er bewusst fälschungen verkauft.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon chinamul » Do 03.09.09 12:55

Möglicherweise will er aber auch nur damit sagen, daß es sich hier nicht um eines der Machwerke aus allerneuester Zeit handelt, mit denen unerfahrene Sammler gelinkt werden sollen. Viele halten ja schon das 19. Jahrhundert für nicht mehr zur Moderne zählend. Daher rührt vermutlich auch das teils absurde Gewese, das übereifrige "Kulturschützer" um alles machen, was älter als 100 Jahre ist.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon areich » Do 03.09.09 13:36

Apropos antike oder moderne Fälschung, was haltet ihr hiervon?
Dateianhänge
rev.jpg
obv.jpg
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 147