Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antoninus1 » Sa 02.10.10 11:06

Wie gesagt, es muss angemessen sein.

Stell euch vor ihr geht bei Rot über die Ampel.
Zack, zeigt euch jemand an.

Dann seht ihr, wie einer eine Zigarettenkippe wegwirft. Zack, Ordnungsamt anrufen.

Da parkt einer falsch und hat noch keinen Strafzettel? Zack, kommunale Parküberwachung informieren.

Ne danke!
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon 2360lexus » Sa 02.10.10 11:11

Ok,er ist mehrfach bei Ebay gemeldet worden.Nun was könnte es aussagen? Das er wohl keine Fälschungen vertreibt,oder aber das Ebay das am Axxxx vorbeigeht.Nun werden aber auch viele Händler von anderen Händlern aus dem Konkurenzkampf hinaus,gemeldet.Ebay unternimmt doch nur was wenn genügend Rote Bewertungen vorhanden sind,oder nicht?Ich kann Fälschung und Original nicht unterscheiden,ihr schon.Wo ist denn das Risiko,eine Münze zu erstehen,dann auf Rückgaberecht zu pochen weil es einen Fälschung ist,und dann Rot bewerten!! @kc, falls er dann Fälschungen verkauft,dürfte er wohl kaum vor Gericht gehen,oder irre ich mich das.Ausserdem meinte ich ja,das du eine Münze bezahlen sollst,und dann zurückgeben,mit dem Widerruf das es eine Fälschung ist.
Für alle geht die Sonne auf,die Rechnung nicht!!!
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Sa 02.10.10 11:24

@lexus

Das bringt nichts, weil du dann erst wieder ein Gutachten eines Experten bräuchtest, da JN sonst weiterhin auf die Echtheit pochen würde. Ebay macht auch nichts dagegen, weil die Chefetagen wohl mittlerweile auch Profitluft geschnuppert haben und sich Geschäfte verständlicherweise nicht kaputt machen wollen.

@Arminius

Cottbus wurde beispielsweise zur "Stadt der couragierten Menschen" gekürt :wink:

@antoninus


Ja genau, auf diese Pingeligkeiten habe ich auch total keine Lust. Das Denunzieren um jede Kleinigkeit, also im Prinzip die gegenseitige Überwachung der Bevölkerung war auch im 3. Reich an der Tagesordnung. Sowas muss heute nicht mehr sein, jedenfalls bei wirklichen Kleinigkeiten.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » Sa 02.10.10 12:57

Der hier zur Diskussion stehende Händler liest sicherlich alles mit. Warum wohl, lieber 2360lexus, ist er nicht strafrechtlich gegen die bisherigen Vorwürfe kriminellen Handelns vorgegangen? Weil er weise ist.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » Sa 02.10.10 13:54

2360lexus hat geschrieben:Ok,er ist mehrfach bei Ebay gemeldet worden.Nun was könnte es aussagen? Das er wohl keine Fälschungen vertreibt,oder aber das Ebay das am Axxxx vorbeigeht.Nun werden aber auch viele Händler von anderen Händlern aus dem Konkurenzkampf hinaus,gemeldet.Ebay unternimmt doch nur was wenn genügend Rote Bewertungen vorhanden sind,oder nicht?Ich kann Fälschung und Original nicht unterscheiden,ihr schon.Wo ist denn das Risiko,eine Münze zu erstehen,dann auf Rückgaberecht zu pochen weil es einen Fälschung ist,und dann Rot bewerten!! @kc, falls er dann Fälschungen verkauft,dürfte er wohl kaum vor Gericht gehen,oder irre ich mich das.Ausserdem meinte ich ja,das du eine Münze bezahlen sollst,und dann zurückgeben,mit dem Widerruf das es eine Fälschung ist.


um auf Deine ursprüngliche Frage zu antworten:
Der Typ ist ein Krimineller! und zu dieser Aussage stehe ich. Wenn ihm das nicht gefällt, kann er gern den Klageweg beschreiten! so rum wird ein Schuh draus, nicht anders rum!
Der Typ ist Händler und deklariert sein Käufe als Privat = erstes Vergehen!
Er verstösst regelmäßig gegen bestehendes Recht, in dem er illegal Münzen aus dubiosen Quellen ankauft und mit gefakten Rechnungen weiter verkauft. Dazu nutzt er eine Ltd. in Dresden um sich selbst fingierte Rechnungen und Herkunftsnachweise zu erstellen. Da er seine ebay-Verkäufe alle als Privat deklariert, dürften seine Einkünfte beim Finanzamt (wo auch immer) nicht gemeldet sein. Er ist Schweizer Staatsbürger und verkauft seine Münzen über deutsche ebay-accouts mit Artikelstandort Deutschland - warum wohl??? In die Schweiz selbst liefert er ja nicht- wird schon wissen warum...
Und die Tatsache, dass er nur wenige negative Bewertungen hat, hat verschiedene Ursachen. Erstens nutzt er zahlreiche verschiedene accounts- alle privat. Er hatte schon zahlreiche negative Bewertungen, er lässt diese dann jedoch wieder löschen und legt diese accounts eine Weil still. Gezählt werden ja immer nur die Bewertungen der letzten 12 Monate.
Und dass er wissentlich massenhaft Fälschungen verkauft, darüber muss nicht diskutiert werden, das ist seit Jahren bekannt.
Anbei eine dieser fingierten Rechnungen, wo er sich selbst einen Herkunftnachweis erstellt. Kannst ja mal nachschauen, wem die Firma gehört:
http://www.oertliches-branchenbuch.com/ ... vid+Suter/
Dateianhänge
suter.JPG
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Arminius » Sa 02.10.10 16:16

@kc

Cottbus liegt ja auch im Osten!
Besucher und Nutzer willkommen

Einstein zugeschrieben: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Benutzeravatar
Arminius
 
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon emieg1 » Sa 02.10.10 19:06

Als intensiver Beobachter bei ebay könnte man sich pausenlos aufregen: "Kriminelle" aus allen Ländern... nicht nur aus Deutschland, auch aus Spanien und Irland und Bulgarien undundund überschwemmen den virtuellen Marktplatz mit einer Vielfalt von mehr oder weniger erkennbaren Fälschungen. Kriminell i.S.d. Gesetzes sind viele, aber wie so oft: Wo kein Kläger, da kein Richter! Wie schon treffend bemerkt: ebay selbst kümmert sich einen feuchten Kericht darum: Erstens schneiden sie sich natürlich ins eigene Fleisch, aber zweitens wären sie wohl auch hoffnungslos überfordert und das mit Recht!

ebay stellt lediglich die Möglichkeit zur Verfügung, eine online-Auktion zu tätigen. Für die Auktion verantwortlich bzw. für deren Inhalt bzw. Richtigkeit ist jeweils der Anbieter.

Wer bei ebay herumsteigert, muss sich selbst auch erstmal kundig machen... wer Münzen im Internet ersteigert, sollte sich vorher sehr gut informieren - ob das nun Antike oder andere sind. Wer in der weiten Welt des Internets unterwegs ist, sollte sich sowieso im Klaren darüber sein, dass dies kein Ort für "Weicheier" ist, die jeden Kauf für zweieurofuffzig mit der grösstmöglichen Rechtsicherheit abgesichert haben wollen. Hier ist der mündige Sammler gefragt, der eigenverantwortlich vorab prüft und forscht und im Gegenzug dazu manchmal eine Münze unterpreisig erhält - sprich: ein Schnäppchen macht!

Sicher: das Internet ist kein rechtfreier Raum, aber die schier unendlichen Weiten der Datenautobahnen suggerieren dies manchmal. Betrügereien kommen genau so gut im "nichelektronischen" Handelsverkehr vor, nur dort bekommen Dritte es normalerweise nicht mit - diese Problematik bleibt normalerweise zwischen zwei Handelspartnern stecken! Betrügereien dort werden auch nur verfolgt, wenn sich einer der Vertragspartner rechtlich bemüht.

Ich persönlich rege mich nicht über notorische Fälschungsverkäufer auf, sondern wundere mich nur über die vielen, die offensichtlich naiv ins Blaue hinein auf die Fälschungen dieser Verkäufer bieten....
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon 2360lexus » So 03.10.10 00:41

@nephrurus
ist wusste ja nicht in wie weit Du deine recherchen voran getrieben hast.Gut wenn alles so ist,wie Du es beschreibst dann ist er ein Gauner..Aber es ändert nichts an der Tatsache,das Ihr ihn gewähren lässt..Die Beweise die Du gegen ihn hast,müssten doch zu benutzen sein?Vielleicht hat mich auch nur das Wort "Kriminell'" in den zusammenhang gestört.Kriminell sind manche Politiker für mich.Ich wollte auch niemanden verteidigen in diesem sinne,nur fand ich das diesem Forum unwürdig,sich auf jemanden einzuschiessen,dessen Schuld vorm dem Gesetz nicht erwieden ist.Es ist was anderes hier jemanden anzuprangern,aber ihn weiter seine Sachen abziehen zu lassen.Meine objektive Meinung ist,wenn ihr alle was dagegen unternehmen wolltet,hättet ihr was erreicht.Und nicht nur in diesem Forum,der verkauft Fälschungen,wir erkennen sie,was mit den anderen nicht so firmen Käufer ist,ist uns egal.So kommt es mir jedenfalls vor.
Guss lexus
Für alle geht die Sonne auf,die Rechnung nicht!!!
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon areich » So 03.10.10 01:08

Schön, daß wir drüber gesprochen haben.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kuddlbutschi » So 03.10.10 20:50

hallo,

okay,ich denke das viele die den markt bei ibää schon länger verfolgen einfach die fake-verkäufer ignorieren,das mache ich auch.am anfang habe ich so änlich reagiert wie 2360lexus....jeden handfesten beweis bei ibää verpfiffen und sogar käufer freundlich darauf hingewiesen(damals ging das halt noch)und was ist am ende rausgekommen....NIX.wenn ich ihn zur strecke bringen will,muss ich vor gericht.entweder er zeigt mich an oder ich ihn.mal erlich.....wer hat denn so viel zeit,geld und nerven einen von vielen vielleicht das handwerk zu legen.es ist falsch zu behaupten das forummitglieder nur zugucken.jeder der hier mitliest ist doch informiert oder gewarnt bei einigen verkäufern eben halt nicht oder mit vorsicht zu kaufen.wer das halt ignoriert und da kauft ist selber schuld.....niemand kann einen anderen verbieten da und da nicht zu kaufen.ich selber rege mich nicht mehr so viel über die fake verkäufer auf,aber umso mehr über die honks die da kaufen.
kuddlbutschi
 
Registriert: So 22.03.09 15:07
Wohnort: Hamburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » So 03.10.10 21:04

und da man ja einige Forenmitglieder nicht kennt, erscheint es definitiv besser, hier nicht die ganze Geschichte und deren Stand bzw. Fortschritte zu veröffentlichen.
Fakt ist, dieser Nepos wird böse enden ...
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » So 03.10.10 21:10

Wie mag seine Strafe aussehen? Mehrere Jahre Knast?
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » So 03.10.10 21:23

Der Mensch lebt in der schönen Schweiz, hat sein(e) Geschäft(e) in Deutschland. Genau so, wie deutsche Staatsanwälte wenig mit im Ausland begangene Straftaten beschäftigt sind, werden schweizer Staatsanwälte und Gerichte sich mit den von dort aus gesehenen, im Ausland begangenen Straftaten beschäftigen. Die Lücke ist da, aber keiner kann sie füllen.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon 2360lexus » So 03.10.10 23:40

nephrurus hat geschrieben:und da man ja einige Forenmitglieder nicht kennt, erscheint es definitiv besser, hier nicht die ganze Geschichte und deren Stand bzw. Fortschritte zu veröffentlichen.
Fakt ist, dieser Nepos wird böse enden ...

Hallo,ich bin mal so frei das auf mich zu beziehen.Mir ist es völlig egal wie und wo JN zur Rechenschaft gezogen wird! Ich finde es trotzdem heuchlerisch von dir/euch über jemanden herzuziehen von dem Ihr wisst das er "Kriminell" aktiv ist,aber es euch eigentlich egal ist,solange es euch nicht betrifft.@nephrurus du kommst mir wie ein Denuziant vor,hier im Forum den Rädelsführer spielen,aber im Real Leben lieber weggucken.Ist meine eignen objektive Meinung.Oh der böse JN was er doch Kriminelles macht.Und was ist denn schlimmer,das machen oder das wegschauen?? Ihr regt euch alle hier auf das er Fälschungen verkauft,aber es trifft euch ja nicht,weil ihr sie erkennt.Aber was mit den anderen unerfahrenen Sammlern ist,das krazt euch doch nicht.Nur hier im Forum seinen Frust entladen,das kann jeder.Mal Eigeniniative entwickeln ist angesagt.Aber nein,vorm PC ist man ja vermeintlich sicher.!! Na dann..
Für alle geht die Sonne auf,die Rechnung nicht!!!
2360lexus
 
Registriert: Mo 06.03.06 12:07
Wohnort: Neumünster,S-H

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » Mo 04.10.10 10:29

Mein Gott, 2360lexus. Warum gehst du denn nicht mit dem Schwert des Gerechten zur Staatsanwaltschaft?
Du kannst davon ausgehen, dass spätestens im Zuge des Skandals mit den von hessischen Behörden beschlagnahmten Münzen hier eifrig mitgelesen wird.
Die hier erhobenen Vorwürfe sind sicherlich bekannt.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 241