Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon JohannesR » Di 08.02.11 00:10

Hallo Pscipio,

Danke für die schnelle Antwort; also für Sammler wertlos und die Patina künstlich? Bei den "Fake reports" konnte ich nichts ähnliches finden.
Hoffnungslos überbezahlt? Oder noch akzeptabel?

Woran erkennt man diesen Nachschnitt?

Danke und Grüße, JohannesR
JohannesR
 
Registriert: Di 07.12.10 21:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Pscipio » Di 08.02.11 00:22

Die meisten Sammler erachten bearbeitete Münzen als wertlos (wenn sie die Bearbeitung erkennen); ich stimme ihnen da zu. Bei den Fake Reports wirst du die Münzen auch nicht finden, da es sich ja nicht um Fälschungen handelt, sondern um Originale, die bearbeitet wurden. Das Erkennen von Bearbeitungen ist unterschiedlich schwierig, je nachdem, wie extensiv und wie gut die Schnitzerei ist. Es braucht dazu vor allem ein geschultes Auge und Stilkenntnisse.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon PeterI » Di 08.02.11 00:24

Pscipio hats schon gesagt. Bearbeitung erkennst du am Stil der Münze, dafür ist Erfahrung notwendig, hier war vor kurzem ein Thread:
viewtopic.php?f=6&t=39092&p=325900&hilit=stil#p325900

Ja. Patina ist künstlich. Münze wurde entpatiniert, bearbeitet und repatiniert.

Für Sammler sind die Dinger wertlos... für Laien, viell. schon was wert.

Schreibe ihm, dass du vom Kaufvertrag zurück trittst, weil die Bearbeitung nicht in der Beschreibung erwähnt wurde (Mangel in der Beschaffenheit).


p.s. Sein Verweis auf gekauft wie gesehen zieht nicht, weil du als Laie nicht wissen kannst wie so eine Münze auszusehen hat, er muss auf Mängel hinweisen.
Das ist, wie wenn du ein Auto verkaufst und sagst, gekauft wie gesehen und später stellt sich heraus, das Teil hatte drei Unfälle.

Die Gewährleistung hätte er ausschließen können, wenn er sich als ahnungsloser Privatverkäufer ausgegeben hätte (mit Ausschluß der Haftung)... hat er aber nicht, also hast du deine Gewährleistungsrechte.
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon justus » Di 08.02.11 04:01

nephrurus hat geschrieben:ich bin sprachlos!

Gute Besserung ! Der alte Lateiner würde dazu wohl sagen: "Si taces, philosophus manes"! :lol:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » Di 08.02.11 10:25

justusmagnus hat geschrieben:
nephrurus hat geschrieben:ich bin sprachlos!

Gute Besserung ! Der alte Lateiner würde dazu wohl sagen: "Si taces, philosophus manes"! :lol:


genau, bei der Art und Weise wie du die Sache verhamrlost, könnte man glatt den Eindruck gewinnen, du hast selbst etwas mit der Sache zu tun 8O
Hier wird von verschiedenen Mitgliedern darauf hingewiesen, dass mehrere accounts- vermutlich vom gleichen Inhaber- dazu benutzt werden um reihenweise und regelmäßig Fälschungen zu verkaufen. Und es wurde darauf hingewiesen, dass er auch mehrfach darauf hingewiesen wurde und du sagst: der ist ganz ok, ich kenne den?
Genau an der Stelle darf man schon mal sprachlos sein-oder?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon JohannesR » Di 08.02.11 10:51

Hallo Pscipio und PeterI,

das hat mir doch schon weitergeholfen auf meinem Weg zum Münzexperte - fühle mich aber etwas wie die amerikareisende Ameise in Altona!

Das Bild ist also viel zu konturiert für den sonstigen Abnutzungsgrad der Münze. Sind die Münzen dann originalgetreu nachgearbeitet oder ist das mehr ein Phantasieschnitt (z.Bsp die Haare der Faustina - die waren wahrscheinlich vorher völlig platt?) und was mögen die Münzen überhaupt noch wert sein?

Werden die Münzen durch das nacharbeiten völlig wertlos oder sind sie noch ein bis zwei Zehner wert - die sie vielleicht gekostet hätten, wenn man nicht auf den angeblich super Erhaltungszustand reingefallen wäre?

Vielen Dank auch noch; find's irgendwie traurig (die Welt ist schlecht)

Viele Grüße, JohannesR
JohannesR
 
Registriert: Di 07.12.10 21:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon areich » Di 08.02.11 11:14

Wie Lars schon sagte, einen Wert haben die nicht mehr.
Was natürlich nicht heißt, daß man sie nicht verkaufen kann, an Leute die keine Ahnung haben (ist nicht böse gemeint).
Ich würde das nicht tun wollen. Prinzipiell werden da schon die Originaldetails nachgeschnitzt, obwohl da oft völlig andere Sachen herauskommen, weil der Schnitzer keine Ahnung hat, was wirklich drauf war. Stell Dir mal vor, Du würdest originalgetreu die Mona Lisa nachmalen, würde die hinterher auch nur annähernd so aussehen wie das Original?

Also gib sie zurück, nutze alle Möglichkeiten aus, die Ebay Dir bietet, was Meldungen und Reklamationen angeht und pass auf Ebay in Zukunft ordentlich auf. Bei den Antiken ist ein großer Teil falsch oder Schrott, wenn es nicht eine Handvoll gewerbliche Händler gebe müsste man dort gar nicht reinschauen.

Man kann sehr ehrliche abgenutzte Sesterzen, so wie sie von den Schnitzern als Grundlage genommen werden, für wenig Geld auf Börsen kaufen. Die sind tausend mal besser als nachgeschnitzte.

Andreas
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Di 08.02.11 11:31

Ich finde, dass der von Johannes gezeigte Hadrian-Sesterz noch einigermaßen erträglich ist, trotzdem er sichtbar beschnitzt wurde. Bei dieser Münze würde ich nicht gleich soweit gehen und sagen, dass der völlig wertlos und für die Tonne ist. Man könnte damit auch sicher noch irgendwas anderes anstellen. :wink: Man sollte diese Schnitzanbieter aber nicht unterstützen und ihre Angebote meiden, auch wenn sie mal echte & ungeschnitzte oder kaum sichtbar geschnitzte Münzen verkaufen.
Zu beiden Sesterzen kannst du unter diesen Links ein paar echte Vergleichsstücke finden. Und sonst einfach wann immer es geht bei acsearch Münzen anschauen. Der Rest kommt von selbst.

http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#0

http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#0


Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » Di 08.02.11 12:11

für mich ist ein verfälschtes Original eben kein Original mehr und somit wertlos!
Aber das mag jeder für sich selbst entscheiden. Ich stelle mir bei solchen Dingern grundsätzlich die Frage: was genau wird hier eigentlich bewundert?
Der erkennbare antike Rest oder die Handwerkskunst der Moderne???
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon JohannesR » Di 08.02.11 13:52

Das sehe ich eigentlich genauso. Und was mich ganz besonders dabei stört, ist das Verschweigen der Bearbeitung. Auch ein noch so schönes Ergebnis ändert das nicht. Aber wenn's dabei stehen würde, wären die Gebote evtl. doch niedriger und genau das will der Verkäufer ja erreichen - hohe Gebote.

Ich danke Euch für Euren Rat
JohannesR
 
Registriert: Di 07.12.10 21:02

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » Fr 11.02.11 22:43

da hat vermutlich wieder jemand eine Erbschaft gemacht:
http://shop.ebay.de/10kathrin68/m.html
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kuddlbutschi » Fr 11.02.11 23:37

hallo,

ja,da kann einem übel werden.....immer der gleiche mist mit sammlungsauflösung,nachlass oder opas wundertüte mit zigarrenaufklebern.und wenn dann wie in diesem angebot noch künstlich fehler wie solidus statt aureus eingebaut werden,die einen ahnungslosen vortäuschen, spiegelt das den verfall von ibäähhs antiken münzen.
kuddlbutschi
 
Registriert: So 22.03.09 15:07
Wohnort: Hamburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » Sa 12.02.11 00:46

nephrurus hat geschrieben:da hat vermutlich wieder jemand eine Erbschaft gemacht:
http://shop.ebay.de/10kathrin68/m.html

Nee, die Erbschaft wurde ausgeschlagen. :)
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Mi 16.02.11 10:18

Der Vespasian von nostronomo (entschuldige die ungefragte Verwendung deiner Fotos) scheint genauso hergestellt worden zu sein wie die neulich gezeigte Aelius-Fälschung. Es könnte auch ein spanisches Produkt sein, denn die Vertiefungen in der Mitte der Münzen ähneln sich sehr, auch wenn es aus meinen Aufnahmen nicht so deutlich hervorgeht.

Sehr ähnlich:

1. Die Schüsselform des Schrötlings mit mittiger Vertiefung und hohem Rand (als wenn aufgehämmert)
2. Fast identisches Gewicht: Aelius = 18,45g......Vespasian 18,2g


Grüße

kc
Dateianhänge
normal_IMG_2787[1].jpg
Aelius%20Sesterz[1].jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nostronomo » Mi 16.02.11 13:18

kc hat geschrieben:Der Vespasian von nostronomo (entschuldige die ungefragte Verwendung deiner Fotos) scheint genauso hergestellt worden zu sein wie die neulich gezeigte Aelius-Fälschung. Es könnte auch ein spanisches Produkt sein, denn die Vertiefungen in der Mitte der Münzen ähneln sich sehr, auch wenn es aus meinen Aufnahmen nicht so deutlich hervorgeht.

Sehr ähnlich:

1. Die Schüsselform des Schrötlings mit mittiger Vertiefung und hohem Rand (als wenn aufgehämmert)
2. Fast identisches Gewicht: Aelius = 18,45g......Vespasian 18,2g


Grüße

kc

Kein Problem, kannst das Bild behalten :wink: werde es von meiner Galerie entfernen.
Die Angelegenheit hat sich erledigt, ich kann die Münze gegen volle Rückerstattung zurückgeben,
habe ich eigentlich von dem Verkäufer auch nicht anders erwartet, mit der Zeit kennt man die Leute bei Ricardo.

Gruss Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 265