Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Mo 24.10.11 20:53

Genau, für die Zeit ist die Münze viel zu leicht. 30 Jahre später war ein solches Gewicht für einen Großteil der geprägten Sesterzen normal.
Außerdem sind Sesterzen der Julia Paula extrem selten und daher sehr teuer. Deshalb kann es sich nur um eine schlechte Fälschung handeln.
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Pscipio » Mo 24.10.11 20:56

Bei dem Stil und der Machart braucht man keine Gewichtsangabe.

Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 24.10.11 20:56

So falsch wie Pamela Andersons vordere Thoraxweichteile.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nostronomo » Di 25.10.11 00:10

Nun ja, bei Päm’s Oberteile hätte ich auch keine Mühe zwischen echt und falsch zu unterscheiden,
ob da noch die Rede von Weichteilen sein kann? :mrgreen:
Jetzt mal Spass bei Seite, es sind einige Münzen bei ebay unterwegs bei denen ich mich als leihe
sehr schwer tue zwischen echt und falsch zu unterscheiden, die meisten davon können die Profis hier razfaz erkennen.
Auch bei solchen banalen Münzen wäre es sinnvoll diese in diesem Thread rein zu stellen, meint ihr nicht?
Also den Sesterz fand ich schon als nennenswert.
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Do 27.10.11 12:32

Ich vermute mal, dass der folgende Aureus ein goldfarbener Antoninian ist:

http://www.ebay.de/itm/Rom-Caesar-Heren ... 20bdf0466c


Oder können die silberfarbigen Stellen auch durch schlechte Belichtung entstanden sein? Denn hier ist noch eine Goldmünze vom gleichen Anbieter mit
anderem ebay-Account: Auch bei dieser schimmert ein Silberton durch.

http://www.ebay.de/itm/Nero-Caesar-Aure ... 4cfb0e6133
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Do 27.10.11 13:10

kc hat geschrieben:Ich vermute mal, dass der folgende Aureus ein goldfarbener Antoninian ist:


Wie denn ein Antoninian? Ich sehe keine Strahlenkrone :)
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Constantinus » Do 27.10.11 14:30

Ich sehe da zwei Aurei und im ersten Moment nichts, was auf eine (Ver-)Fälschung hindeuten würde.
Benutzeravatar
Constantinus
 
Registriert: Sa 01.04.06 19:35
Wohnort: Bern

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Do 27.10.11 14:47

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:
kc hat geschrieben:Ich vermute mal, dass der folgende Aureus ein goldfarbener Antoninian ist:


Wie denn ein Antoninian? Ich sehe keine Strahlenkrone :)

Wo ist die denn plötzlich hin? :oops:
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon chinamul » Do 27.10.11 15:38

Als ich diesen Solidus vor vielen Jahren auf einer Münzmesse erwarb, kam er mir gleich ein bißchen untergewichtig vor. Dann aber sagte ich mir, daß er wohl von einem Spitzbuben um einen kleinen Streifen am Rand erleichtert worden sei.

valentinian 1 solidus falsch.jpg

VALENTINIANUS I 364 – 375
AV Solidus Antiochia 364 – 367
Av.: D N VALENTINIANVS P F AVG - Geharnischte und drapierte Büste rechts mit Perldiadem
Rv.: RESTITVTOR REI PVBLICAE - Valentinianus frontal stehend; Kopf nach rechts; in der Rechten Standarte mit Kreuz, in der Linken Victoria auf Globus
Links im Feld: Langkreuz
Im Abschnitt: *ANT I*
RIC 2; C. 28
21 mm / 3,99 g

Inzwischen habe ich ein beidseitig stempelgleiches Stück in der fake gallery (s. Link!) gefunden und bin mir jetzt ziemlich sicher, daß ich seinerzeit auf eine Fälschung hereingefallen bin. Sowohl mein Exemplar als auch dasjenige aus der fake gallery scheinen geprägt zu sein.
http://www.forumancientcoins.com/fakes/ ... 2&pos=4587

Könnt Ihr meine Annahme bestätigen, daß auch mein Stück gefälscht ist? Immerhin könnte ich meiner Frau dann noch bis Weihnachten ein nettes Schmuckstück daraus machen lassen, denn um gutes Gold wird es sich ja wohl handeln.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon beachcomber » Do 27.10.11 16:06

kc hat geschrieben:Ich vermute mal, dass der folgende Aureus ein goldfarbener Antoninian ist:

http://www.ebay.de/itm/Rom-Caesar-Heren ... 20bdf0466c


Oder können die silberfarbigen Stellen auch durch schlechte Belichtung entstanden sein? Denn hier ist noch eine Goldmünze vom gleichen Anbieter mit
anderem ebay-Account: Auch bei dieser schimmert ein Silberton durch.

http://www.ebay.de/itm/Nero-Caesar-Aure ... 4cfb0e6133

die sind schon ok, aber die preise sind läcjerlich hoch!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 27.10.11 18:03

chinamul hat geschrieben:Könnt Ihr meine Annahme bestätigen, daß auch mein Stück gefälscht ist? Immerhin könnte ich meiner Frau dann noch bis Weihnachten ein nettes Schmuckstück daraus machen lassen, denn um gutes Gold wird es sich ja wohl handeln.

Gruß

chinamul


Leider ist es wohl so. Einige seltsam geformte Buchstaben sind auf beiden Stücken genau gleich, auch einige Buchstabenverschiebungen und -abstände, so daß es sich wohl um zwei Abschläge derselben modernen Stempel handelt. Gefährlich, gefährlich!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon pertinax » Do 03.11.11 19:03

Hallo liebe Münzfreunde,

hier ein garantiert echter Solidus des HUNORIUS !!!!

LG Pertinax

http://www.ebay.de/itm/ROMAN-EMPIRE-Hun ... 2c60500b00
pertinax
 
Registriert: So 19.06.11 16:58

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 03.11.11 19:11

Hunorius - ach ja, der Hunnenkönig aus Lennestadt! Na, da heißt's ja zuschlagen...

Homer :roll:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Do 03.11.11 19:21

könnte in der tat Hunorius sein. der war 457 bis 460 könig des reiches der westhunnen. stempel sind zwar etwas müde,
aber die gelbliche farbe spricht eindeutig für gold. daher z.Z. bei dem stand ein superschnäppchen. denke aber nicht,
das die da stehen bleibt. wird wohl eher so um die 800 Euro werden.

wir werden sehen 8)

gruesse a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon quisquam » Do 03.11.11 19:24

Mir gefällt vor allem die Übersetzung "unbekante" in "non-edge" und "die Münze ist aus nachlass" in "The coin is made of a weakening".

Grüße, Stefan
Zuletzt geändert von quisquam am Do 03.11.11 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 285