Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon zauberer_jackl » Mo 19.12.11 23:36

Wenn der Verkäufer sich sträubt, brauchst du bei Paypal ein schriftliches Gutachten eines Fachmannes, daß der Käuferschutz wirksam wird. Ein gewerblicher Münzhändler zählt, auch wenn er nur Euros verschärbelt, ein versierter privater Sammler nicht. Weiß ich aus - leider leidvoller - Erfahrung. Nicht alles ist Gold, was glänzt - und Paypal verspricht mehr, als es hält.
Benutzeravatar
zauberer_jackl
 
Registriert: Di 04.10.11 16:22

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon M. V. Celerinus » Mi 21.12.11 21:48

zauberer_jackl hat geschrieben:Wenn der Verkäufer sich sträubt, brauchst du bei Paypal ein schriftliches Gutachten eines Fachmannes, daß der Käuferschutz wirksam wird. Ein gewerblicher Münzhändler zählt, auch wenn er nur Euros verschärbelt, ein versierter privater Sammler nicht. Weiß ich aus - leider leidvoller - Erfahrung. Nicht alles ist Gold, was glänzt - und Paypal verspricht mehr, als es hält.



Danke dir für deine Antwort. Ich laß mal lieber die Finger davon.

Viele Grüße,

Stephan
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel
Benutzeravatar
M. V. Celerinus
 
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » Do 22.12.11 00:06

zauberer_jackl hat geschrieben:Wenn der Verkäufer sich sträubt, brauchst du bei Paypal ein schriftliches Gutachten eines Fachmannes, daß der Käuferschutz wirksam wird. Ein gewerblicher Münzhändler zählt, auch wenn er nur Euros verschärbelt, ein versierter privater Sammler nicht. Weiß ich aus - leider leidvoller - Erfahrung. Nicht alles ist Gold, was glänzt - und Paypal verspricht mehr, als es hält.


Ist an sich klar. Sind zugesicherte Eigenschaften nicht gegeben, der Käufer also betrogen wurde und dies bei paypal vorbringt, muss er dies nachweisen. Paypal ist international, aber dieser Grundsatz findet sich auch im BGB, im deutschen Recht. Verwundert bin ich somit nicht. Ob der Veräußerer gewerblich oder privat bei ebay angemeldet ist, spielt da keine Rolle.
Abgesehen von der Frage der Zusicherung bestimmter Eigenschaften: paypal suggeriert, dass der gesamte Versendungsweg dem Schutz unterliegt. Das stimmt so nicht. Versichert ist der Weg vom Veräußerer zur Postanstalt. Danach ist die Post haftbar. So einfach ist das.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon pepone » Fr 23.12.11 20:48

Hab diesen Sesterzen schon eine Zeitlang und kann mich mit ihm irgendwie nicht anfreunden.
Die Rs. sieht für mich Ok aus, aber das Poträt finde ich ganz untypisch für Septimius und hab auch noch kein ähnliches auf einem Sesterzen gesehen.
Fängt bei der Nase an und hört beim Bart auf.
Ist das ein Fake ?

Gruss
Simon
Dateianhänge
sept112.jpg
Benutzeravatar
pepone
 
Registriert: So 28.12.08 10:00
Wohnort: Altdorf

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 23.12.11 21:22

Ich halte die Münze für antik.
Entweder hatte der Stempelschneider einen richtig schlechten Tag, oder Dein Stück ist eine antike Imitation. Aber hier will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, ich bin auf Curtis' Meinung gespannt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon curtislclay » Fr 23.12.11 21:53

Sieht aus wie eine antike Nachahmung, für Sesterze dieser Epoche recht selten, aber ohne die direkten historischen Beziehungen der offiziellen Stücke.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon pepone » Sa 24.12.11 08:58

An eine Antike Imitation hab ich garnicht gedacht.
Danke euch beiden.

Frohe Weihnachten wünscht
Simon
Benutzeravatar
pepone
 
Registriert: So 28.12.08 10:00
Wohnort: Altdorf

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon M. V. Celerinus » So 25.12.11 14:41

Guten Tag,

Ich habe mir diese Münze des Julianus II. ersteigert....:

http://www.ebay.de/itm/160698076980?ssP ... 1439.l2649

Nun bekam ich die Münze per Post und habe das Gefühl eine Replik ersteigert zu haben, bin mir aber nicht sicher. Der Verkäufer bot mir aber fairerweise an die Münze zurück zu nehmen falls ich bei meiner Meinung bleibe, was ich wirklich mehr als gut finde. Ich würde mich daher über eure Meinung zu dieser Münze freuen.

Viele Grüße,

Stephan
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel
Benutzeravatar
M. V. Celerinus
 
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » So 25.12.11 18:53

Das Bild auf Ebay ist nicht sehr gut - vielleicht kannst Du ein besseres dazustellen?
Insgesamt halte ich die Münze für echt; den Verkäufer schätze ich als vertrauenswürdig ein.
Natürlich kann jedem mal etwas durchrutschen, daher: versuch' mal bessere Bilder einzustellen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon manuel1935 » So 25.12.11 18:56

Ich halte sie für echt. Eine Replik so zuzurichten wäre aufwändiger, als sie zu erzeugen.
manuel1935
 
Registriert: Mo 17.10.05 16:39
Wohnort: 53177 Bonn

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon M. V. Celerinus » So 25.12.11 22:32

Homer J. Simpson hat geschrieben:Das Bild auf Ebay ist nicht sehr gut - vielleicht kannst Du ein besseres dazustellen?
Insgesamt halte ich die Münze für echt; den Verkäufer schätze ich als vertrauenswürdig ein.
Natürlich kann jedem mal etwas durchrutschen, daher: versuch' mal bessere Bilder einzustellen.

Homer



Guten Abend,

Bessere Bilder kommen morgen, heute bekomme ich das nicht mehr hin....zuviel Gänsebraten und Wein.

Viele Grüße,

Stephan
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel
Benutzeravatar
M. V. Celerinus
 
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » So 25.12.11 23:05

Okay, das ist eine plausible Begründung!

Homer :drinking:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon M. V. Celerinus » Mo 26.12.11 14:20

Homer J. Simpson hat geschrieben:Okay, das ist eine plausible Begründung!

Homer :drinking:



Guten Tag,

Ja, der gestrige Tag und der Abend waren wirklich nahrhaft.... :D Da langt die Kraft, mehr der Wille, nicht mehr aus um Bilder zu knipsen. Deshalb nun heute die Bilder.

Justinian VS.JPG


Justinian rS.JPG


Viele Grüße,

Stephan
"Die Aufgabe des Lebens besteht nicht darin, auf der Seite einer Mehrzahl zu stehen, sondern dem inneren Gesetz gemäß zu leben." - Marc Aurel
Benutzeravatar
M. V. Celerinus
 
Registriert: Mo 01.08.11 18:44
Wohnort: 21271 Hanstedt

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon nephrurus » Do 29.12.11 20:59

http://www.ebay.de/itm/HADRIANUS-QUINAR ... 600wt_1401
wie ist das eigentlich rechtlich??? er behauptet ja nicht dass es ein Original ist - stattdessen eine Art Eigenkreation 8O
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon quisquam » Do 29.12.11 21:12

Er schreibt, dass der Quinar ein "Oryginal" ist. Ich denke auch, dass es reicht das Stück als Quinarius zu bezeichenen, denn Fälschungen oder Reproduktionen haben kein Nominal.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 9 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 290