Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » So 27.05.12 18:28

beachcomber hat geschrieben: wenn der falsch ist, fall ich vom glauben ab! :)
diese 'halos' (wie ein andersfarbiger schatten)um die büste, und die kleinen kupferauflagen bei 1 uhr auf dem av, sind für mich typische echtheitsmerkmale, von den fliesslinien ganz zu schweigen!


Das sind ja wirklich ernsthafte Konsequenzen, Dich künftig zu den Ungläubigen zählen zu sollen :wink: . Aber es hilft wohl nichts, Tatsachen muß man ins Auge schauen: Wie bereits früher schon bei einer Faustina, deren Falschheit scipio anzeifelte, habe ich diesen Max. Thr. mit noch ener ganzen Reihe weiterer Fälschungen für 5.- Eur. aus einer authentischen (Erzeuger-)quelle gekauft. Die kleinen Cu-Fleckchen sind ohne Bedeutung, konnte sie wegwischen. Andersfarbige Schatten sind wohl eher ein Scan-Problem mit der farbgetreuen Widergabe, auf dem Original sind sie nicht zu sehen. Die Fließlinien in ihrer relativen Grobheit scheinen mir nicht als Kriterien für eine Echtheit zu taugen. Feinere Linien finden sich nicht!
Im Übrigen scheint die Form sehr genau von einem echten Original abgenoimmen worden zu sein.

Grüße von

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » So 27.05.12 19:35

hi,

@drake: authentische erzeugerquelle? damit meinst du eine quelle, die fälschungen produziert, d.h. man hat dir die münze als fälschung für 5 euro
verkauft?

gruss a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » So 27.05.12 23:54

Riuchtig, antinovs,

für 5 Euro und einige weitere andere Typen gleich"guter" Qualität ebenso, geschehen in Berlin anlässlich einer Münzbörse vor etwa 10 Jahren. Händler sehr seriösen Auftretens, Sprache: Deutsch mit schwerem balkanischen Akzent, na ja, weitere Schlüsse meinerseits auf den Erzeuger sind allerdings spekulativ.

Gruß

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Mo 28.05.12 08:15

drakenumi1 hat geschrieben:Riuchtig, antinovs,

für 5 Euro und einige weitere andere Typen gleich"guter" Qualität ebenso, geschehen in Berlin anlässlich einer Münzbörse vor etwa 10 Jahren. Händler sehr seriösen Auftretens, Sprache: Deutsch mit schwerem balkanischen Akzent, na ja, weitere Schlüsse meinerseits auf den Erzeuger sind allerdings spekulativ.

Gruß

drake


guten morgen,

da muss ich jetzt nochmal nachfragen (vielleicht war meine frage etwas missverständlich)?

hat der damalige händler dir diese münze bewusst als fälschung angeboten oder als eine authentische münze?

gruss a.

P.S.: vielleicht konntest du ja in einem separaten thread diese besagten münzen von damals nochmal zusammen präsentieren?
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » Mo 28.05.12 12:42

Hallo, antinovs,

also nochmals ganz präzise: Diese Fälschungen lagen mit noch weiteren anderen Typen (auch Fälschungen) gut als solche gekennzeichnet (!) auf seinem Verkaufstisch. Ich wählte 7 Stück davon als mir sehr interessant aus (habe sie jetzt nochmal alle zusammengelegt und gezählt) und habe pro Stck. 5.- Euro bezahlt. An meiner Beurteilung als "seriöser Händler" habe ich nichts zu korrigieren. Korrigieren möchte ich heute lediglich meinen Fehler von damals, nicht noch mehr andere Stücke erworben zu haben. Aus rein technologischen Gründen, versteht sich, und nicht aus kommerziell betrügerischen. Dieser ganze Komplex ist nämlich in meinen Augen auch ein sehr interessantes Sammelgebiet und wohl überdies ein recht seltenes, wenn auch weniger für den grundehrlichen Numismatiker als für einen ehemaligen Staubwischer auf dem Fachgebiet der Materialtechnologie. Na gut, ich halte mich ein wenig für beides, wenn auch die Tiefgründigkeit etwas zu wünschen läßt .... :wink: Dabei will ich mal solche Machwerke, wie sie heute jederzeit auf orientalischen Märkten einerseits für Touristen oder bei ebay aus bulgarischer Quelle angeboten werden, ausschließen.
Ich rätsele noch: Worauf willst Du mit Deinen Nachfragen hinaus?? Hast Du den Verdacht, ich wäre damit einst maßlos übers Ohr gehauen worden? :cry: :wink: Nee, laß man, ich habe meine Sammlung Stück für Stück mit ganz wenigen Ausnahmen von einem durch und durch integren Händler in Berlin erworben, bei ihm war die Möglichkeit, voll in die Sch ..... zu greifen, sehr stark reduziert.

Diese Fälschungen als Bild-Komplex hier im Forum einzustellen, ist natürlich möglich, wenn ich auch in der Vergangenheit die meisten schon gezeigt habe. Ansonsten müßte ich noch gutklassige Scans machen, die auch aussagekräftig im Detail sind. Mal sehen .....

Gruß

drake
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » Mo 28.05.12 13:36

Noch schnell einen Nachschlag zu diesem Thema, weil ich ganz brauchbare Scans für den folgenden Trajan-Denar vorliegen habe: Die Umstände des Erwerbs sind die gleichen, wie die oben für Max. Thrax geschilderten. Also ebenfalls kalt gepreßt. Ich sehe allerdings auch mehr, als Ihr auf den Scans: Die seidig glatten Flächen der Felder, - sehr verräterisch!
Ansonsten mögt Ihr Euch gerne wundern über die "Kunst"fertigkeit der Fälscher, die hier am Werke waren:

Grüße von

drake
Dateianhänge
img23186.jpg
img23187.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Mo 28.05.12 14:10

drakenumi1 hat geschrieben: Ich rätsele noch: Worauf willst Du mit Deinen Nachfragen hinaus??


auf nichts besonderes. ich bin über die qualität des Thrax (auf basis deines pics) nur ebenso überrascht wie beach. und wenn der
händler die münze schon als fälschung anbietet (weil er vielleicht die quelle kennt), dann wirds wohl auch eine fälschung sein.
eine gefährliche fälschung, die ich in den fake reports und im forgery network nicht gefunden habe.

den trajan muss ich mir nochmal in ruhe anschaun.

gruss a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon beachcomber » Mo 28.05.12 14:42

was immer das für fälschungen sind,(wenn es denn welche sind), pressfälschungen auf keinen fall! dafür sind sie einfach nicht plan genug. entweder aus falschen stempeln geschlagen, oder spitzen-güsse!
allerdings wundert es mich, dass diese dinger nicht schon irgendwo in den fake-datenbanken aufgetaucht sind, was bei solchen massen-produkten ja wohl der fall sein sollte. eine fälschung nur einmal zu produzieren, und sie dann für 5 euro zu verscherbeln, macht irgendwie wenig sinn....
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Mi 30.05.12 18:49

drakenumi1 hat geschrieben:Noch schnell einen Nachschlag zu diesem Thema, weil ich ganz brauchbare Scans für den folgenden Trajan-Denar vorliegen habe: Die Umstände des Erwerbs sind die gleichen, wie die oben für Max. Thrax geschilderten. Also ebenfalls kalt gepreßt. Ich sehe allerdings auch mehr, als Ihr auf den Scans: Die seidig glatten Flächen der Felder, - sehr verräterisch!
Ansonsten mögt Ihr Euch gerne wundern über die "Kunst"fertigkeit der Fälscher, die hier am Werke waren:

Grüße von

drake


hi drake,

bin der meinung, dass man dem trajan den bildern nach durchaus nicht ansieht, dass der falsch sein soll.
stutzig macht mich lediglich das fehlen jeglicher prägelinien. einen hochdruckguss würde ich deshalb nicht ausschliessen wollen.
auf ein pressfälschung hätte ich erstmal nicht getippt. aber du hast das ding ja in der hand und kannst das besser beurteilen.

gruss a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » Mi 30.05.12 21:35

Hallo, antinovs,

ich habe da grundsätzlich keine andere Meinung. Wenn auch das Kriterium der fehlenden Fließlinien mir nicht immer ein eindeutiges Indiz für eine Fälschung zu sein scheint. Da könnte ich etwa zeitgleiche Prägungen von Denaren heraussuchen, bei denen man sich auch die Augen ausguckt nach dergleichen, und nichts findet. Während andererseits das Vorhandensein solcher Linien bei Fälschungen über den Weg der Abformung des Werkzeuges mittels Elektroerosivmethode keinesfalls ein Beleg für die Echtheit des Produktes sein muß. Mit dieser Methode lassen sich sogar Formgenauigkeiten von 1/000 mm realisieren, das heißt Hochglanz! Kein Ding hat eben keine Ausnahme (oder andersherum :wink: )

Zur Auflockerung und schrittweisen Vervollständigung meiner einst gekauften fake-Reihe hier noch im Scan ein Hadrian-Denar:

Grüße von

dake
Dateianhänge
img23165.jpg
img23166.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon drakenumi1 » Do 31.05.12 15:32

Nun gut. Diese Orbiana wird wegen der Perfektheit im Nachahmen einer antiken Herkunft den meisten von Euch bereits ein Begriff sein. Aber trotz ihrer Bekanntheit erscheint sie mit konstanter Regelmäßigkeit in den Listen auch der renommiertesten Münzhäuser. Und dies bereits mindestens schon seit 10 Jahren, jedenfalls, solange ich es verfolgt habe bzw. im Besitz solches Stückes bin.
Ich habe meinen Scanner hier auf Höchstleistung getunt, man sollte alle Feinheiten erkennen können. Der Rand ist völlig unverdächig. Verweilt einen Augenblick bei der Betrachtung: Er befördert die Paranoia :wink:

Grüße von

drake
Dateianhänge
img23177.jpg
img23176.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antoninus1 » Do 31.05.12 15:42

Die Orbiana fällt meiner Meinung nach stlistisch aus dem Rahmen, so sieht keine originale Orbiana aus. Z.B. die Augen sind viel zu groß.
Die vorher vorgestellten Münzen sind da viel gefährlicher.
Sind die Beispiele unterschiedlich hergestellt?
Die Orbiana kann nicht von einer originalen Münze abgenommen sein, die anderen schon.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon richard55-47 » Do 31.05.12 16:36

Ich habe mir mal erlaubt, Drakes Fälschung mit einem Original, geklaut von acsearch (http://www.acsearch.info/search.html?se ... c=&a=&l=#0), zu koppeln.
Da sieht man den Unterschied.
Dateianhänge
202-3.jpg
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon beachcomber » Do 31.05.12 17:37

antoninus1 hat da vollkommen recht, diese orbiana ist aus modernen stempeln, deshalb weniger gefährlich, weil der stil eindeutig nicht passt, also mit den anderen von dir vorgestellten nicht in einen topf zu werfen!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Do 31.05.12 17:41

hi,

ja, die orbiana ist ein alter bulgarischer hut.
der hadrian ist interessant. er koppelt stempel zweier verschiedener lipanoff veröffentlichungen.

den trajan halte ich eher für einen guss.
der thrax verblüfft mich nur.

gruss a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 300