Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon schnecki » Sa 13.06.15 19:13

Hallo !

Ich kenne mich mit Republikandern nicht aus , aber ich bin der Meinung das diese Münze falsch sein könnte ! Diskutiert wird in einem anderem Forum um diese " Brocage " , von der man der Meinung ist , dass diese falsch ist ( Auch meine Meinung , aber ich kann mich ja irren ! ) . Der Käufer hat die Münze laut seinen Aussagen von einem renomierten Verkäufer erstanden und vorgestellt ! Was haltet Ihr davon ? Ich würde mich freuen , wenn ich von Euch wie immer top Antworten bekommen würde !


P.S.: Sind das Gussreste im Gesicht ???


m.f.g Alex
Dateianhänge
REP-MÜNZ3.jpg
REP-MÜNZ2.jpg
REP-MÜNZ1.jpg
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?
Benutzeravatar
schnecki
 
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 13.06.15 19:26

Der Stil ist komisch, aber der ist bei vielen Republikdenaren komisch. Das alleine wäre noch kein Grund. Auch der Rand ist für mich kein Indiz, so gefaltet sind die Schrötlinge auch oft. Die Bilder sind in der Qualität natürlich mies. Bevor ich mich da zu weit aus dem Fenster lehne, hätte ich gerne bessere Bilder.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon schnecki » Sa 13.06.15 19:33

@Homer !

Ich frag mal nach !

m.f.g Alex
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?
Benutzeravatar
schnecki
 
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon justus » Sa 13.06.15 19:36

Meiner Ansicht nach spricht nichts gegen die Echtheit. Merkmale eines Gusses sind für mich nicht zu erkennen. 8)

REP-MÜNZ1.jpg

REP-MÜNZ2.jpg
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Amentia » So 28.06.15 10:45

Coin was withdrawn, you are right here are the fake dies used to make this fake.

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=65HETWbXThg=

http://forgerynetwork.com/asset.aspx?id=YzfR4SRPiTw=

With best regards,
Daniel

curtislclay hat geschrieben:
Homer J. Simpson hat geschrieben:Ich habe Lanz angemailt. Hier nochmal das Bild, da ja die Münze sicher irgendwann zurückgezogen wird und das Bild dann weg ist.


At first Dr. Lanz just responded with the alleged provenance, as to Homer. My second e-mail seems to have convinced him, however, and I think he is going to withdraw the coin.

I wrote:

1. A nice sale, but unfortunately the Aquilia Severa sestertius, lot 480, appears to be from known modern (Bulgarian) dies, this example “aged” and corroded to make it more deceptive.

Compare the attached photo from the Fake Reports of Forvm Ancient Coins. On this EF strike from the modern dies, the crude, non-Roman and non-ancient style is obvious.

2. Despite the alleged provenance (“old Spanish collection”), the coin is without any doubt from the same modern Bulgarian dies that I showed in the attachment.

It is a modern fake, produced within the last couple of decades. I think you will save yourself a lot of bother by withdrawing it!

3. Would you say that your coin is from the same dies or different dies than the Bulgarian fake I attached to my first post?

If from the same dies, how can it be authentic?

According to my casts and photos of several dozen Aquilia Severa sestertii, her authentic sestertii were struck from only two obverse dies. The Bulgarian die of your coin is of course not among them.

The fake dies copy the genuine dies shown by BMC V, pl. 96.8. Note for example the position of the star on the reverse almost touching the C of S – C. By mistake or as embellishment, the forger transformed Concordia’s solid altar into a tripod altar.
Amentia
 
Registriert: So 28.06.15 10:32

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » So 28.06.15 18:19

Danke! Ich hatte gesehen, daß die Münze noch ganz kurz vor der Auktion in der Liste stand, daß sie aber in den Ergebnissen als "zurückgezogen" aufgeführt war.

Thank you! I had seen that just before the sale the coin was still on the regular list, but then was listed as "withdrawn" in the results.

Rupert
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon kc » Fr 24.07.15 07:39

Sieht mir irgendwie verdächtig aus:


http://www.ebay.de/itm/Aureus-Antoninus ... 4d3571610b


Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antoninus1 » Fr 24.07.15 08:39

Mir auch.
Und es verkauft sie jemand für einen anderen und er hat keine Ahnung.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon justus » Fr 24.07.15 09:42

kc hat geschrieben:Sieht mir irgendwie verdächtig aus:


http://www.ebay.de/itm/Aureus-Antoninus ... 4d3571610b


Grüße
kc

Stimmt. Fast zu schön um wahr zu sein. Aber der folgende ebenso, vom Preis mal ganz abgesehen: http://www.ebay.de/itm/KAISERZEIT-DIOCL ... 1832956523
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 24.07.15 09:44

Der Antoninus kann genauso echt wie falsch sein. Für mich gilt hier "If in doubt, leave it out". Wenn der Anbieter die Münze bei einem Auktionshaus anböte, sie dort für echt befunden würde, in die Auktion käme und versteigert würde, bekäme er natürlich mehr Kohle als auf Ebay mit "weiß nicht, ob echt oder nicht". Daß er das nicht tut, sondern das Stück auf Ebay stellt, spricht eher gegen die Echtheit, ist aber kein sehr starkes Argument.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon beachcomber » Fr 24.07.15 13:09

Homer J. Simpson hat geschrieben:Der Antoninus kann genauso echt wie falsch sein. Für mich gilt hier "If in doubt, leave it out". Wenn der Anbieter die Münze bei einem Auktionshaus anböte, sie dort für echt befunden würde, in die Auktion käme und versteigert würde, bekäme er natürlich mehr Kohle als auf Ebay mit "weiß nicht, ob echt oder nicht". Daß er das nicht tut, sondern das Stück auf Ebay stellt, spricht eher gegen die Echtheit, ist aber kein sehr starkes Argument.

Homer

allerdings keine sehr starkes argument, auf ebay geht's schneller, und solche münzen erreichen da auch gute preise! im übrigen sehe ich da nix verkehrtes, und die münze ist eindeutig av+rv-stempelgleich mit dem stück von emporium! (heisst zwar auch noch nichts, aber ist schon mal ein positives signal)
grüsse
frank
p.s. @ iustus, was bitte soll an dem diocletian (ausser dem heftigen preis) verkehrt sein??
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon antinovs » Fr 24.07.15 16:16

hi,

der antoninus pius aureus ist mit hoher wahrscheinlichkeit falsch.
eine erklaerung findet sich in forgery network.

gruesse a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Arminius » Fr 24.07.15 16:38

Besucher und Nutzer willkommen

Ich habe nicht vor mir durch diese moderne "Ich bin ein Münzsammler und darf kriminalisiert werden" - Paranoia die Freude am Sammeln verleiden zu lassen.
Benutzeravatar
Arminius
 
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon beachcomber » Fr 24.07.15 16:43

stimmt, ist doch die libanesische fälschung aus den siebzigern, die im bulletin of counterfeits vom internationalen händlerverband veröffentlicht wurde. :(
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: Fälschungsgalerie

Beitragvon Andicz » Sa 01.08.15 11:05

Hallo & guten Morgen zusammen.

Ich habe hier drei Denare vor mir, bei denen ich das schlechte Gefühl bzgl. der Echtheit der Stücke einfach nicht los werde. Darum bitte ich euch, mal einen Blick darauf zu werfen und eine Einschätzung dazu abzugeben. Alle drei Stücke haben eine enorm glatte Oberfläche, sind aber in Sachen Gewicht und Durchmesser nicht auffällig.

Kurz zu den Eindrücken, die mich sehr stark zweifeln lassen:
Ränder sehen eigentlich ok aus, aber... teils pickelige und rauhe Felder, kleinste Löcher in den Feldern (Gusslöcher?), verschwommene Konturen an Portrait und Legenden, teils unförmige Legendenbuchstaben ...

Danke in voraus für Eure Hilfe und beste Grüße!
Andreas

#1
Marcus Aurelius / D: 16-18 mm / G: 2,93g

Denar_Marcus_Aurelius_av.jpg

Denar_Marcus_Aurelius_rv.jpg
Zuletzt geändert von Andicz am Sa 01.08.15 12:20, insgesamt 3-mal geändert.
My new website „Philippus I., Philippus II. and Otacilia Severa / Syrian Tetradrachms of Antiochia ad Orontem / 244 – 249 A.D.
http://www.philippus-antioch.de
Benutzeravatar
Andicz
 
Registriert: Do 18.07.13 22:45
Wohnort: Sentiacum

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 392