Fälschungsgalerie

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon antoninus1 » Sa 10.11.07 22:53

Homer, oh Gott (der da oben, nicht Du), die ist doch hoffentlich echt 8O
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon Homer J. Simpson » Sa 10.11.07 23:01

Natürlich, ganz bestimmt. Aber jetzt haben wir Dir leider die Chance auf dieses Superschnäppchen (Cornelia Supera für 1 Euro!!!) verbockt, indem wir darauf aufmerksam gemacht haben. Also müssen wir jetzt ganz schnell so tun, als ob sie falsch wäre, damit niemand außer Dir drauf bietet. Was wir alles für Dich tun, gell? :lol:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon antoninus1 » Sa 10.11.07 23:05

Uff, danke :)
Hoffentlich lesen das alle.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon nephrurus » So 11.11.07 13:48

Homer J. Simpson hat geschrieben:Na, wer auf DIE Cornelia Supera reinfällt, dem ist nicht mehr zu helfen. Bei dem Bieter, der als erster geboten hat, gehe ich aus, daß er weiß, was er tut.

Homer


...kennste den ? Handelt der mit Fälschungen oder sucht der was fürs Horrorkabinett ?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Homer J. Simpson » So 11.11.07 14:05

Guck mal in die Gebotsübersicht, wer da als erstes 2 Euronen geboten hat, und dann auf den Absender des Beitrages über Deinem. :wink:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon nephrurus » So 11.11.07 14:10

Homer J. Simpson hat geschrieben:Guck mal in die Gebotsübersicht, wer da als erstes 2 Euronen geboten hat, und dann auf den Absender des Beitrages über Deinem. :wink:

Homer



...ist das dergleiche ??? ...also doch Gruselkabinett ?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon El Che » So 11.11.07 16:50

Liebe Freunde,

ich würde gerne einmal eine Frage zur Diskussion stellen, die sich mir besonders in den letzten ein bis zwei Monaten stellt.
Wir hatten zuletzt schon einmal in einem anderen Kontext den vorgebrachten Verdacht, dass zwei hier vorgestellte Münzen Aurelians evtl. nachgalvanisiert wurden; ich glaube, Mc Brumm hatte die Münzen vorgestellt. Es war Mehrheitsmeinung, dass dies nicht der Fall sei; da sie von einer Münzbörse stammten, denke ich auch, dass man den zustimmen kann.

Dennoch: Mir fällt in den letzten ein bis zwei Monaten auf, dass es erstaunlich viele Münzen des Aurelian (vielleicht fällt es mir nur dort so auf, weil es z. Zt. mein Schwerpunkt ist) gibt, die noch einen tadellosen Silberüberzug haben; die Quote bei EBay liegt manchmal sogar bei 50 % (Schätzung meinerseits). Dies widerspricht meinen bisherigen Erfahrungen, der Quote in meinem Bestand aber auch der Quote bei den Abbildungen, die z. B. Göbl publiziert oder die man bei Coinarchives findet.
V. a. finde ich dies äußerst verdächtig, wenn die Münze deutliche Verschleißspuren trägt, sei es durch Abrieb oder durch Korrosion. Da kommt mir dann auch manchmal in den Sinn, dass ein Forumsneuling einmal erwähnte, er habe von anderer Seite die Empfehlung erhalten, die Münzen zu lackieren (warum nicht silbern?)…
Die folgende Münze ist m. E. ein Extrembeispiel: Auf dem Av. ist deutlich zu sehen, dass die Krone schon abgerieben ist; hier darf keine strahlendes Silber mehr sein. Auch der Schaden/die Verkrustung auf dem Rv. bei ca. vier Uhr glänzt wunderbar. Für mich eindeutig versilbert, vermutlich sogar mit Lack.

http://cgi.ebay.de/Aurelianus-Antoninia ... dZViewItem

Was sagt ihr?

Liebe Grüße,
Uli
Benutzeravatar
El Che
 
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon Xanthos » So 11.11.07 17:07

Die folgende Münze ist m. E. ein Extrembeispiel: Auf dem Av. ist deutlich zu sehen, dass die Krone schon abgerieben ist; hier darf keine strahlendes Silber mehr sein. Auch der Schaden/die Verkrustung auf dem Rv. bei ca. vier Uhr glänzt wunderbar. Für mich eindeutig versilbert, vermutlich sogar mit Lack.


Das glaube ich nicht...
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon nephrurus » So 11.11.07 17:17

...die Münze ist m.E. nach ungünstig fotografiert. Antoniniane des Aurelian sind so häufig , dass es zumindest bei den häufigen Typen keinen Sinn macht , diese zu manipulieren. In Frankfurt waren ganze Kisten dieser Münzen zu erwerben - 20 € in vz - nimmt man ein paar Münzen , sind diese ohne Probleme für 15€ pro Stück zu haben . Nach meinen Beobachtungen haben sich einige Händler eingedeckt , d.h. , es werden demnächst noch mehr unterwegs sein. Dort wurde auch ein ganzer Fund URBS ROMA verkauft - die Münzen waren überwiegend in vz - damit wird demnächst auch der Markt überschwemmt . Da waren 2 Händler , die haben sich jeweils 100 Stück abgezählt.
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon hjk » So 11.11.07 19:09

@nephrurus

da haben wir uns auf der Numismata wohl wirklich fast auf den Füßen gestanden: wenn das bei dem Stand war, an dem ich meinen Gordi gekauft habe, waren die immer noch am abzählen der Urb'se. Und wenn nicht, dann wäre das sogar mehrfach geschehen. Und die Münzlein sahen wirklich vorzüglich aus (ich hab' mich im Nachhinein geärgert, dass ich mir nicht auch so eine an Land gezogen habe).

hjk :-)
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon nephrurus » So 11.11.07 20:35

hjk hat geschrieben:@nephrurus

da haben wir uns auf der Numismata wohl wirklich fast auf den Füßen gestanden: wenn das bei dem Stand war, an dem ich meinen Gordi gekauft habe, waren die immer noch am abzählen der Urb'se. Und wenn nicht, dann wäre das sogar mehrfach geschehen. Und die Münzlein sahen wirklich vorzüglich aus (ich hab' mich im Nachhinein geärgert, dass ich mir nicht auch so eine an Land gezogen habe).

hjk :-)


...ich will nicht wissen , wen man alles über den Haufen gerannt hat , der einem visuell zwar unbekannt ist , dessen user-Name allerdings aus dem Forum bekannt ist :lol:

Die Urbse waren wirklich Klasse - allerdings frage ich mich , wie sich wohl künftig der Preis für Stücke in "nur ss" entwickeln wird ??? Bei derart vielen Münzen (tausende) in vz dürfte allein der Preis für diese Münzen arg leiden ?
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon drakenumi1 » So 11.11.07 20:44

Hallo, El Che,
ich glaube, ich habe seinerzeit diese Zweifel gesät und meine (sogar aus eigener Erfahrung), daß solche Verbesserungen tatsächlich praktiziert werden. Allerdings würde ich es mir keinesfalls zutrauen, aus einem s/w- Foto der Münze, also Dein Beispiel, zu entscheiden, ob die als abgenutzt erkannten Flächen tatsächlich versilbert sind, oder ob da eine glatte Patina glänzt. Entscheiden sollte man erst nach persönlichem Augenschein, und da meine ich, offenbart sich sehr schnell, ob nachversilbert wurde oder nicht. Kriterium sind bei Silbersud immer die Spitzen der Lettern, der Rand und die obersten Gesichtpartien.
Mit anderen Worten: Wenn man sicher gehen möchte, sollte man nicht vom Bild her kaufen, schon gar nicht, wenn es ein kleines oder schlechtes ist.
Im neuesten Rauch-Katalog für November finden sich eine ganze Menge zeitgleicher Angebote in "stempelfrisch", daran kann man beurteilen, wie dunkel patiniert/oxidiert diese kritischen Stellen trotz Supererhaltung hervortreten, wenn der Silbersud echt ist.

Grüße von

drakenumi1

Hab mir gerade noch einmal das Angebot Aurelian von fichtinski angeschaut: Er spricht von "schöner Patina"! Sollte das so stimmen, wäre es ein falsches Beispiel für Deine Zweifel.
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon antoninus1 » So 11.11.07 22:14

@nehrurus: traust Du mir das wirklich zu. Ich sollte doch eigentlich annehmen dürfen, dass man aus meinen bisherigen Beiträgen hier im Forum eine bessere Meinung von mir haben könnte :cry:

Ich glaub, ich leg mir doch noch einen weiteren Ebay-Account zu.
Sonst gelte ich hier noch als Fälschungshändler.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon El Che » So 11.11.07 22:21

@drakenium
Du hast natürlich Recht, was den Augenschein angeht, aber nun diskutieren wir hier ja immer über Bilder. Den Zweifel bei mir hast du nicht gesät, sondern nur verstärkt. Bei der vorliegenden Münze (übrigens kein s/w-Bild) steht gerade die silbernglänzende Oberfläche doch in erstaunlichem Widerspruch zur Artikelbeschreibung ("schöne Patina, siehe Bild")...

Aber wir müssen uns ja nicht einig werden. Ich denke nur, dass das Argument, dass sich eine Manipulation an Aurelianen aufgrund der Preisklasse nicht lohnt, nicht wirklich zieht, wenn man an den folgenden - oben besprochenen - Link denkt:

http://cgi.ebay.com.au/Collection-20-Ro ... dZViewItem

Liebe Grüße,
Uli
Benutzeravatar
El Che
 
Registriert: Mo 08.05.06 23:11
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon hjk » Mo 12.11.07 00:46

@antoninus1

Nee nee - mach mal nicht!Der analoge Ebay-Account trägt schließlich auch "im Ernstfall" dazu bei, dass wir uns nicht ohne wirkliche Not in die Quere kommen. Auch bei dieser Auktion wird Dir schon deshalb sicher niemand diese "Riesenchance" vermasseln - natürlich nur aus Gründen der Solidarität! Die Supi-Conni sollte deshalb unbedingt Dir gehören. Umso bedauerlicher, dass Du schon überboten bist! (Ich frag' mich gerade, ob es nicht sinnvoll wäre, die Webadresse dieses Forums einfach an alle Bieter in solche Auktionen zu senden . . . )

:wink:
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Fälschungsgalerie - Seite 43