--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Homer J. Simpson » So 29.04.07 22:50

Das kommt immer auf den Grad der Seltenheit an, darauf, wie sehr ich mir gerade diesen Typ wünsche, auf die Füllung meines Geldbeutels und auf die Höhe der Chance, mal ein besseres Exemplar zu bekommen.
Die Münze oben (mein Verus-Sesterz) ist jedenfalls eine dieser Münzen, die normalerweise nicht den Weg in dieses Forum finden, weil ich heute mit ausreichend Abstand der Meinung bin, daß ich hier sicher zuviel bezahlt habe (da habe ich, vor allem aus meiner Anfangszeit, eine Menge davon! Später wird der Prozentsatz etwas besser). Der abgebildete Faustina II-Sesterz mit Faustina als Mater Castrorum auf der Rs. hat mich vor gut einem Jahr praktisch genausoviel gekostet wie der schrottige Lucius Verus 15 Jahre zuvor, ist zwar auch nicht toll, aber mindestens genauso selten und SEHR viel schöner! Normalerweise zeigt man natürlich an Orten wie diesem die Stücke, bei denen man sagen möchte: Ha, schaut mal her, wie schlau ich bin, was ich für einen guten Geschmack habe, etc.... Hoffentlich habe ich bald mal wieder sowas für Euch! :wink:

Homer

PS: Sorry für das rotstichige Bild!
Dateianhänge
faust-fil-mat-castr.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon beachcomber » So 29.04.07 23:53

hallo homer,
na, die faustina ist ja nun wirklich nicht soo schrottig, und für das gleiche geld wie der verus, allemal ein schnäppchen!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon donolli » So 06.05.07 08:38

hier meine beute von der gestrigen münzbörse am nockherberg in münchen. ist leider auch meine einzige errungenschaft, da mein sonstiger eindruck von der börse der war, dass viel zu überteuerten preisen angeboten wurde. diese münze fand ich bei einem französichen händler, der mit seinem sortiment für mich eine der wenigen ausnahmen war.

sesterz des alexander severus:

av: IMP SEV ALEXANDER AVG (belorbeerte, über der linken schulter drapierte büste nach rechts)
rv: P M TR P VIII COS III P P S C (virtus steht nach links, hält speer und parazonium)
rom, 229 n. chr.
durchmesser 31 mm, gewicht 25,8 gr.


cheers donolli
Dateianhänge
alex-sev.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Quinar des Traians

Beitragvon antoninus1 » So 06.05.07 15:37

Ich möchte Euch auch gern 2 Münzen vorstellen, die ich auf der Börse gekauft habe. Vorallem wegen der zweiten hat sich´s doch numismatisch gelohnt (auch wenn gewisse Haller Freunde seit gestern vielleicht etwas an meinem Verstand zweifeln :wink: )

Die erste hier ist ein Quinar des Traian, RIC 51. Auf der Rückseite ist Hercules abgebildet. Normalerweise findet man Victoria auf den Quinaren.
Lt. RIC ist er Scarce, ich konnte aber kein weiteres Stück im Internet finden, auch auf Auktionen ist er mir noch nie begegnet.
Dateianhänge
traian.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon payler » So 06.05.07 15:45

(auch wenn gewisse Haller Freunde seit gestern vielleicht etwas an meinem Verstand zweifeln )


aber nicht doch lieber Freund! :-)
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Nektanebo

Beitragvon antoninus1 » So 06.05.07 15:56

Und hier das zweite Stück, von dem ich nie geglaubt hätte, dass ich mal eines besitzen werde (und dass ich so viel Geld für eine Kleinbronze hinlegen würde).

Ich mach mal ein kleines Rätsel daraus, wenn ihr Lust habt.
Wer weiss, was es ist? (Tiroler und andi89 schweigen bitte still :wink: )
Dateianhänge
Mini.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon nephrurus » So 06.05.07 16:43

...die zweite Münze (N...) gehört aber gar nicht wirklich in diese Kategorie -
oder ?
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Homer J. Simpson » So 06.05.07 16:51

Oha! Ägypten? Der letzte Pharao, oder so ähnlich?

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon antoninus1 » So 06.05.07 20:15

Prima, Ihr habt beide das Stück gleich erkannt.

Es ist eine Kleinbronze des Pharaos Nektanebo II. :D
Auf der einen Seite ein nach links springender Widder, auf der anderen eine Waage mit zwei kugelförmigen Gegenständen (?) in der Mitte.
Es sind nur ca. 6 Stücke bekannt, wobei es wohl Varianten mit und ohne diese "Kugeln" gibt.

Ich habe mir erlaubt, einfach mal eine Auktionsbeschreibung zu kopieren (die allerdings auch schon aus einer anderen Auktion abgeschrieben war)

"Nekht-har-hebi oder griechisch Nektanebo II. war der Neffe des Pharao Tachos (Djedhor). Während der Satrapenrevolte war er Kommandant in Syrien, wandte sich dann aber gegen den eigenen Herrscher und revoltierte. In den Jahren 351 bis 350 v. Chr. wehrte er eine persische Invasion ab, 344/343 v. Chr. hingegen musste er bei einem erneuten Angriff der Perser nach Äthiopien fliehen, von wo er für ein paar weitere Jahre die Kontrolle über Oberägypten ausübte".

Auch hier im Forum wurde übrigens schon einmal darüber geschrieben:

http://www.numismatikforum.de/ftopic273 ... ght=pharao


Meine neue Lieblingsmünze :)
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon beachcomber » Mi 09.05.07 23:58

heute angekommen:
zwei wunderschöne porträtstücke des gordian III, das eine mit dem frühen kindlichen, uind das andere mit dem späten (nicht so häufigen) mit bartansatz, die ich euch nicht vorenthalten wollte.
grüsse
frank
Dateianhänge
gordianus pius mars.jpg
gordianus pius virtus.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Peter43 » Do 10.05.07 12:34

Und ich möchte euch hier eine meiner schönsten Provinzialmünzen vorstellen und zwar was sowohl den Stil, die Prägung und die Patina betrifft:

Moesia inferior, Nikopolis ad Istrum, Septimius Severus, 193-211 n.Chr.
AE 27, 12.83g
geprägt unter dem Legaten Ovinius Tertullus
Av.: AV.K.L.C. - CEVHROC P
belorbeerter Kopf des Severus n.r.
Rv.: VPA OOVIN TERTVLLOV NIKOPOLIT PROC I
Jugendlicher, unbärtiger, nackter Herakles steht frontal, Kopf n.r.
gewendet, stützt sich mit der Rechten auf seine Keule und hält in der
Linken seinen Bogen; über dem li Arm das Löwenfell.
Ref.: Vs. AMNG 1275, Rs. AMNG 1276 (Abb.), AMNG 1275 var. (Legende);
Varbanov -; Moushmov -
Sehr selten, VZ+, spektakuläre grüne Patina

Herakles scheint vorbereitet zu sein um seine 12 Arbeiten zu beginnen! Dies ist eine meiner schönsten Provinzialmünzen. Gefunden wurde sie ca. 1980 in Bulgarien. Der Verkäufer hatte sie bis jetzt aufgehoben!

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
nikopolis_sept_severus_AMNG1276cf.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon beachcomber » Do 10.05.07 14:48

wow, ein echter hammer! da stimmt wirklich alles, patina, porträt rückseite -herzlichen glückwunsch!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 10.05.07 17:33

Peter43 hat geschrieben:Herakles scheint vorbereitet zu sein um seine 12 Arbeiten zu beginnen!


Entschuldige bitte mein Klugsch...en; abgesehen davon ist das natürlich eine wunderschöne Münze! Wie selten stimmt gerade bei den Provinzmünzen wirklich alles!
Aber:
Mindestens seine erste Arbeit muß Herakles hier schon erledigt haben, schließlich trägt er ja schon das Fell des Nemeischen Löwen über dem linken Arm!

Viele Grüße,

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Peter43 » Do 10.05.07 19:47

Verdammt noch mal, Du hast recht!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Weinnase » Mi 16.05.07 23:43

Guten Abend

hier eine Frage, die mich schon länger beschäftigt: Wen oder was stellt die kniende Dame folgender Münze dar:

Magnus Maximus (383-388)
Ae 2 - Mittelbronze
Av: drapierte Büste mit Perlendiadem nach rechts
Leg. DN MAG MAXI - MVS PF AVG
Rv: Maximus in Rüstung steht nach links und erhebt eine kniende weibliche Figur/Göttin mit Mauerkrone; in seiner linken Hand hält der Kaiser einen Globus, darauf Viktoria, welche ihn mit einem Lorbeerkranz bekrönt
Leg. REPARATIO - REI PVB
Im Abschnitt: PCON

Münzstätte Arelate
22,5 - 23,5 mm
5,13 g
(angeblich Bodenfund im alten Hafen von Gellep - heute Krefeld)

Kampmann 162.12
Kankelfitz Nr. 1
Bruck Seite 57 (8 Exempl.)
RIC IX Seite 68 Nr. 26a (c)

unter "MÜNZEN AUS TRIER" habe ich gerade ein weiteres Exemplar mit dieser Rückseite, jedoch von Theodosius I. vorgestellt.

viele Grüße
Rudolf
Dateianhänge
Magnus Maximus Arles Rv1.jpg
Magnus Maximus Arles Av1.jpg
Benutzeravatar
Weinnase
 
Registriert: Sa 07.01.06 16:15
Wohnort: Rudersberg

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 75