--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon donolli » Mi 08.08.07 14:56

ein prachtvoller gordi! vor allem die aequitas habe ich auf seinen münzen noch nie in der qualität gesehen!

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 08.08.07 17:03

Super Stück! Der Grobtest für echtes Vorzüglich ist bei solchen Münzen, ob sich das Ohr vom Strahlenreif noch abhebt, und das ist hier eindeutig der Fall.
Außerdem möchte ich Eure Aufmerksamkeit noch auf das geradezu neckische bauchfreie und unten gewellt hängende Top der Aequitas lenken. Soviel Liebe zum Detail bei einer solchen Massenprägung ist wirklich erstaunlich!

Homer
Dateianhänge
img23574a.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: Ein stempelglänzender Gordianus

Beitragvon nephrurus » Mi 08.08.07 19:12

drakenumi1 hat geschrieben:Hier zur Abwechslung mal wieder etwas für Ästheten: Ein Muster an Schönheit des Schnittes dieses Stempels und dazu in einer stempelglänzenden Erhaltung. Da kommt man schon in's Grübeln, wie die 1800 Jahre ohne jegliche Korrosion überstanden wurden. Sollten solche Funde (und ich gehe davon aus, daß dieses Stück aus einem Großfund stammt) hermetisch abgeschlossen gewesen sein?
Viel Freude am Betrachten von etwas für uns ganz Alltäglichem, aber hier in besonders reizvoller Hülle wümscht Euch

mit besten Grüßen

drakenumi1


ein Prachtstück ! Glückwunsch !
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

My own Eugenius

Beitragvon didius » Sa 11.08.07 15:14

Ich hab hier einen kleinen Eugenius. Damals meine wertvollste Münze. Die Münzen von Eugenius werden ja nur äußerst selten angeboten, daher konnte ich einfach nicht die Finger davon lassen.
Dateianhänge
Eug_001_AV.jpg
Eug_001_RV.jpg
Zuletzt geändert von didius am So 12.08.07 00:04, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
didius
 
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land

Gordi mit Aequitas

Beitragvon drakenumi1 » Sa 11.08.07 17:14

Hallo, donolli, Homer und nephrurus,
Dank Euch für die wohlwollende Beurteilung des Gordi. Ich will Euch ja nicht langweilen, aber die bemerkte nabelfreie Mode hat mich veranlasst, mal etwas genauer in meine Bestände zu schauen: Was es da so alles zu entdecken gibt .....
z.B. auch eine Gordi - Rückseite mit Aequitas. (Die Vs. kennt Ihr ja so ähnlich schon, ist auch vergleichsweise nicht so interessant).

Beste Grüße von

drakenumi1

P.S. Die Feinheit dieses Modestiles ist allerdings nur bei entsprechender Vergrößerung zu sehen! :wink:
Dateianhänge
img23588.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon Peter43 » Sa 11.08.07 23:05

Die Rückseite ist wirklich phantastisch. Ich habe sie noch nie mit einem langen, herabhängenden, durchsichtigen Chiton gesehen. In der Regel hat der Chiton ja den Überwurf in der Taille, den die Figur dann noch über den Arm trägt. Falls Du Dich von der Münze trennen wolltest, hast Du in mir einen Interessenten!

Aus diesem Anlaß habe ich den Thread über die antike Kleidung aus der Versenkung geholt!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon curtislclay » So 12.08.07 08:24

drakenumi1,

Ich wage zu behaupten, dass dein schöner Antoninian nicht von Gordian III., sondern von Philipp I. ist!

Ich glaube nicht, dass so eine Aequitas, mit erhobenem Unterarm, mit Frisur wie eine Schirmmütze, und ohne vom linken Arm herabhängenden Gewandzipfel, auch unter Gordian III. vorkommt.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon drakenumi1 » So 12.08.07 08:48

Danke, curtislclay,
für die Korektur. Schon die Umschrift mit AVGG sollte mich stutzig werden lassen.

Einen schönen Sonntag wünscht

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon curtislclay » So 12.08.07 10:15

Ja, die Umschrift mit AVGG schliesst natürlich Gordian III. aus!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Herennia Etruscilla - Frisur

Beitragvon drakenumi1 » So 12.08.07 10:43

So ein Flüchtigkeitsfehler von mir ist schon peinlich. Aber schließlich kommt aus Deiner Reaktion, curtislclay, zu Tage, daß Du in der Lage bist, alleine aus der Spezifik der Kleidungsstücke und Frisurdetails der dargestellten Gottheit auf den Kaiser zu schließen, unter dem das Stück geprägt wurde. Hochachtung!
Als kleinen Dank stelle ich mal die beiden verschiedenen Frisuren der Herennia Etruscilla hier gegenüber. Wenn ich richtig liege, wird diesen bei RIC lediglich eine Fußnote gewidmet (bei RIC TD 59 b). Welche Variante ist evtl die häufigere? Welche die seltene?

fragt mit besten Sonntagsgrüßen

drakenumi1
Dateianhänge
img23590.jpg
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon agrippa1 » So 12.08.07 10:50

Hallo Peter43,

Hier noch ein schones Gewand auf eine Ant. von Postumus.
Pietas tragt hier denke ich auch einem langen Chiton.

Gruss Jos
Dateianhänge
Pietas gewand 2.JPG
Pietas gewand.jpg
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon agrippa1 » So 12.08.07 11:55

und noch eine mit schonen Gewand:

Postumus Serapi Comiti AVG.
Fur mehr info uber Serapis und auch diese munze (mit Prora):
http://www.forumancientcoins.com/moonmo ... rapis.html

Ist das hier auch einen Chiton?

MfG

Jos
Dateianhänge
Serapi comiti avg gewand 2.JPG
Serapi comiti avg gewand.jpg
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon Peter43 » So 12.08.07 12:49

Hallo Jos!

Der Chiton ist ein Gewand für Frauen (wurde auch als Untergewand getragen). Serapis trägt ein Himation, bekannt auch von den Statuen des Demosthenes oder des Sophokles.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon agrippa1 » So 12.08.07 13:42

Hallo Peter,

danke; habe ich wieder etwas mehr information uber diese munze!

Gruss Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

Beitragvon agrippa1 » So 12.08.07 13:46

Peter,

ich siehe gerade auch deine topic uber die Antike Gewanden:

http://www.numismatikforum.de/ftopic13800.html
Ich muss sagen das es sehr interessant ist.

Wenn ich das zuerst gelezen hatte dan wusste ich schon das es ein Himation ist!

Gruss Jos
agrippa1
 
Registriert: So 11.06.06 09:05
Wohnort: Niederlande

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: richard55-47, Schwarzschaf und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 87