--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon B.A. » Mi 28.11.07 15:59

Moin Moin,

hier nun ein schönes Stück, welches ich nun "wiederentdeckt" habe. Sie stammt aus einem Lot von 8 Münzen, darunter auch der Gordian-Phillip-Hybrid, ein Geta Denar, einen Aurelian Denar sowie einigen schlecht erhaltenen Aurelian Antoninianen. Damals hab ich 12€ bezahlt, ohne zu ahnen das dieses schöne Stück sich darunter versteckt.

Quintillus
gepr. 270
AV: IMP C M AVR CL QVINTILLVS AVG
--> Büste mit Strahlenkrone, drepiert nach rechts
RV: FORTVNA REDVX
--> Fortuna steht nach links, hält Cornucopia und Ruder
RIC 19

PS: Wie immer sieht sie in natura natürlich besser aus :D
Dateianhänge
quAV.jpg
quRV.jpg
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"
B.A.
 
Registriert: So 14.03.04 14:52
Wohnort: Krostitz

Beitragvon Pscipio » Mi 28.11.07 16:08

Das sieht mir allerdings mehr nach Claudius II. aus, nicht? IMP C M AVR CLAVDIVS AVG, siehe http://www.vcoins.com/ancient/ruttenwie ... oduct=1371

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon B.A. » Mi 28.11.07 16:20

Ich habe ihn Anfangs auch für Claudius, bzw. Aurelian gehalten, daher hab ich ihn zur Seite gelegt. Jedoch erkennt man unter der Lupe IMP C M AVR CL Q ......
Aber noch hab ich ihn nicht als "vollständig bestimmt" in meine Sammlung aufgenommen, bis ich eine Stempelgleiche Münze finde.
Wenn das heut mit den 30 Millionen klappt, werd ich möglichst viele Quintillius-Antoniniane aufkaufen bis ein Stempelgleiches Stück dabei ist :wink:
Demonax wurde kurz vor seinem Tode gefragt:"Wer sorgt für dein Begräbnis?" Seine Antwort:"Mein Gestank!"
B.A.
 
Registriert: So 14.03.04 14:52
Wohnort: Krostitz

Beitragvon Pscipio » Mi 28.11.07 16:27

Es ist nur... die Haare sehen überhaupt nicht nach Quintillus aus, jedenfalls auf dem Foto nicht, das Porträt scheint mir eindeutig für Claudius II. zu sprechen. Da ist für mich die Frage A oder Q nicht so entscheidend, da man das rasch verwechseln kann, zumal ich die Buchstaben auf dem Foto sowieso kaum erkenne. Aber ich nehme mal an, in der Hand ist es deutlicher?

30 Millionen, habe ich etwas verpasst?
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon beachcomber » Mi 28.11.07 16:46

gewellte haare=claudius!
gelockte haare=quintillus!
also klar claudius!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » Mi 28.11.07 16:49

So deutlich wollte ich es nicht sagen :) Aber Frank hat eben schon recht, dies ist eine Faustregel, die immer stimmt.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon McBrumm » Mi 28.11.07 16:49

Pscipio hat geschrieben:
30 Millionen, habe ich etwas verpasst?


Die Deutschen haben beim Lotto Jackpot
Echte Männer essen keinen Honig, echte Männer kauen Bienen
McBrumm
 
Registriert: Di 10.10.06 18:02

Beitragvon Pscipio » Mi 28.11.07 16:52

McBrumm hat geschrieben:Die Deutschen haben beim Lotto Jackpot

Ach so! Ich habe noch nie Lotto gespielt und werde es wohl auch nie machen :)
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon chinamul » Mi 28.11.07 21:16

nexram hat geschrieben:wohl eher die Siege gegen Sex. Pompeius bei Mylae und Naulochos im Jahre 36 v.Chr. ( beides Seeschlachten)

Hallo nexram!
Schön, mal wieder von Dir zu lesen!
Konrad Kraft ist der Ansicht, daß diese Münze sehr wohl in den Actium-Kontext gehört. Er verweist u. a. darauf, daß der Porträtkopf entgegen der Regel (entweder Kranz mit Schleife oder barhaupt) hier einen Kranz ohne Schleife trägt und knüpft daran die Vermutung, daß der Kopf gar nicht Augustus darstellt, sondern womöglich den ebenfalls kurzhaarigen Apoll von Leukas.
S. hierzu
http://www.numismatikforum.de/ftopic659 ... ght=elegie !
Ich kann hier nur einen Fund aus der Literatur referieren, ohne eine kompetente eigene Meinung dazu zu haben. Immerhin legt Kraft seine Hypothese sehr überzeugend dar.
Übrigens: Herzlichen Glückwunsch zu dem Stück!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon beachcomber » Do 29.11.07 02:25

die Vermutung, daß der Kopf gar nicht Augustus darstellt, sondern womöglich den ebenfalls kurzhaarigen Apoll von Leukas.

ich kenne zwar den artikel von kraft nicht, aber wenn das nicht ein porträt des oktavian ist, dann weiss ich's wirklich nicht!
wer im übrigen an münzen von oktavian (bzw augustus) interessiert ist mag hier schauen:
http://cngcoins.com/Coins.aspx?CATEGORY ... &UNSOLDS=0
eine waaahnsinns-sammlung (und genaugenommen ein jammer, das sie jetzt auseinander gerissen wird)!!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » Do 29.11.07 02:29

beachcomber hat geschrieben:
die Vermutung, daß der Kopf gar nicht Augustus darstellt, sondern womöglich den ebenfalls kurzhaarigen Apoll von Leukas.

ich kenne zwar den artikel von kraft nicht, aber wenn das nicht ein porträt des oktavian ist, dann weiss ich's wirklich nicht!

Wen das Thema interessiert, dem empfehle ich: Rainer Albert, Das Bild des Augustus auf den frühen Reichsprägungen, Studien zur Vergöttlichung des ersten Prinzeps, in: Schriftenreihe der Numismatischen Gesellschaft Speyer, Band 21, Speyer am Rhein 1981.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » Do 29.11.07 02:48

Das mit dem Lorbeerkranz aber ist wirklich merkwürdig!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon nexram » Do 29.11.07 11:36

Hallo Forum, hallo Chinamul,

die auf der Münze dargestellte Ehrensäule wurde vom Senat für Octavian nach der Seeschlacht von Naulochoi im Jahre 36 n. gestiftet.

hierzu ein link: http://141.84.220.207/Kunstgeschichte/p ... X_2_05.htm

Darum habe ich die Münze auch auf diesen geschichtlichen Hintergrund bezogen. Die Tatsache, daß die Säule aufgrund der Schlacht von Naulochoi gestiftet wurde, schließt natürtlich nicht aus, daß die Idee zu diese Münze erst nach Actium geboren wurde.

Gruß

nexram
Benutzeravatar
nexram
 
Registriert: Di 20.02.07 18:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon payler » Do 29.11.07 22:06

Postkastenfund:

Severus Alexander
222 - 235
AE 22
Kappadokien / Caesarea
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 30.11.07 00:50

Im Postkasten findet man oft die besten Münzen! :lol:

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 118