--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon taurisker » Do 20.12.07 14:11

Der besonders feine Protraitstil dieser Plautilla hat mich überzeugt und die Münze ist Heute sozusagen als "Weihnachtsdenar" bei mir gelandet:

Plautilla (+211 auf der Insel Lipari) Denar Rom 202
Av. Büste rechts PLAVTILLAE AVGVSTAE
Rv. Plautilla und Caracalla im Handschlag CONCORDIAE AETERNAE
18,2mm 3,49g RIC 361 C. 10

Plautillas Vater war der Prätorianerpräfekt Gaius Fulvius Plautianus. Plautianus stammte aus Leptis Magna wie Kaiser Septimius Severus (193–211), der Vaters Caracallas. Er hatte unter Septimius Severus eine außerordentliche Machtstellung errungen, die er durch Verschwägerung mit dem Kaiserhaus zementieren wollte. Auf dem Höhepunkt seiner Macht erreichte er, dass im April 202 der Thronfolger Caracalla mit Plautilla verheiratet wurde, wobei sie den Titel Augusta erhielt. Der Ehrgeiz des Plautianus brachte ihn aber mit der Kaiserin Julia Domna in Konflikt, und Caracalla, der Plautianus als Rivalen um die Macht sah wollte beide so bald wie möglich beseitigen. Mit einer Intrige führte er 205 den Sturz des Plautianus herbei und ließ ihn in Anwesenheit des Kaisers töten. Plautilla wurde auf die Insel Lipara (heute Lipari) verbannt. Nach dem Tod seines Vaters (4. Februar 211) ließ Caracalla seine ehemalige Frau umbringen und die damnatio memoriae über sie verhängen.
Dateianhänge
plaut_conc.jpg
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitragvon nephrurus » Do 20.12.07 14:19

donolli hat geschrieben:nochmal zu den gordis aus der gemini-auktion:

ich denke nicht, dass die schätzpreise zu hoch angesetzt sind. schließlich handelt es sich dabei durchweg um sehr seltene und nicht alltägliche stücke dieses kaisers (viele davon habe ich soeben das erste mal im bild gesehen), die auch folglich nicht in relation zu den "normalen" ausgaben gesetzt werden können. ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten dieser lots einen neuen besitzter finden werden und das wohl teilwese auch zu preisen weit über dem schätzpreis. dasss man dabei natürlich ein bisschen wehmütig wird, weil man wohl nicht zu diesem erlauchten kreis gehören wird (ich wohl jedenfalls) kann ich aber nur zu gut verstehen ;)

grüße
olli



...ich habe auch keine Zweifel , dass es Gebote geben wird - aber genau das ist ja der Knackpunkt ! Bei den genannten Preisen wird es nicht bleiben - dazu kommen dann noch Aufgeld , Versand , Versicherung und mit ein wenig Glück landet die Sendung beim Zoll ... Bei i.d.R. mehreren hundert Dollar Mindestgebot halte ich mich da dezent zurück .
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon hjk » Do 20.12.07 19:12

Auch wenn die "Geminis" natürlich auch mein Budget ein klein wenig sprengen würden (trotz sicher angemessener Preise!): ich freue mich schon, dass ich bei einigen Münzen wenigstens mal sehen konnten, dass die überhaupt existieren. Die gehen eben nur in meine "virtuelle" Gordi-Sammlung. Nach denen muss ich dann wenigstens künftig erst gar nicht mehr suchen!

:wink:
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon chinamul » Do 20.12.07 20:04

Wie sagte doch der Großmeister des Humors und der Lebensweisheit Wilhelm Busch:
"Enthaltsamkeit ist das Vergnügen an Dingen, welche wir nicht kriegen."
Freuen wir uns also - notgedrungen - an unserer erzwungenen Enthaltsamkeit, aber auch an den schönen Münzen, die wir uns trotz unserer eher beschränkten Mittel dennoch hin und wieder mal leisten können.
Um es mal mit einem Bild zu sagen: Eine Jagd, bei der man in ein Gehege mit lauter Sechzehnendern nur noch von außen hineinzuschießen braucht, kann doch eigentlich keinen echten Spaß machen! Es ist doch vor allem die Pirsch, die uns reizt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 20.12.07 20:10

Das, und die Freude am guten Augenmaß, wenn man was Gutes getroffen hat.

Homer

PS: Bei Wilhelm Busch nachzuschlagen, ist in vielen Lebenslagen eine hervorragende Idee!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon richard55-47 » Do 20.12.07 22:13

Heute ist mein oben erwähnter Traianus (12,93 gr., Dm: 25,84 mm)
AV:
IMP CAES NER TRAIANO OPTIMO AUG GER DAC PARTHICO COS VI PP
RV:
SENATUS POPULUSQUE ROMANUS
RIC 676

angekommen. Die Konturen sind schön scharf, kaum abgegriffenes Stück. Die "Patina" ist sicherlich per Hand aufgetragen. Ich glaube jedenfalls nicht an ihre Echtheit.
Sei's drumm: das Stück war es mir wert. Die Bilder sind bei Kunstlicht gemacht.
Dateianhänge
IMGP0113.JPG
IMGP0112.JPG
IMGP0111.JPG
IMGP0110.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon payler » Do 20.12.07 22:57

Hallo Steierbua!

Sehr schöne Münze - Gratulation!
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon taurisker » Fr 21.12.07 00:30

Servus noch Innschbruck!
Dankedanke fürs Kompliment, bei dem Portraitstil konnte ich nicht widerstehen ;-)
Salü
taurisker
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitragvon Pscipio » Fr 21.12.07 00:32

taurisker hat geschrieben:bei dem Portraitstil konnte ich nicht widerstehen ;-)

Kein Wunder!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Julia Domna -As

Beitragvon mias » Fr 21.12.07 06:47

Hallo zusammen,

Hier mal der Beweis, dass es bei Ebay auch durchaus gute Sachen gibt. Ein Julia Domna As gekauft fuer 403 EUR von Goran Petrusic alias Sirmium im Nov. 2002. Das ist ja auch immerhin schon jetzt fuenf Jahre her.

Auf Eure kritischen Kommentare bin ich wie immer sehr gespannt.

Gruss,

Mias
Dateianhänge
Domna Avers.JPG
Domna Revers.JPG
Benutzeravatar
mias
 
Registriert: Fr 27.06.03 21:45

Beitragvon Xanthos » Fr 21.12.07 11:35

Hallo mias,
die Münze ist ja wunderschön. Aber 403 Euro? Den Preis finde ich ganz schön happig.
Gruss
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon beachcomber » Fr 21.12.07 11:41

da möchte ich meinem vorredner anschliessen! tolle münze, aber 400 euro für ein as ?
@richard
warum glaubst du, dass die patina deines traian nicht echt ist? das foto ist zwar bescheiden, aber die patina scheint mir schon original zu sein (wenn auch geglättet)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 21.12.07 13:15

Na gut, 403 Euro sind eine Menge Geld, vor allem auf Ebay; aber habt Ihr schon mal ein schöneres Julia-Domna-As gesehen? Daß da mindestens zwei Leute sagen "Boah ey - will ich haben!" (was ja die Voraussetzung für eine teure Auktion ist), kann ich gut verstehen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon nephrurus » Fr 21.12.07 13:52

...ich verstehe vor allem nicht , warum die Preise bei der Gemini Auktion als gerecht und durchaus "normal" bewertet werden und hier sind 400€ für ein solch schönes Stück zu viel ? Warum eigentlich ? weil es ebay ist ?
Ich glaube , das muss ich jetzt nicht verstehen ...
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon richard55-47 » Fr 21.12.07 14:53

beachcomber hat geschrieben:@richard
warum glaubst du, dass die patina deines traian nicht echt ist? das foto ist zwar bescheiden, aber die patina scheint mir schon original zu sein (wenn auch geglättet)
grüsse
frank


Da habe ich gar nicht dran gedacht, das kann auch sein.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Antoninus Pius, Yahoo [Bot] und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 130