--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Peter43 » Do 08.12.05 23:16

Tolle Darstellung auf dem Schild! Noch nie gesehen! Glückwunsch!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Fr 09.12.05 12:02

Peter43 hat geschrieben:Tolle Darstellung auf dem Schild! Noch nie gesehen! Glückwunsch!

Dem kann ich mich Wort für Wort nur anschließen!!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon quisquam » Fr 09.12.05 12:20

Danke, da habe ich wohl tatsächlich einen Glücksgriff gemacht. Ich habe im Laden noch überlegt, ob 25 Euro nicht etwas zuviel sind, zumal Linksportaits häufig sind und mir die Darstellung auf dem Schild erst Zuhause aufgefallen ist... Die Münze hat übrigens zumindest auf dem Av eine wunderschöne Sand-Patina, was auf dem Foto nicht so gut herauskommt.

Was mir zudem generell bei den BEATA TRANQUILLITAS-Münzen gefällt, ist der unbeholfene Versuch einer perspektivischen Darstellung des Altars, was auf römischen Münzen nicht gerade häufig ist (mir fällt spontan kein weiteres Beispiel ein).

Grüsse, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon chinamul » Fr 09.12.05 12:35

Hallo Stefan!

Solltest du immer noch überlegen, ob 25 Euro nicht doch zuviel sind, nehme ich dir das Stück gerne für 50 ab!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Pscipio » Mo 12.12.05 13:41

Ich weiss, ich weiss, immer diese Postumus-Münzen, aber diesen Antoninian möchte ich euch wirklich nicht vorenthalten, weist er doch stilistisch das schönste Postumus-Porträt auf, welches mir bisher begegnet ist... und mir sind schon viele begegnet!

Postumus AR-Antoninianus, geprägt 260 in Köln (?).
Av: IMP C POSTVMVS•P•F•AVG, drapierte und kürassierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts.
Rev: VICTORIA AVG, Victoria nach links schreitend, Gefangener zu ihren Füssen.
Ø 20-21 mm, 2.90 g.
Zschucke 119, Cunetio 2375.

Die Münze ist keineswegs selten und weist eine flaue Rückseite auf, aber wen kümmert das bei einem solchen Anblick schon? Mich nicht!

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
Ant17.JPG
Ant17-porträt.JPG
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Pscipio » Do 15.12.05 12:30

Und gleich noch einer, der (leider) nicht ganz billig war, den ich aber einfach haben musste:

Postumus AR-Antoninian, geprägt 267-268 n. Chr. in Köln (?).
Av: IMP C POSTVMVS P F AVG, drapierte und gepanzerte Büste mit Strahlenkrone nach rechts.
Rev: SAECVLI FELICITAS, Postumus nach rechts stehend, hält Globus und Speer.
Ø 19-22 mm, 3.61 g.
Zschucke 178, Cunetio 2444.

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
Postumus SAEC.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon donolli » Do 15.12.05 16:46

beides sehr schöne stücke, zu denen ich dir gratuliere! besonders das portrait der ersten münze ist klasse!


cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Siscia » Do 15.12.05 19:19

Hallo,

dies ist mein Lieblingsstück. Das ist deshalb so, weil ich ein vergleichbares Stück bisher erst einmal gesehen habe.
Wobei ich sagen muß ich habe wohl noch nicht so viele alte Münzen gesehen :wink:

Das Stück ist nicht besonders gut erhalten. Ich glaube aber trotzdem herausgefunden zu haben worum es sich dabei handelt!
Sollte ich falsch liegen, bitte korrigiert mich!

Hier die Beschreibung:

SALONINA, (253 – 268)
(Frau des Gallienus)

Av. Büste rechts, mit Stephane
Rv. Amaltheia mit Polos und Zepter hält Zeus als Kind, rechts Ziege

Die Nymphe Amaltheia hat der Sage nach Zeus in Gestalt einer Ziege in der Höhle Dyktaion gesäugt.
Rhea, die Mutter von Zeus, versteckte ihren Sohn in dieser Höhle vor ihrem Gemahl Kronos,
da er einer Prophezeiung nach seinem eigenem sohn getötet werden sollte.
Dateianhänge
reverse.jpg
averse.jpg
Benutzeravatar
Siscia
 
Registriert: Sa 15.10.05 15:41
Wohnort: Boppard

Beitragvon Peter43 » Fr 16.12.05 00:29

Ich habe in den Online-Resourcen gesucht, aber nichts gefunden! Muß wirklich ein sehr seltener Typ sein. Wo hast du denn das Vergleichsstück gefunden, von dem du geschrieben hast? Und wo wurde sie geprägt? Ich kann leider nichts genaues erkennen. Mythologisch hochinteressant! Wirklich ein Schaustück!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Siscia » Fr 16.12.05 07:28

Hi,

das war in einem Katalog von Münzen Ritter (ich glaube anfang der 90er).

:-)
Benutzeravatar
Siscia
 
Registriert: Sa 15.10.05 15:41
Wohnort: Boppard

Beitragvon payler » Fr 16.12.05 11:30

Nicht selten aber sehr schön:

CRISPUS
316 - 326
Follis mit schönem Silbersud
SISCIA
RIC 87, Kampmann ähnlich 142.36

AV: IVL CRIS PVS NOB C
RV: VICT LAETA PRINC PERP

zwei Victorien halten Schild mit VOT PR, dazwischen Altar darauf ein S,
im Abschnitt ΓSIS mit Stern.
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon nephrurus » Fr 16.12.05 13:22

...ich möchte mich mal Pscipio anschließen : wirklich schöne Münzen von Postumus - gratuliere !
Hier mein Lieblingsporträt von dem Herren .
Gruß
Torsten
Dateianhänge
12_1_b.JPG
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Pscipio » Fr 16.12.05 13:45

Sei froh, besitze ich ein solches Stück bereits in bester Erhaltung, sonst hätte ich mitgeboten :wink: Sehr hübsches Porträt, und vom Verkäufer auch effektvoll fotographiert - allerdings wirkt die Münze auf dem Foto schon fast ein wenig künstlich. Übrigens ist ihm (dem Verkäufer) ein Fehler unterlaufen: Cunetio 2430 ist zwar richtig, aber es fanden sich von diesem Typ nicht zehn, sondern fünfzehn Stücke. Das ist aber natürlich nur eine Randnotiz.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon nephrurus » Fr 16.12.05 13:50

@Pscipio
vielen Dank !!! wie immer großartig !!! ich habe bewusst auf Details verzichtet , da ich mir sicher war , daß Du Dich an dieses Stück erinnern wirst .
Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon donolli » Fr 16.12.05 17:42

hier auch noch einer, den ich einfach nur wunderschön finde und mit $ 37 ein tolles schnäppchen war :D :

denar des severus alexander:

av: IMP ALEXANDER PIVS AVG (drapierte büste nach rechts)

rv: SPES PVBLICA (spes schreitet nach links, hält blume)

rom 231-235

ric: 254,c


cheers donolli
Dateianhänge
sevalex.jpg
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Pete_78 und 20 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 15