--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon helcaraxe » Do 14.02.08 20:54

So, wie es bei uns auch Meier, Mayer, Meyer etc. gibt vielleicht.

In dieser Liste:

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_ ... Cnzmeister

wird er jedenfalls mit zwei L geschrieben.

Der Diktator Sulla stammt ebenfalls aus dem patrizischen Geschlecht der Cornelier, also ist es möglich oder wahrscheinlich, dass dieser Münzmeister ein ferner Vorfahre des Diktators gewesen ist.
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon chinamul » Sa 16.02.08 14:56

Diese Münze wird zwar fast stempelgleich bei Wildwinds gezeigt, ist dort aber mit keinem Literaturzitat versehen.

Hier das, was ich schon selbst herausbekommen habe:

GORDIANUS III 238 – 244
AE 27/29 mm Nikopolis in Moesia Inferior
Av.: AYT K M ANT ΓOPΔIANOC AYΓ - Belorbeerte, geharnischte und drapierte Büste rechts
Rv.: YΠ CAB MOΔЄCTOY NIKOΠOΛЄITΩN
Im Abschnitt: ΠPOC ICTPO - Tyche (?) nach links thronend; in der Rechten Patera, in der Linken Füllhorn
Legat Sabinius Modestus
12,83 g

Wer kann hier wieder mal mit einer Literaturreferenz aushelfen?

Gruß

chinamul
Dateianhänge
gordi - nikopol - homonoia.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Sa 16.02.08 18:40

Hallo!

Wie so oft findet sich die genaue Stempelkombination nicht bei Pick, obwohl beide Stempel bekannt sind:
Vs. AMNG I/1, 2080
Rs. AMNG I/1, 2081 (wie Ex. in München)

Pick schreibt zur dargestellten Figur: Es ist unsicher, ob die Frau einen Kalathos oder eine Mauerkrone auf dem Kopf hat; doch ist wohl Concordia und nicht die Stadtgöttin gemein, da letztere statt des Füllhorns wohl das Szepter haben würde. Eckhels Angabe, dass das Füllhorn am Sessel befestigt sei, ist nur durch die ungeschickte Zeichnung veranlasst. Eigenartigerweise schreibt Pick immer Concordia und nicht Homonoia, obwohl er sonst immer die griechischen Namen benutzt!

Für Varbanov (engl.) gilt das gleiche:
Varbanov (engl.) 4205 var. Varbanov zitiert AMNG 2081 mit Abb., aber AMNG 2081 hat das ligierte AVG, das ich auf Deiner Münze nicht sehe!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » So 17.02.08 13:26

Und wieder danke ich Dir für diese erschöpfende Auskunft! Die Karteikarte ist inzwischen auch schon gedruckt.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon alexander20 » So 17.02.08 16:02

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich möchte Euch einen Denar des Septimius Severus mit einer - wie ich meine -ungewöhnlichen Reversdarstellung vorstellen, nämlich einer Victoria in Biga.

alexander20
Dateianhänge
SeverusAV.jpg
SeverusRV.jpg
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Nero Decursio

Beitragvon richard55-47 » Mo 18.02.08 22:38

Ich habe alle Brücken hinter mir verbrannt, Haus und Hof versetzt, meine Frau muss mit nackten Füßen im Schnee stehend Streichhölzer verkaufen, aber ich habe ihn, wenn auch noch nicht in Händen:
Dateianhänge
Nero Decursio.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon beachcomber » Mo 18.02.08 22:53

nettes porträt und tolle rückseite!
was hast du denn für haus und hof bekommen? :wink:
grïusse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon payler » Mo 18.02.08 22:54

Hallo richard!

Dieser Deal hat sich rentiert! ;-)
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon hjk » Mo 18.02.08 23:02

Na ja - ob das Richards Frau auch so sieht . . . :?

Aber das Münzlein ist schon toll!

:wink:
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon richard55-47 » Mo 18.02.08 23:07

Ich habe die Münze in Frankreich, meiner aktuellen Lieblingsquelle, über ebay.fr für 327,00 € incl. Porto gekauft. Ich finde es nicht zu teuer. Lieber wäre mir die Sofort-Kaufen-Option für 1,00 € gewesen, aber das gibt es nur im Traum. Zeitgleich wurde angeboten

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAP
I.dll?ViewItem&rd=1&item=170192997471&ssPageName=STRK:MEDW:IT&ih=007

Ich war hin- und hergerissen. Letztendlich fand ich das Motiv "SC" nicht so prickelnd.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon chinamul » Mo 18.02.08 23:51

Hallo Richard,

ich habe gesehen, daß Du auf dieses schöne Stück geboten hast und Dir ganz kräftig die Daumen gedrückt. Wie man sieht, mit Erfolg.
Meinen herzlichen Glückwunsch zu dieser Neuerwerbung. Die Rückseite ist absolute Spitze, und Du wirst diesen Kauf mit Sicherheit nie bereuen!
Dafür kann die Frau auch gerne mal mit bloßen Füßen im Schnee stehen und Schwefelhölzchen verkaufen :D ! Auf diese Weise kann sie Dir immerhin zeigen, daß sie Dich wirklich ganz doll lieb hat.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon richard55-47 » Di 19.02.08 12:07

Danke an alle für die Blumen und insbesondere für die von mir vermutete Zurückhaltung beim Bieten.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon taurisker » Di 19.02.08 19:02

Gratulation @richard, sehr sehr hübsch!
Salü
taurisker
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitragvon chinamul » Fr 22.02.08 14:23

Diese Münze, die ich im vorigen Jahr für günstige € 15 bei eBay gekauft habe, läßt sich von mir nicht vollständig bestimmen. Das Ashmolean Museum zeigt in seinem Typenregister ein offenbar stempelgleiches Stück, gibt aber dazu keine näheren Details wie genaue Legende und Literaturhinweise. http://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/7610/? ... lis&rno=43
Wer kann mit den erforderlichen Angaben aushelfen?

Gruß

chinamul
Dateianhänge
commod philippopolis.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Fr 22.02.08 16:06

Hallo Chinamul!

Laut Varbanov (engl.) gibt es von diesem Typ verschiedene Versionen in Abhängigkeit von der Vs.-Legende:
(1) Av.-Legende: unknown
(2) Av.-Llegende D: AV KAI M KOMODOC
(3) Av.- Legende M: AV L AV KOMODOC
(4) Av.-Legende O: AV M A KOMODOC
Deine Münze hat jedoch eine Av.-Legende mit - MAR AV KOMODOC. Deshalb ist sie in Varbanov (engl.) nicht gelistet! Von dieser Legende gibt es nach Varbanov folgende Versionen:
- AV KAI MAR AV KOMODOC (Typ J)
- AV MAR AV KOMODOC (Typ R)
- AV K MAR AV KOMODOC (Typ JJ)
Ich vermute, daß Deine Münze zum Typ J gehört.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Steffffan79 und 25 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 152