--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Xanthos » Do 28.02.08 10:15

@richard55-47

Es könnte sich bei deinem Sesterz um RIC 167, RIC 396 oder RIC 436 handeln.
RIC 167, Rom, mit Aegis
RIC 396, Lugdunum, mit kleinem Globus
RIC 436, Lugdunum, etwas grösserer Globus

Ich vermag anhand des Fotos auf Seite 152 jedoch nicht zu erkennen, ob da noch eine Aegis oder ein Globus ist. Alleine vom Legendenstil her würde ich die Münze jedoch auch bei Lugdunum einordnen.
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon chinamul » Do 28.02.08 11:34

Hallo Richard!

Na, ist er denn nun wirklich so schön wie auf dem Foto?
Vielleicht solltest Du mal ein aussagekräftigeres Bild (Größe und Auflösung) einstellen. Dummerweise gibt es genau an den für die endgültige Bestimmung entscheidenden Stellen Korrosion oder Auflagerungen.
Und das Stück solltest Du mit ans Bett nehmen, damit Du am nächsten Morgen gleich danach greifen kannst. Im Bett aber hat er nichts zu suchen! Das könnte auch Deine Teure zu Recht übelnehmen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon richard55-47 » Do 28.02.08 18:57

Lorbeerkranz vorhanden, es fehlt aber der aegis.
Damit Av.-Typ 31B
RIC 167 scheidet also aus (TYp 31C)

An der Brustspitze kann ich keinen größeren Globus erkennen (auch an dieser Stelle hat meine Neröchen gelitten), ich sehe nur eine Ahnung von einem kleienn Globus. Also keine Issue III, RIC 436 scheidet auch aus.
Verbleibt RIC 396.

Hier die Bilder
Dateianhänge
IMGP0061.JPG
IMGP0060.JPG
IMGP0059.JPG
IMGP0058.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon richard55-47 » Do 28.02.08 19:00

und hier der Rest
Dateianhänge
IMGP0066.JPG
IMGP0065.JPG
IMGP0064.JPG
IMGP0063.JPG
IMGP0062.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon Chippi » Do 28.02.08 21:05

Hier mal eine Neuerwerbung von mir, Erhaltung ist ziemlich mäßig, dafür beeindruckt allerdings die Größe.

Republik, As, Rom nach 211 v.Chr.

AV: Januskopf, darüber I
RV: Prora n.r., darüber I, darunter ROMA
Crawf. 56/2, ca. 36mm, 35,98g

Zum Vergleich noch ein Bild mit einen Cent und meinen kleinsten Römer.

Gruß Chippi
Dateianhänge
a-Rep-As-Janus-nach-211v.-Cr.-56-2.2.JPG
Vergleich-Rom.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon donolli » Sa 01.03.08 12:36

@chippi:

anhand des zweiten bildes sieht man sehr anschaulich, dass alle imperien, wie groß und mächtig sie auch immer sein mögen, irgendwann vor die hunde gehen ;)


gruß
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Chippi » Sa 01.03.08 15:26

Wie war das? Inflation ist nur ein Mittel der Staatspolitik... :roll:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon alexander20 » So 02.03.08 21:14

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

ich möchte Euch einen Follis des Constantius I. Chlorus vorstellen, den ich heute auf der Münzbörse in Karlsruhe erworben habe.

Das Stück hat einen Durchmesser von 28,5 mm und ein Gewicht von 9,17 gr.

Die Rückseite ist nicht die häufige "Genio populi" -Rückseite, sondern die Rückseite zeigt die personifizierte Afrika mit der Rückseitenlegende
FELIX ADVENT.AVGG.NN

Ich wäre Euch dankbar, wenn Ihr mir noch etwas zur Münzstätte sagen könntet ( Im Abschnitt steht P K T ).
Dateianhänge
ConstantiusRV.jpg
ConstantiusAV.jpg
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon Peter43 » So 02.03.08 21:44

PKT ist natürlich Karthago! Eine hübsche Münze! Mir gefällt die Darstellung der Africa immer wieder. Sie trägt den Elefantenkopfschmuck, hält im li Arm einen Elefantenstoßzahn und in der Rechten eine Standarte. Li zu ihren Füßen liegt ein Löwe mit einem gerissenen Bullen.
Das H im li Feld steht für die herkulische Familie. Die jovinische hatte dafür ein I.

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am So 02.03.08 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon antoninus1 » So 02.03.08 21:46

Tolle Münze!
Müsste die dritte Offizin von Carthago sein.
Wobei mir das P nicht klar ist.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon Peter43 » So 02.03.08 21:49

P bedeutet wahrscheinlich PECUNIA! Es ist RIC VI, Carthago 24a; geprägt 297/8; häufig.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon alexander20 » So 02.03.08 22:06

Hallo Peter43,

vielen Dank für die ausführlichen Informationen.
Bist Du sicher, dass diese Rückseitendarstellung häufig ist?
Ich kenne natürlich die Folles mit der "genio populi.." sowie der "Sacra moneta ..." Rückseitendarstellung und besitze auch einige davon. Die Rückseite mit der personifizierten Afrika und der "Felix abvent.. " Legende habe ich bisher auf Münzbörsen oder Auktionen auch nicht annähernd so häufig gesehen. Wie siehst Du das?

alexander20
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon Peter43 » So 02.03.08 22:13

Ich sehe das genauso wie Du! Das 'häufig=common' habe ich von RIC übernommen. Aber darüber haben wir ja schon öfter diskutiert: RIC hat die Häufigkeitsangaben im Prinzip von Cohen's Preisen übernommen!

Hier ist ein Ex. aus einer Sammlung mit I im li Feld, weil Galerius zur iovinischen Familie gehörte, RIC VI, Carthago 26(b)

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
galerius_carthago_26(b).jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon icedark » Di 04.03.08 19:54

so hier habe ich meine 2 neuerwerbungen.
die portraits finde ich einfach klasse


septimius severus
denar,
SEVERVS PIVS AVG
XVIICOSIIIPP, kaiser zu pferd nach links, speert feind nieder.

und die nächste ist ein antoninian des GALERIUS, vorallem das portrait finde ich so toll

GAL VAL MAXIMIANVS BOB CAES
CONCORDIA MILITVM im feld KA, kaiser links, empfangend von jupiter viktoria und gloubs.

könnt ihr mir noch etwas zu der prägestätte dieser münzen sagen??
Dateianhänge
galeriusfront.jpg
septback.jpg
septfront.jpg
septfront.jpg (9.71 KiB) 336-mal betrachtet
Sing to the Slaves that Rome Burns
icedark
 
Registriert: So 18.03.07 16:19

Beitragvon curtislclay » Di 04.03.08 20:38

Der Septimius ist leider eine ziemlich alte geprägte Fälschung, der ich bereits Ende der sechziger Jahre erstmals begegnet bin.

Ich hoffe, du kannst dein Geld noch zurückbekommen!
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 155