--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon chinamul » Fr 09.05.08 14:59

Ein hervorragendes Porträt der jungen Julia Domna! Auch von mir Gratulation!!

Ich freue mich, daß mein Appell zum Einstellen attraktiver Münzen nicht ungehört verhallt ist. Beim Durchforsten des "Schaukastens" habe ich wieder einmal feststellen dürfen, wieviele wunderschöne Stücke wir im Laufe der Zeit von Forumsfreunden gezeigt bekommen haben. Dabei hat die Frequenz der Beiträge erfreulich zugenommen, was aber nicht bedeutet, daß wir nicht auch weiterhin möglichst viele Einblicke in unsere Sammlungen gewähren sollten.
Jede ordentlich fotografierte Münze ist hierbei als Augenfutter willkommen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon curtislclay » Fr 09.05.08 15:43

Drakenumis Denar ist östlich ("Laodicea"), Andis dagegen von der Münzstätte Rom. Das Datum von beiden Stücken: zwischen 198 und 202 n. Chr.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon andi89 » Fr 09.05.08 17:50

Hallo!

@curtisclay: Vielen Dank, für die Berichtigung der Münzstätte. Irgendwie habe ich vor allem bei den Domna-Denaren Probleme, was die Zuordnung zu den Münzstätten angeht.

andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon curtislclay » Fr 09.05.08 18:05

Hier zum Vergleich:

Oben Rom, obwohl im Katalog fälschlich "Laodicea" zugeteilt!

Unten wirklich "Laodicea".
Dateianhänge
DomnaPIETASPVBLICARome.jpg
DomnaPIETAPVBLICAEast.jpg
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 09.05.08 18:55

Na, da paßt ja meine Julia Domna gleich dazu, die ich haute bekommen habe! Technisch ist sie nicht ganz perfekt, aber dafür ein interessanter und nicht so häufiger Typ.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
2008-05-09 003.jpg
2008-05-09 004.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon andi89 » Fr 09.05.08 19:34

Hallo!

@curtisclay: Danke auch für die recht interessante Gegenüberstellung der beiden Portraits.
Ein wirklich interessantes Stück, das man eher selten sieht, Homer!
Weil wir gerade dabei sind und es so gut passt noch meine zweite Neuerwerbung:

Caracalla für Julia Domna
AV: IVLIA PIA FELIX AVG - Drapierte Büste der Julia Domna nach rechts, Haare gewellt und in kleinem Knoten zusammengebunden;
RV: VESTA - Vesta, in der Linken ein langes Zepter, in der ausgestreckten Rechten Palladium haltend, steht nach links;
geprägt 211 - 217 in Rom
Durchmesser: 20 mm Gewicht: 3,91 g
RIC 390

andi89
Dateianhänge
JuliaDomnaCaDenVestaav.jpg
JuliaDomnaCaDenVestarv.jpg
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon donolli » Fr 09.05.08 20:40

@andi89:
eine wirklich prächtige julia domna.

ich denke, dass auch nachfolges stück es durchaus rechtfertigt, gordi zuweilen untreu zu werden;-)

antoninian des philippusII als augustus:

av: IMP PHILIPPVS AVG (drapierte und kürassierte büste mit strahlenkrone nech rechts)
rv: VIRTVS AVGG, im feld Γ (mars schreitet nach rechts, hält lanze in der rechten und trophäe über der linken schulter
rom, 248 n. chr.
4,41g
ric: 223

grüße
olli
Dateianhänge
philippus2.jpg
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon nephrurus » Fr 09.05.08 20:45

donolli hat geschrieben:@andi89:
eine wirklich prächtige julia domna.

ich denke, dass auch nachfolges stück es durchaus rechtfertigt, gordi zuweilen untreu zu werden;-)

antoninian des philippusII als augustus:

av: IMP PHILIPPVS AVG (drapierte und kürassierte büste mit strahlenkrone nech rechts)
rv: VIRTVS AVGG, im feld Γ (mars schreitet nach rechts, hält lanze in der rechten und trophäe über der linken schulter
rom, 248 n. chr.
4,41g
ric: 223

grüße
olli


ein wirklich feines Stück ! allerdings mache ich mir langsam Sorgen ! >Sind die Gordis wirklich alle ? :lol:
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Xanthos » Fr 09.05.08 20:56

Wirklich tolle Stücke. Passend zu donollis Antoninian des Philippus II. möchte ich eine meiner neusten Errungenschaften vorstellen:

Philippus II., als Caesar, Antoninian, geprägt 246 n. Chr. in Rom.
Vs.: M IVL PHILIPPVS CAES, drapierte Büste mit Strahlenkrone nach rechts.
Rs.: PRINCIPI IVVENT, Philippus II. in Militärtracht nach links stehend, Speer und Globus haltend.
22 mm, 4,80 g
RIC IV Philippus I 216c
Dateianhänge
RIC4C-02-0216c.jpg
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon Chippi » Fr 09.05.08 21:16

Sehr feine Philippi, die ihr da zeigt, da kann man Gordi ruhig mal untreu werden!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Homer J. Simpson » Fr 09.05.08 21:45

Bei den Frauen habe ich da keine Probleme mit der Treue, aber einem einzelnen Kaiser könnte ich nicht treu sein, dafür gibt es doch einfach zuviel Interessantes!

Wo wir gerade bei den Severern waren, paßt an dieser Stelle auch ein prominentes Opfer des Septimius Severus herein; Clodius Albinus dachte, er könnte mit Septimius Severus paktieren und käme dann schon irgendwie an die Macht; hier ist (ebenso wie die Julia Domna heute bei mir angekommen) ein seltener Denar von ihm aus der letzten Phase seines Kampfes, den er von Lugdunum aus führte:

Denar, 195-196 n.Chr. (oder nur 196?), Lugdunum
Vs. IMP CAES D CLOD SEP ALB AUG
Belorb. Kopf nach rechts
Rs. PROVIDENT - IA AUG COS II
Providentia mit langem Zepter und kurzem Stab nach links stehend, zu ihren Füßen Globus
RIC 36b

Bemerkenswert finde ich die - im Vergleich mit den meisten Denaren aus Lugdunum - nur recht wenig vom stadtrömischen Stil abweichende Machart der Rückseite. Der Typ ist im RIC abgebildet, dort ist der Stil ganz anders (man beachte auch die Legendenaufteilung mit dem II im Feld!).

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
2008-05-09 009.jpg
2008-05-09 010.jpg
clodalb-ric.jpg
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon donolli » Fr 09.05.08 23:17

nephrurus hat geschrieben:ein wirklich feines Stück ! allerdings mache ich mir langsam Sorgen ! >Sind die Gordis wirklich alle ? :lol:


siecherlich nicht, aber gut ding will bekanntlich weile haben. es kommen gewiss bald wieder welche. und wie homer sagt: immer nur der gleiche herrscher wäre ja auch langweilig. es sind ja oft gerade diese kleinen auszeiten, die wieder frischen wind in die sache bringen :wink:

grüße
olli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon chinamul » Sa 10.05.08 10:53

Nicht einmal 48 Stunden ist es her, daß ich mehr Bilder im "Schaukasten" angemahnt habe, und inzwischen gibt es 11 neue Münzen zu bewundern. Da kommt zumindest bei mir richtig Freude auf!
Und es macht auch gar nichts, daß es sich dabei nicht in allen Fällen unbedingt um numismatische Kostbarkeiten und Toperhaltungen handelt. Jede antike Münze eines bestimmten Typs ist ja durch ihre unterschiedliche Erhaltung, Patina und Schrötlingsform gewissermaßen ein Unikat, an dem selbst ich nach über 50 Jahren des Sammelns immer noch mein Vergnügen habe.
Nicht zuletzt dient es dem Zusammenhalt im Forum, wenn man an der Begeisterung anderer Sammler über ihre Neuerwerbungen teilhaben darf.
Hier nun meinerseits ein wuchtiger Sesterz des Hadrian, für den ich 1995 umgerechnet € 76 bezahlt habe und an dem mich - kein Wunder - das schöne Kaiserporträt zum Kauf gereizt hat:

HADRIANUS 117 – 138
AE Sesterz Rom 134 – 138
Av.: HADRIANVS AVG COS III P P - Belorbeerte Büste rechts; linke Schulter leicht drapiert (spätes Porträt)
Rv.: AEQVITAS AVG S C - Aequitas nach links stehend; in der Rechten Waage, in der Linken langer, auf den Boden gestellter Stab
RIC 743; C. 125
26,10 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
hadr - aequitas.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon schnecki » Sa 10.05.08 12:03

hier wieder mal ein GORDIANVS III der sich in meinen postkasten wiederfand !
Römische Kaiserzeit- Griechische Provinzialprägung

GORDIANUS III. (238 - 244) THRAKIEN HADRIANOPOLIS

AV.: AUT K M ANT GORDIANOC AY

RV: ADRIANOPOLEITWN / Militäranlage mit 2 türmen und einem turm

8,6 g, 25 mm


Wildwins vergleichsstück : http://www.wildwinds.com/coins/ric/gord ... _2701v.jpg
Dateianhänge
r1.jpg
r1-1.jpg
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?
Benutzeravatar
schnecki
 
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitragvon nephrurus » Sa 10.05.08 12:54

na gut , dann von mir auch noch eine meiner letzten Neuerwerbungen :

Caracalla AS
Rom. (11.84g. 25.5mm.)

AV: ANTONINVS PIVS AVG BRIT
RV: P M TR P XVI IMP II COS IIII PP SC

RCV: 6992 , RIC 506
Dateianhänge
CARACALLA Augustus . RCV.6992.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 167