--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon chinamul » Fr 16.05.08 15:39

Wie schon an anderer Stelle festgestellt wurde, hatten die flavischen Kaiser ein Faible für das julisch-claudische Kaiserhaus und brachten das durch die Prägung einer ganzen Serie von entsprechenden Restitutionsmünzen zum Ausdruck.
Dieser von Titus zu Ehren des Germanicus herausgegebene seltene As ist meine neuste Erwerbung. Er hat mich mit Porto knapp € 70 gekostet, was mir sehr günstig erscheint.

GERMANICUS (geb. 15 v. Chr., gest. 19 n. Chr.)
Æ As Rom 80/81 unter Titus
Av.: GERMANICVS CAESAR TI AVG F DIVI AVG N - Kopf rechts barhaupt
Rv.: IMP T CAES DIVI VESP F AVG REST um großes S • C
RIC 228 (Titus)
10,19 g
Dateianhänge
germanicus - rest. titus.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon klausklage » Fr 16.05.08 16:03

Hübsches Stück, chinamul. Ich suche noch die Restitutionsprägungen der drei Tiberius-Dupondien mit Salus, Pietas und Justitia-Reversen - und die Originale dazu auch noch. Ist aber irgendwie nicht meine Preisklasse.

Hier meine Neuerwerbung:

Hadrian, Dupondius, RIC 554, C. 92
av: IMP CAESAR TRAIANVS HADRIANVS AVG; rad., dr. r. s.
rv: PONT MAX TR POT COS II SC - ADVENTVS AVG; Roma sitzt l. auf Rüstung, hält Speer und begrüßt Hadrian mit einem kräftigen Händeschütteln.
Geprägt wurde die Münze auf die Ankunft des Kaisers in Rom am 09. Juli 118.
Leider hat sie keine Patina und ist auch etwas schmutzig. Hat jemand einen Tipp zur Reinigung? Soll/darf man bei der Patinabildung eigentlich etwas nachhelfen?

Gruß,
Olaf
Dateianhänge
Hadrian-ADVENTVSAUG.jpg
squid pro quo
Benutzeravatar
klausklage
 
Registriert: Di 19.04.05 16:18
Wohnort: Bremen

Beitragvon quisquam » Fr 16.05.08 16:34

Hallo Olaf,
ich finde deinen Dupondius attraktiv so wie er ist und Schmutz kann ich auf dem Bild nicht erkennen. Mehr als mit Alkohol reinigen würde ich ihn nicht.

Auch noch nicht lange in meinem Besitz und passend zu chinamuls Germanicus hier meine erste Restitutionsmünze. Wenn auch etwas abgegriffen gefällt mir vor allem das "flavische" Portrait des Claudius.

As, Titus für Claudius, geprägt 80/81 in Rom
Av: TI CLAVDIVS CAESAR AVG P M TR P IMP P P, Kopf ohne Lorbeerkranz n. r.
Rv: IMP T VESP AVG REST, Minerva in voller Rüstung steht n. r., Speer werfend, in linker Hand Schild
7,82 g, 25,2-26,6 mm, Stempelstellung 6h

RIC II² Titus 483 (C2); Komnick 60.0; Cohen 105 (10 fr); BMCRE 300; CBN 315; Sear ME 2605

Grüße, Stefan
Dateianhänge
Titus für Claudius Restitution RIC 241.jpg
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Louis le Grand » Fr 16.05.08 17:05

Neueste Erwerbung meiner Sammlung. Habe schon länger nach einem vorzeigbaren Exemplar dieses Augustus-Denars gesucht.

Historischer Hintergrund: Crassus verlor die Schlacht von Carrhae 53 v. Chr. gegen die Parther, wobei die Legionen samt Feldzeichen verloren gingen und auch Crassus kurze Zeit später hingerichtet wurde. Eine große Schmach für die Römer. Caesar wurde kurz vor seinem Rachefeldzug gegen die Parther ermordet und auch der Versuch des Marcus Antonius, via Invasion Rache zu nehmen, scheiterte letztlich.

Erst Augustus gelang es auf diplomatischem Weg 20 v. Chr. die Schmach zu tilgen. In Armenien setzte er einen röm. Klientelkönig durch und Partherkönig Phraates IV. gab freiwillig die Feldzeichen des Crassus heraus. Dafür wurde ihm der polit. Status quo an der Euphratgrenze garantiert.

Augustus ließ diesen Sieg der röm. Diplomatie wie einen militärischen Triumph propagandistisch feiern. Auf dem Kapitol weihte er dem Mars Ultor einen kleinen Rundtempel, wo die Feldzeichen eigens präsentiert wurden. Nach der Einweihung des Augustusforums wurden die Feldzeichen dann in den großen Tempel des Mars Ultor überführt und der provisorische Rundtempel wieder abgerissen.

Auf dem Denar sieht man den kleinen kapitolinischen Tempel für Mars Ultor, sogar den Legionsadler kann man sehr schön erkennen. Außerdem weist diese Denarserie mMn eines der schönsten Augustusportraits auf.

Denar, Augustus, 19 - 18 v. Chr., Mzst. Colonia Patricia (Spanien)
Av.: CAESARI AVGVSTO, Kopf des Augustus mit Lorbeerkranz n. r.
Rv.: MAR VLT, Rundtempel des Mars Ultor, darin Legionsadler zwischen zwei Standarten

RIC 105a; C. 190; BMC 373
Dateianhänge
Augustus-Mars-Ultor.JPG
Benutzeravatar
Louis le Grand
 
Registriert: Mi 24.11.04 12:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon chinamul » Fr 16.05.08 17:24

Toller Denar!
Aber wäre dieser interessante Beitrag nicht noch besser im Thread "Historisch interessante Münzen" aufgehoben?

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon pixxer » Fr 16.05.08 17:27

Wunderschönes Stück!! 8O

Wirklich ein eindrucksvolles Portrait und auch die Geschichte mit dem provisorischen Rundtempel ist höchst interessant!

Lg Pixxer
Benutzeravatar
pixxer
 
Registriert: So 30.12.07 15:39
Wohnort: pannonia superior

Beitragvon richard55-47 » Fr 16.05.08 19:14

Heute sind zwei Ochsen aus dem Stall des Vespasianus Filiale Undenheim bei mir eingetroffen:
Dateianhänge
Vespasianus - 1C.JPG
Vespasianus - 1A.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon richard55-47 » Fr 16.05.08 19:23

Dieser Tetricus ist mir aus Frankreich zugereist, er hatte noch das die Schlacht vermeidende Losungswort "Eripe me his miseris" auf den Lippen.
Dateianhänge
Tetricus R.JPG
Tetricus A.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon Peter43 » Sa 17.05.08 01:17

Damit dieser Thread nicht nur überquillt von imperialen Münzen, hier eine provinziale, die ich kürzlich erstehen konnte:

Moesia inferor, Nikopolis ad Istrum, Elagabal, 218-222
AE 28, 15.77g
geprägt unter dem consularischen Legaten Nobius Rufus (wie alle Münzen für Elagabal aus Nikopolis!)
Av.: [AV] M AVR - ANTWNINOC
Büste, drapiert und cürassiert, von hinten gesehen, belorbeert, n.r.
Rv.: VPA NOB ROVFOV NIKOP[OLITWN] PROC / ICTR - ON (PR ligiert)
Kaiser, cürassiert und mit wehendem Mantel, sprengt auf Pferd n.r.,
mit der Rechten den Speer nach unten gegen einen Löwen richtend,
der sprungbereit n.l. steht.
Ref.: AMNG I/1, 1987 var. (2 Ex., 1 Imhoof and 2 Löbbecke), Taf. XIX, 21 (Bild der Rs. von 1, stempelgleich), hat AVT KM; Varbanov (engl.) 4106 (hat nur AV M), hat AMNG 1987 nicht gelistet.
Selten, fast SS, grüne Patina, hübscher, eleganter Stil!

Wegen des begrenzten Platzes wird es wohl die Variante sein, die Varbanov erwähnt!

Mt freundlichem Gruß
Dateianhänge
nikopolis_elagabal_AMNG1987var.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon payler » Sa 17.05.08 07:55

Wunderschöner Provinzseverer!

Gratulation!
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Xanthos » Sa 17.05.08 12:27

Gestern hat sich diese Dame bei mir eingefunden:

Otacilia Severa Sesterz, 244-249 n. Chr., Rom.
Vs.: MARCIA OTACIL SEVERA AVG, drapierte Büste mit Diadem nach rechts.
Rev: PIETAS AVGVSTAE / S - C, Pietas mit erhobener rechten Hand und Weihrauchkästchen in der linken Hand nach links stehend.
26-28 mm, 16,00 g
RIC IV Philippus I 208a

Gezahlt habe ich dafür umgerechnet ca. 85 Euro.
Dateianhänge
RIC4C-02-0208a.jpg
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon beachcomber » Sa 17.05.08 12:40

wo kriegt ihr bloss immer diese schnaeppchen her ? 8O
gruesse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Xanthos » Sa 17.05.08 12:56

Ich hatte Glück bei der Vcoins "New items"-Suche und war ausnahmsweise mal der Erste :)
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon richard55-47 » Sa 17.05.08 19:37

do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon helcaraxe » Sa 17.05.08 19:57

Na, der ist ja sehr opimistisch... :lol:

http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 64&Lot=400

Für 12500 nicht weggegangen und da dachte er sich, biete ich sie mal für 10000 mehr an. Und er schreibt sogar noch:

While these coins are not extremely rare
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 169