--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon helcaraxe » Di 20.05.08 19:43

Meinen Glückwunsch, Xanthos! Ein schönes Stück! :-)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon Xanthos » Di 20.05.08 21:43

Vielen Dank :)
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon Peter43 » Mi 21.05.08 20:43

Erosdarstellungen

Es gibt aus Thrakien eine Reihe von Münzen, die eine puttenähnliche geflügelte Figur zeigen. In der Regel hat sie eine Fackel in der erhobenen Hand oder löscht diese, indem sie sie umgedreht auf den Boden, einen Altar oder einen Steinhaufen hält. Oft wird diese Figur Thanatos genannt, aber es sprechen viele Argumente dafür, daß es sich jeweils um Eros handelt. Wir hatten bereits einen Thread über dieses Thema und deshalb will ich ihn hier nicht noch einmal aufnehmen. Aber hier möchte ich die wohl schönste Darstellung dieses Themas zeigen:

Thrakien, Hadrianopolis, Caracalla, 198-217
AE 17, 3.18g
Av.: [AVT KM AVR CE] - ANTWNEINOC]
Büste, drapiert und cürassiert, belorbeert, n.r.
Rv.: ADRIANO - POLEITWN
Eros, nackt, geflügelt, steht n.r. und hält in den Händen eine
Schriftrolle, aus der er rezitiert; hinter ihm auf dem Boden sein
Bogen und der Köcher.
Ref.: Jurukova 389; Varbanov (engl.) 3520
Sehr selten, SS

Sei es eine Rolle oder eine Tafel, jedenfalls liest Eros etwas daraus (einen Liebeszauber oder Poesie?).

Die Münze ist sehr klein, deshalb sieht sie in der notwendigen Vergrößerung leider etwa rauh aus.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
hadrianopolis_caracalla_Jurukova389.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 21.05.08 21:15

Das ist der Waschzettel von dem Liebestrank ("Für Irrtümer bei der Partnerauswahl haftet die Firma Amor, Eros & Co. KG nicht. Wegen der riesigen Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Medicus oder Alchymisten.")!

Homer :wink:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon chinamul » Fr 23.05.08 19:21

Ein nicht sehr häufiger Denar der Crispina, Gattin des Commodus.
Marcus Aurelius hatte mit der Einsetzung seines leiblichen Sohnes Commodus als Nachfolger das überaus bewährte Prinzip des Adoptivkaisertums bereits durchbrochen, und so war es für den Fortbestand der Dynastie wichtig, daß die Kaiserin fruchtbar war und dem Kaiser Söhne schenkte. Der vorliegende Denar könnte auf diesen Aspekt verweisen.

CRISPINA (Commodi; gest. 183)
AR Denar Rom
Av.: CRISPINA AVGVSTA - Drapierte Büste rechts
Rv.: DIS GENITALIBVS - Mit Girlanden geschmückter brennender Altar
RIC 281 (Commodus); C. 16; Kampmann 42.7
3,20 g

DIS GENITALIBUS = "(Geweiht) den für die Zeugung zuständigen Göttern"

Gruß

chinamul
Dateianhänge
crispina DIS GEN..jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon richard55-47 » Sa 24.05.08 17:18

Gordianus und Tranquilina

Diese Münze - nach dem Angebot aus Mesembria - hat mir ganz gut gefallen. Bei ebay.nl von einem deutschen Händler gekauft und in US-Dollar bezahlt, hat sie meine Möglichkeiten mit 19,20 € nicht ganz ausgereizt.
Kann mir jemand ein Zitat nennen? Ich habe von Provinzmünzen überhaupt keine Ahnung.
Dateianhänge
IMGP0127.JPG
IMGP0125.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon richard55-47 » Sa 24.05.08 17:21

richard55-47 hat geschrieben:Gordianus und Tranquilina

Diese Münze - nach dem Angebot aus Mesembria - hat mir ganz gut gefallen. Bei ebay.nl von einem deutschen Händler gekauft und in US-Dollar bezahlt, hat sie meine Möglichkeiten mit 19,20 € nicht ganz ausgereizt.
Kann mir jemand ein Zitat nennen? Ich habe von Provinzmünzen überhaupt keine Ahnung.


Nachtrag: Das Material scheint Aurechalcum zu sein, es glänzt stellenweise durch. Hilft das bei der Eingrenzung?
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon andi89 » Sa 24.05.08 19:06

Hallo!

Die Münzstättenangabe des Händlers ist korrekt.
AV: AVT K M ANT ΓORΔIANOC AVΓ CEB TPANKVΛΛINA, Einander gegenüber die Büsten von Gordian und Tranquillina
RV: MECAMBPIANΩN, Tyche mit Ruder und Füllhorn nach links stehend
Moushmov 4008, wenn das Zitat bei wildwinds stimmt.

andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon richard55-47 » Sa 24.05.08 22:05

Andi, vielen Dank, die Münze ist mit deinen Daten inventarisiert.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon taurisker » So 25.05.08 19:18

Hallo Gemeinde,

dieser hübsche Denar ist mir kürzlich bei einem angehenden Vcoins-Händler aus Wien begegnet:

Galba Denar Rom 68/69 3,17g
Av. Büste rechts IMP SER GALBA AVG
Rv. SPQR OB C S Legende im Eichenkranz
RIC 170 C. 287

Bezahlt habe ich für das gute Stück 140 Euronen, halte das für einen sehr fairen Preis.

Salü
taurisker
Dateianhänge
galba_spqrobcs.jpg
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitragvon andi89 » So 25.05.08 19:41

Hallo!

Ein wirklich sehr ansprechendes Stück zu einem sehr guten Preis.

andi89
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon chinamul » So 25.05.08 20:01

Hallo taurisker!

Dieser Denar ist bei RIC nicht gelistet. RIC 170 hat ein belorbeertes Porträt. Es gibt RIC zufolge diesen Typ nur als Aureus (Nr. 169).
Ich zeige hierunter das Stück aus meiner Sammlung, das ich 1984 bei einem französischen Händler aus Hannover :wink: für immerhin DM 400 gekauft habe, was mir auch heute noch angemessen erscheint. Dein Exemplar war dagegen also ein absolutes Schnäppchen, das Dir von Herzen gegönnt sei.

Der folgende Sesterz des Commodus hat es mir wegen seiner türkisfarbenen Patina angetan, die in diesem Farbton keine andere Münze meiner Sammlung aufweist. Deswegen war er mir 1992 DM 170 wert. Das Stück ist auf einem recht kleinen und leichten Schrötling geprägt.

COMMODUS 180 – 192
Æ Sesterz Rom 188/189
Av.: M COMMODVS ANT P FELIX AVG BRIT - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: MINER VICT P M TR P XIIII IMP VIII COS V P P S C - Minerva nach links stehend; auf der Rechten Victoria, in der Linken Speer; rechts von ihr Tropaion; zu ihren Füßen Schild
RIC 528; C. 369
17,77 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
galba denar.jpg
comm - miner - tropaion.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Xanthos » So 25.05.08 20:43

Hallo taurisker und chinamul

Das Porträt auf diesem Galba Denar wurde im RIC fälschlicherweise als belorbeert beschrieben. Tatsächlich aber gibt es ihn ausschliesslich ohne Lorbeerkranz.

Hier noch der Link zum Romanatic-Eintrag:
http://www.romanatic.com/showcoins?id=1993

Gruss
Zuletzt geändert von Xanthos am So 25.05.08 20:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon Xanthos » So 25.05.08 20:46

@chinamul

Wirklich ein toller Sesterz mit phantastischer Patina.
Benutzeravatar
Xanthos
 
Registriert: Do 12.02.04 22:30
Wohnort: Luzern, CH

Beitragvon taurisker » So 25.05.08 21:15

Danke @chinamul und @Xanthos für die zusätzliche Info!
Ich freu mich auch sehr über diesen wirklich schönen Galba :-)
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 171