--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon drakenumi1 » Di 22.07.08 13:46

@curtislclay
Herzlichen Dank für Deine Beurteilung des Punktes in der Vs.-Legende.
Nimmt man mal Dein Beispiel "TitusDen8oPM..jpg", dann bin ich (wegen des wenigen zur Verfügung stehenden Platzes) doch eher der Auffassung, hier mußte unbedingt dieser Punkt noch untergebracht werden, möglicherweise wegen einer entsprechenden neuen Vorschrift, die noch umgesetzt werden sollte, Anfang u. Ende der Legende durch einen solchen zu trennen. Wirksam im Zeitraum 79/80 n. Danach mag sich diese Vorschrift wieder erübrigt haben. Aber das ist natürlich reine Spekulation von mir.-

@cepasaccus:
War das auch Dein Vorbehalt?
Ich habe mal bei CoinArchives.com nachgegraben und mindestens 2 weitere Exemplare gefunden, wo es eng, wie in einer Sardinenbüchse zugeht. Wüßte nicht, warum der Stempelschneider hier Freude empfunden haben sollte, den Punkt ohne Not noch hineinzuquetschen.
Insofern sage ich mir: Es wird schon seinen Sinn gehabt haben.... (fragt sich eben nur, welchen....)

Eine erträglich schöne Woche wünscht

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon pixxer » Di 22.07.08 14:11

Auch wenn ich mich jetzt zum Deppen mache, weil ich keine Ahnung von diesem Thema habe: bei einigen Münzen habe ich bei Coinarchives in der Beschreibung bei solchen Punkten oft von einem kleinen Globus gelesen. Ist ja meistens direkt unter Büste, bzw. dem spitzen Ausläufer davon.

Kann es also ein Globus sein, der unbedingt mit drauf musste und aus Platzmangel zu einem kleinen Punkt verkümmert ist?

Grüße
Pixxer
Benutzeravatar
pixxer
 
Registriert: So 30.12.07 15:39
Wohnort: pannonia superior

Beitragvon Peter43 » Di 22.07.08 16:06

Hallo Pixxer!

Mit dem Globus an der Spitze der Büste ist sicherlich das Kennzeichen von Lugdunum gemeint. Das kommt nur auf Bronzen der Julier und Claudier vor.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon pixxer » Di 22.07.08 16:08

Alles klar, danke Peter43!

Hab ich wieder was gelernt... :)

LG Pixxer
Benutzeravatar
pixxer
 
Registriert: So 30.12.07 15:39
Wohnort: pannonia superior

Beitragvon cepasaccus » Di 22.07.08 16:33

drakenumi1 hat geschrieben:@cepasaccus:
War das auch Dein Vorbehalt?

Ganz genau

cura ut valeas
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon helcaraxe » Di 22.07.08 21:25

Noch was nettes für den Schaukasten:

Caligula, Augustus 37 – 41
As, für seinen Großvater Agrippa, 37 – 41; Rom; 10,36 g;  28 mm.
Av.: M AGRIPPA LF COS III; Büste des Agrippa n. li., eine Krone aus Rostren tragend.
Rv.: S C; Neptun stehend en face, Mantel um die Schultern gelegt, in der linken Hand Dreizack haltend, auf dem rechten Unterarm kleinen Delphin. Perlkreis.

Ebenfalls nicht so gut erhalten, aber mit einer netten dunklen Patina, sie hätte also ebenfalls in den Thread über Erhaltung und Wert römischer Großbronzen gepasst. ;-) Gekostet hat mich das Stück 25 Euro und ist mein erster Agrippa! :D
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon Peter43 » Mi 23.07.08 18:14

Eine Anmerkung nur:

Agrippa hat die berühmte Seeschlacht bei Actium gegen Marcus Antonius und Cleopatra gewonnen. Die corona rostrata (oder navalis) allerdings hat er erhalten wegen seines Sieges über Sextus Pompeius in der Seeschlacht von Naulochos 36 v.Chr.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Chippi » Mi 23.07.08 20:36

Hier mal wieder 2 Römer von mir.

AE-Follis, Constantinus I., Siscia

AV: IMP CONSTANTINVS AVG - belorbeerte Büste n.r.
RV: IOVI CONSERVATORI - Jupiter n.l. stehend, hält Zepter und Victoria auf Globus, links Adler, rechts im Feld Δ
Ex: .SIS. - Siscia, 4. Offizin
RIC VII 7, angeblich selten; ca. 21mm, 2,65g

Das Stück hat eine herrlich schwarze Patina.


AE-Follis, Galeria Valeria, Thessalonike

AV: GAL VALERIA AVG - drapierte Büste mit Diadem
RV: VENERI VICTRICI - Venus n.l. stehend, hält Apfel und Zepter, links im Feld *, rechts Ϛ
EX: .SM.TS. - Thessalonike, 6. Offizin
RIC ?; ca. 23-24mm, 6,46g

Dieses Stück bereitet mir etwas Schwierigkeiten bei der Bestimmung. An sich dürfte es RIC 36 sein, allerdings ist für diese Nummer kein 6. Offizin bekannt, dort geht es nur bis 5 (E).
Bezahlt habe ich dafür etwa 17€.

Gruß Chippi
Dateianhänge
b-Constantin-I.-Siscia-RIC-7.JPG
b-Valeria-Galeria-Thessalonike-RIC-.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon taurisker » Mi 23.07.08 20:39

Hübsche Stücke @Chippi!
Die Galeria Valeria hat wieder den typischen Damenbart hehehe die Stempelschneider hatten wohl viele umgearbeitete Galerius-Stempel.

Salü
taurisker
taurisker
 
Registriert: Mi 15.06.05 17:33

Beitragvon schnecki » Do 24.07.08 17:12

Heute in meinem Postkaste , eine Münze aus einer LANZauktion !
Ich habe auf die Münze geboten ,weil mir das Porteait super gefallen hat , ganz besonders der Bart ( Da sieht Gordi irgendwie reif aus ) .

AV.: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG
RV.: MARS PROBVG
Durchmesser : 22,6 mm
Gewicht 4,4 Gramm
Prägeort : Rom

m.f.g schnecki
Dateianhänge
aaaaagordianvs iii - mars probvg.jpg
aaaaagordianvs iii - mars probvg001.jpg
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?
Benutzeravatar
schnecki
 
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitragvon schnecki » Do 24.07.08 17:16

Und hier noch eine besonders schwere Münze von Gordian , aus einer LANZauktion !

AV.: IMP GORDIANVS PIVS FEL AVG
RV.: ORIENS AVG
Durchmesser : 23 mm
Gewicht : 5,7 Gramm
Prägeort : Antiochia

m.f.g schnecki
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt1.JPG
SI DEVS PRO NOBIS , QVIS CONTRA NOS ?
Benutzeravatar
schnecki
 
Registriert: Di 25.07.06 18:37
Wohnort: Saxoniae / Bezirk AREGELIA

Beitragvon helcaraxe » Do 24.07.08 20:39

Folgender hübscher Denar fand heute seinen Weg in meine Sammlung.

Ich mag diese Kinderportraits von Geta sehr!

AR-Denar, 200-202, Rom, 3,31g;  20 mm.
Av.: P SEPT GETA CAES PONT; barhäuptige und drapierte Büste n. re.
Rv.: PRINC IVVENTVTIS; Geta n. li. mit Speer und Stab neben Trophäum stehend.
RIC 18 (c); Cohen 157; Sear 2018; BMC 234.
(25 €)
Viele Grüße
helcaraxe
________________

Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag zwar nichts drin sein, aber sie mildert die Stöße des Lebens. -- Arthur Schopenhauer
Benutzeravatar
helcaraxe
 
Registriert: So 16.07.06 10:33
Wohnort: Nürnberg und Heidelberg

Beitragvon harald » Fr 25.07.08 12:34

Zum Vergleich mein Exemplar, welches mir vor Jahren 40 Euro gekostet hat.

Gewicht: 3,47Gramm

Grüße
Harald
Dateianhänge
Denar Geta.JPG
Benutzeravatar
harald
 
Registriert: Sa 08.03.08 20:09
Wohnort: pannonia superior

Beitragvon andi89 » Fr 25.07.08 14:42

Hallo!

Hier mal wieder ein Neuzugang von mir:

Tetradrachme des Caracalla aus Beroea
AV: ANTΩNЄINOC CЄB AVT K M A (retrograd) Drapierte und kürassierte Büste des Caracalla mit Lorbeerkranz nach links, von hinten gesehen;
RV: ΔHMAP-X ЄΞ VΠATOC TO Δ, Adler mit ausgebreiteten Flügeln frontal stehend, Kopf mit Kranz im Schnabel nach links; Frontalansicht eines Vogels zwischen seinen Beinen, B und Є links und rechts daneben;
Durchmesser: 24,5 - 25 mm
Gewicht: 10,96 g
Prieur 886; ex Mabbott Collection

andi89
Dateianhänge
CaracallaTetradrachmBeroeaf.jpg
"...nam idem velle atque idem nolle, ea demum perniciosa amicitia est." (frei nach C. Sallustius Crispus)
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon chinamul » Fr 25.07.08 15:03

Na, dann will ich meinen Geta auch mal danebenlegen. Ich habe ihn 1970 von einem Freund erworben, der gleichzeitig mit mir angefangen hatte, Römer zu sammeln. 1970 gab er aber auf und bot mir seine Sammlung zum Kauf an, weil er Geld für den Kauf eines Segelbootes brauchte. Daher kann ich nicht sagen, wieviel mich diese Münze gekostet hat, weil wir uns damals auf eine Gesamtsumme einigten.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
geta princ iuvent.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JMS und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 189