--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon payler » Do 26.01.06 17:31

Meine Neue! :-)

Severus Alexander
222-235
Makedonien
Amphipolis
AE 21 - 3,07 g.
Büste nach re.
Tyche??? sitzt, darunter ein Fisch.

Ungewöhnliches Portait!
Da werd ich mal in die Forschung gehen!

BM 133 - hat den jemand, und kann mir diese Seite mit Text zukommen lassen?
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Pscipio » Do 26.01.06 17:40

Bei manchen Verkäufern scheint mir manchmal jede zweite Münze unpubliziert sein. Deine Münze ist SNG ANS 205, AMNG III 88 var (Vs.-Legende), SNG Cop. 118 (alles von Coinarchives), Lindgren 1020. Trotzdem ein hübsches Stück!

Und gleich noch ein beidseitig stempelgleiches Stück von Coinarchives nachgeliefert.

Gruss
Pscipio
Dateianhänge
amph.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon payler » Do 26.01.06 17:47

Danke @ Lars!

Ich habe noch selber ein 2. Stück, da sieht das Portrait ganz anders aus:

Sear 3261
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Pscipio » Do 26.01.06 17:51

Ja, eindeutig von einem anderen Stempel (kann allerdings das Bild nicht vergrössern).

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon donolli » Mi 08.02.06 12:26

weil wir gerade bei severus alexander sind, meine neuerwerbung:

sesterz des severus alexander:

av: IMP ALEXANDER PIVS AVG (belorbeerte, darpierte und kürassierte büste nach rechts)

rv: MARS VLTOR, SC (mars schreitet nach rechts, hält lanze und schild)
rom (231-235)
Ø 30,5 mm
19,84g
ric: 635 d

cheers donolli
Dateianhänge
ses-alex-sesterz.jpg
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Pscipio » Mi 08.02.06 13:12

Hallo donolli

Solche Münzen mag ich! Natürlich, das Stück ist nicht vorzüglich, aber es ist in guter Erhaltung und zeigt alle wesentlichen Details. Ein grundsolider Kauf!

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Photos

Beitragvon wuschi » Mi 08.02.06 14:06

Das Forum ist wirklich klasse und als neuling sehr hilfreich.Ich würde ja gerne auch mal Bilder einstellen,bloss irgendwie klappt es nicht.
Auf hilfe von Provis wär ich Dankbar.
Gruss:wuschi
wuschi
 
Registriert: So 29.01.06 12:12
Wohnort: 42579 Heiligenhaus

Beitragvon donolli » Mi 08.02.06 18:23

@Pscipio: Danke! Das stück ist jedenfalls eine schöne bereicherung meiner kleinen sesterzen-sammlung. Ich denke, dass die $ 69, die ich dafür ausgegeben habe (inkl. porto) ein angemessener preis sind.

@wuschi: einfach auf "antworten" gehen und dann auch "Attachment hinzufügen". Bild auswählen (darf maximal 85 k haben) und bilder einstellen.

cheers donolli
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon chinamul » Mi 08.02.06 18:48

@donolli

Guter Kauf!! Umgerechnet nicht mal 60 Euro sind ein mehr als akzeptabler Preis.
Also: Herzlichen Glückwunsch!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Chippi » Mi 08.02.06 18:57

Hier mal meine neueste Erwerbung (wenn auch schon ein paar Wochen her).

Es ist ein sogenannter Viminacium-Sesterz und zwar von Trebonianus Gallus:

AV: IMP C GALLVS P FELIX AVG
RV: P M S COL VIM - AN ??? (leider nicht mehr drauf)

Es ist also einer, wie Albert ihn mal vorstellte:
http://www.numismatikforum.de/ftopic124 ... ght=gallus

Kosten: inkl. Porto 3,59Euro, Ebay

Gruß Chippi
Dateianhänge
a-gall.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Pscipio » Mi 08.02.06 19:41

Wie gross ist denn das Stück?

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Chippi » Mi 08.02.06 22:43

Hi Lars,

hier die Daten:

DM: 24-26mm
Gewicht: 10,61g

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Peter43 » Mi 15.02.06 18:39

Der Herakles Farnese

Verschoben in den Mythologie-Thread!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Pscipio » Fr 17.02.06 14:58

Satyr mit dem Kind Dionysos

Hier eine Münze, die ich bei vcoins in einem Lot von drei unidentifizierten provinzialen Kleinbronzen erworben habe, für 25 $ (Die anderen beiden Stücke sind Schrott, ich habe das Lot nur wegen diesem Stück gekauft). Ich kann nur wiederholen: es lohnt sich, wenn man die Augen offen hält!

Commodus AE20, geprägt in Hadrianopolis, Thrakien.
Av: AV K Λ KOMOΔOC, kürassierte Büste des jungen Commodus nach rechts.
Rev: AΔPIANO-ΠOΛEITΩN, Nackter Satyr en face stehend, in der Rechten Pedum und erlegten Hasen (?) und mit der Linken den Dionysosknaben haltend, der auf seiner linken Schulter sitzt und dem er den Kopf zuwendet.
Ø 18-20 mm, 3.70 g.
Varbanov III 1686, Jurukova 159.
Sehr selten

Die Rückseite ist nicht sehr gut erhalten, zur besseren Illustrierung habe ich deshalb ein stempelgleiches Stück von Coinarchives angehängt. Darunter eine Terracotta-Figur eines Satyrs (aus dem Louvre) in der gleichen Haltung, allerdings spiegelverkehrt. Bei der Bestimmung hat mir Patricia Lawrence geholfen, und das Foto der Terracotta-Figur stammt aus ihrem Archiv.

Leider habe ich zum mythologischen Hintergrund dieser Darstellung eines Satyrs mit dem kleinen Dionysos nichts gefunden - vielleicht springt Peter43 hier ein?

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
comm-satyr.JPG
satyr-coinarchives.jpg
PL00234b.JPG
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » Fr 17.02.06 20:26

Hallo Lars!

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem beneidenswertem Fund! Der mythologische Hintergrund ist nicht ganz klar. Natürlich hat Dionysos Beziehungen zu Satyrn. So gehören z.B. Satyrn neben Mänaden zum Gefolge des Dionysos, aber zu der Zeit ist er bereits erwachsen. Und als kleines Kind wurde er dem Silen zur Erziehung übergeben. Silen ist der Vater aller Satyrn, wird aber immer dargestellt als buckliger Alter mit dickem Bauch. So passen beide Bezüge nicht richtig. Deshalb nehme ich an, daß in dieser Darstellung bereits orphische Ideen mitschwingen: Ähnlich wie später im Christentum Jesus wird hier Dionysos als Kleinkind gezeigt, daß die Welt rettet.

Pedum ist der gekrümmte Hirtenstab. Griech. = Lagobolon (wörtlich 'Hasenwerfer'). Übrigens stammt der beliebte Vorname Denis von Dionysos!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 24