Seite 25 von 570

BeitragVerfasst: So 19.02.06 15:25
von chinamul
Hier meine neueste Erwerbung (ebay für 28 Euro).
Es handelt sich um ein AE 20 mm von 3,78 g des Severus Alexander aus Nikomedia. Vermutlich ist es ein nicht allzu häufiges Stück, und das Interessante daran ist die Erwähnung einer Neokorie (hier die zweite) auf dem Rv.
Av.: M AYP CЄY AΛЄΞANΔPOC AYΓ - Belorbeerter Kopf rechts
Rv.: Achtsäuliger Tempel mit Dreiecksgiebel; oben NI - KO, links MH, rechts ΔЄ, wieder links Ω, rechts N (zusammen NIKOMHΔЄΩN); im Abschnitt zweizeilig: ΔIC NEΩ/K
SNG Cop. 576

Sollte jemand etwas über der Datierung der Neokorien in Nikomedia wissen, so wäre ich für entsprechende Hinweise sehr dankbar.


Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: So 19.02.06 16:07
von Peter43
Hallo Chinamul!

Schau mal rein bei http://www.beastcoins.com/Topical/Archi ... Temple.htm
Da findet sich zwar keine Tabelle der Datierungen, aber derselbe Münztyp und etwas Information

MfG

BeitragVerfasst: Mo 20.02.06 16:05
von tournois
Hier mal wieder was für alle Probus'-Fans!

Antoninian
Prägestätte: Siscia
Av: *IMP PROBVS INV AVG* drap., gep. Büste mit Strahlenkrone n. r.
RV: *PROVIDENTIA AVG N / XXI* Providentia im langen Gewand frontal stehend, Kopf n. l., in der linken Füllhorn haltend, in der rechten Stab, mit dem sie auf einen Globus zu Ihren Füssen zeigt.
Gewicht: 3,61 Gramm
Feine dunkle Patina (leider auf den Bildern nicht so schön zu erkennen
AV: Vorzüglich / RV: Gutes sehr schön

Übrigens: Würde mich freuen wenn Ihr etwas zur Literaturnummer und zur Häufigkeit dieser Münze sagen könntet.

Jaaa ....... ich sammel auch mal was anderes als Mittelalter, wenn es mir gefällt!! ;)

BeitragVerfasst: Mo 20.02.06 17:25
von chinamul
Hallo tournois!

Das ist wohl RIC 727 var. (dort nur als geharnischt oder drapiert aufgeführt, nicht aber beides!). Auf jeden Fall ist diese schöne Münze laut RIC "scarce", also nicht ganz häufig.

Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: Mo 20.02.06 23:15
von tournois
chinamul hat geschrieben:Das ist wohl RIC 727 var. (dort nur als geharnischt oder drapiert aufgeführt, nicht aber beides!). Auf jeden Fall ist diese schöne Münze laut RIC "scarce", also nicht ganz häufig.

Vielen Dank chinamul!

Was wäre denn der versierte Sammler bereit für so ein Stück auf den Tisch zu legen, wenn es denn schon "scarce" und in der Erhaltung ist?

BeitragVerfasst: Di 21.02.06 11:26
von chinamul
Schwierige Frage! Da mir das Stück in meiner Sammlung fehlt, würde ich bis zu 30 Euro dafür ausgeben. Ob das allerdings der gängige Marktpreis ist, läßt sich kaum sagen. Es ist durchaus möglich, daß man es gelegentlich sehr viel günstiger erstehen kann, genausogut aber kann es sein, daß es im Katalog einer Münzhandlung unter Hinweis auf den Seltenheitsgrad für 50 Euro und mehr angeboten wird, wobei die Angabe "scarce" allerdings die unterste Seltenheitsstufe darstellt.

Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: Di 21.02.06 11:45
von tournois
chinamul hat geschrieben:Schwierige Frage! Da mir das Stück in meiner Sammlung fehlt, würde ich bis zu 30 Euro dafür ausgeben. Ob das allerdings der gängige Marktpreis ist, läßt sich kaum sagen. Es ist durchaus möglich, daß man es gelegentlich sehr viel günstiger erstehen kann, genausogut aber kann es sein, daß es im Katalog einer Münzhandlung unter Hinweis auf den Seltenheitsgrad für 50 Euro und mehr angeboten wird, wobei die Angabe "scarce" allerdings die unterste Seltenheitsstufe darstellt.

Also, nix genaues weiß man nicht! :wink:

Ich glaube aber kaum das solch ein Stück für 30,- Euro über die Theke gehen würde..........

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 14:41
von nephrurus
...das Stück ist in der Tat nicht ganz so häufig und für einen Probus doch recht gut erhalten - dafür könnte man sicher ein paar Sesterzen mehr investieren .
Gruß
Torsten
(damit meine ich , daß ich 30 € überboten hätte)

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 16:43
von Pscipio
Bei diesem Stück konnte ich nicht nein sagen, zumal der Händler es mir aufgrund früherer Hilfeleistungen gratis überlassen hat:

Caracalla AE 28, Philippopolis, Thrakien.
Av: AVT K M AVPH ANTΩNEINOC, belorbeerter Kopf nach rechts.
Rev: MHTP ΦIΛ - IΠΠOΠOΛIΩ (!), Herakles frontal stehend, Kopf nach links gewendet, hält Keule rechts und Löwenfell links.
Ø 28 mm, 15.87 g.
Varbanov III 1317

Gruss, Pscipio

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 17:26
von tournois
Meine beiden Liebsten!
Mal sehen wer sie erkennt! :)

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 17:29
von chinamul
Hallo Pscipio!

Meine Augen lassen allmählich wohl doch ein wenig nach. Jedenfalls kann ich auch bei bestem Willen keine Hesperidenäpfel entdecken, nur ein recht detailreich ausgearbeitetes Löwenfell mit einem deutlich erkennbaren Kopf.
Hätte der Stempelschneider tatsächlich die Äpfel gemeint, würde Hercules sie sehr viel ostentativer präsentieren und nicht gewissermaßen nach Art eines Suchbildes halb versteckt in einem Einkaufsnetz oder in seiner geschlossenen Hand. Zudem werden die Hesperidenäpfel auch immer zu mehreren abgebildet, und Hercules balanciert sie dann als Stapel auf seiner Hand.
Tut mir leid für Dich, Pscipio, daß ich Dich so desillusionieren muß! Die Münze ist ja trotzdem noch ein sehr eindrucksvolles Stück, um das man Dich beneiden könnte.

Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 17:47
von spider
@tournois

jpg.1 ist ein Semis aus Castulo.
Bei der zweiten muß ich überlegen :oops: obwohl sie auch ein bekannter Spanier ist.

BeitragVerfasst: Mi 22.02.06 18:11
von Pscipio
chinamul hat geschrieben:Meine Augen lassen allmählich wohl doch ein wenig nach.

Nicht deine Augen lassen nach, sondern ich muss wohl erst noch lernen, die meinen zu öffnen. Danke für die Korrektur, ich habe die Beschreibung geändert.

Gruss, Pscipio

BeitragVerfasst: Fr 24.02.06 01:22
von beachcomber
hallo spider,
die zweite ,die auch ein 'bekannter spanier' ist, ist ebenso aus Castulo! :)
und wenn du genau hinschaust, kanst du die iberische legende die bei 1.jpg gut zu lesen ist, auch unter der netten wildsau auf 2.jpg entdecken!
grüsse
frank

BeitragVerfasst: Fr 24.02.06 10:47
von spider
Hallo frank,
da habe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen.
Ich habe überall gesucht außer unter Castulo. :oops: