--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Submuntorium » Sa 18.07.09 12:34

Diese Faustina minor, die heute ihren Weg als erste Kaiserin in meine Sammlung gefunden hat, ist zwar nicht extrem gut erhalten, aber mich entzückte einfach dieses nette Potrait!
RV: Augusti PII FIL Venus nach links :P
Dateianhänge
Fau.jpg
Fau2.jpg
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitragvon emieg1 » Sa 18.07.09 20:22

Hübsch, dass trotz der starken Abnutzung das Mädel noch sehr lebensnah von der Münze blickt :-)

PS. Ohne die Rückseite hätte ich sie für eine Faustina major gehalten :oops:
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon Submuntorium » Sa 18.07.09 20:39

Find ich auch und bei nem Zwanziger kann man da wirklich nichts sagen, oder?
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Beitragvon quisquam » Sa 18.07.09 21:34

nummisdurensis hat geschrieben:PS. Ohne die Rückseite hätte ich sie für eine Faustina major gehalten

Stimmt, ich habe auch spontan große Augen bekommen, weil ich im ersten Moment an eine Lebzeit-Prägung für Faustina I. gedacht habe - bis ich das PII FIL auf der Rückseite gelesen habe.

Für 20 € hätte auch ich die Münze nicht liegengelassen.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon alexander20 » Sa 18.07.09 21:37

Sehr geehrte Sammlerkollegen,

diesen Tacitus- Antininian habe ich neulich erworben. Ich fand das Porträrt sehr interessant. das Stück besitzt einen vollständigen Silbersud.

alexander20
Dateianhänge
TacitusAV.jpg
TacitusRV.jpg
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon quisquam » Sa 18.07.09 21:47

SECVRIT PERP = ewige Sicherheit ist eine lustige Legende zu der an ihrer Achselhöhle schnüffelnden Dame: Wüsste ich es nicht besser könnte man glatt an eine Deodorant-Reklamemarke denken. :wink:

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon alexander20 » Sa 18.07.09 21:53

Hallo quisquam,

eine sehr moderne Interpretation , an die ich noch gar nicht gedacht habe. Sehr interessant, zumindest aber amüsant.

alexander20
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon emieg1 » Sa 18.07.09 22:06

Nicht nur die schnüffelnde Dame, auch das Portrait des Kaisers kann sich wirklich überall sehen lassen...!!

Aber warum ist die Münze so klein abgebildet bei annähernd 30 kb..?
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon Peter43 » Sa 18.07.09 22:30

Als Mediziner muß ich korrigieren: Es ist nicht die Achselhöhle woran sie schnüffelt, sondern eher die Ellbeuge. Aber auch die sondert Pheromone ab.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon emieg1 » Sa 18.07.09 22:50

Als Logiker muss ich korrigieren: Eine Frau (damals wie heute) schnüffelt nicht an ihrer Ellbeuge, sondern an ihrer Achselhöhle. Wie diese Ausdunsungen dann heissen, ist/war ihr verhältnismässig egal... im Gegensatz zu dem, wie sie denn riechen / gerochen haben ;-)
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon alexander20 » Sa 18.07.09 22:54

Also die Rückseitendarstellung der Securitas war mir gar nicht so aufgefallen.
Also ich hab mal ein wenig nachgelesen. In dieser -etwas lasziven Haltung- habe ich die Darstellung der personifizierten Sicherheit gar nicht gefunden. Ich kenne die Darstellung nur stehend an einer Säule, aber in der rechten Hand ein Szepter haltend und nicht "in der Ellbeuge schnüffelnd".
Ist das dann auch eine übliche Darstellung der Securitas?

alexander20
alexander20
 
Registriert: So 02.09.07 21:44
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Beitragvon cepasaccus » Sa 18.07.09 23:20

Die Arme sind so lang, dass sie sich sogar bequem im Stehen am Unterschenkel kratzen kann. Deshalb sind das Kratzarme und im Moment kratzt sie sich halt am Kopf.
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Peter43 » Sa 18.07.09 23:44

Die Hand über dem Kopf ist eine Geste der Ruhe und drückt Sicherheit aus. Securitas ist ja nicht die Göttin, die Sicherheit herstellt, sondern ausdrückt.

Diese Geste kennen wir auch von Apollo, z.B. Lykeios, aber auch von Herakles.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Homer J. Simpson » So 19.07.09 00:04

Die Securitas, die die Sicherheit ihrer Deowirkung überprüft, hatten wir im US-Forum schon mal:
http://www.forumancientcoins.com/board/ ... c=17834.25
Je nach Stempelschnitt kann sich der Eindruck schon SEHR aufdrängen.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon quisquam » So 19.07.09 16:50

Mann, sind die Beitrage im US-Forum lange her! Zu der Zeit habe ich gerade meine ersten numismatischen Gehversuche unternommen.

Die Securitas dort sieht tatsächlich noch mehr nach "armpit sniffing" aus. Dies ist ab jetzt eine neuner neuen Lieblingsrückseiten. :D

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, kijach, richard55-47 und 21 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 287