--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Posa » Mi 07.10.09 12:47

Alle Wetter, ist der sehenswert!

Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon nexram » Mi 07.10.09 14:27

Moneta scheint sehr darauf bedacht zu sein, nicht den Eindruck zu erwecken, den Ausschlag der Waage zu manipulieren.

Gruß
nexram
Benutzeravatar
nexram
 
Registriert: Di 20.02.07 18:20
Wohnort: Schleswig-Holstein

Beitragvon chinamul » Mi 07.10.09 19:06

So könnte man die Handhaltung interpretieren.
Übrigens habe ich gerade bemerkt, daß die Angabe des Durchmessers der Münze um einen ganzen Zentimeter zu gering ausgefallen ist, was ich aber inzwischen korrigiert habe. Mit 26 mm wäre ein Sesterz ja wohl kaum als ein Kapitaler zu bezeichnen gewesen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Chippi » Sa 17.10.09 22:49

Traurig, aber wahr. Meine einzige Neuerwerb in diesem Jahr ist dieser Teilfollis - zu mehr hab ich es noch nicht gebracht.

AE16, Divo Claudio, Siscia

Fehlt nur noch die RIC-Nummer.

Gruß Chippi
Dateianhänge
b-Divo-Claudio-II-AE16-Siscia-RIC-.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon cepasaccus » Sa 17.10.09 23:00

Hast du es gut!
kitty mea felis duodeviginti annos nata requiescat in pace. laeta gaudiumque meum erat. desiderio eius angor.
Benutzeravatar
cepasaccus
 
Registriert: Di 04.03.08 13:14
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Peter43 » So 18.10.09 19:10

DIVO CLAVDIO OPTIMO IMP, Kopf, verschleiert, n.r.
REQVIES OPTIMORVM MERITORVM, Kaiser, verschleiert n.l. sitzend, re. Hand erhoben, l. ein kurzes Szepter
RIC V/2, Siscia 299; C. 245; nach RIC ein Quinarius

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Chippi » So 18.10.09 20:01

Danke für die Bestimmung!

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Di 20.10.09 14:53

Hallo zusammen,

Dieser Sesterz hat gestern den Weg in meine Sammlung gefunden,
Von der Erhaltung her ein bescheidener Sesterz.
jeoch sind immer noch schöne Details in diesem markannten zu erkennen.

Viele Grüsse
Simon
Dateianhänge
normal_Sarmatia_I.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Beitragvon beachcomber » Di 20.10.09 15:05

die bescheidenheit der erhaltung wird aber durch den schönen, warmen braunton, und die glätte der oberfläche locker wieder ausgeglichen.
ein schönes stück!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon beachcomber » Di 20.10.09 15:15

dieser gallienus antoninian ist gerade bei mir angekommen.
100 euro für einen antoninian des gallienus mögen manchem auf den ersten blick viel erscheinen, aber so einen riesenschrötling aus gutem silber habe ich nicht einen unter meinen ca 200 gallieni.
ausserdem ist der typ an sich recht selten, und mit dieser büsten-variante kennt Göbl kein exemplar!
netterweise hatte der verkäufer auch nicht richtig hingeschaut, und die falsche referenz angegeben, was sich bei seiner preisgestaltung ganz sicher auch ausgewirkt hat. :)
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus genius avg.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon richard55-47 » Di 20.10.09 19:55

Julianus v. Pannonien hat geschrieben:Hallo zusammen,

Dieser Sesterz hat gestern den Weg in meine Sammlung gefunden,
Von der Erhaltung her ein bescheidener Sesterz.
jeoch sind immer noch schöne Details in diesem markannten zu erkennen.

Viele Grüsse
Simon


Soooo bescheiden finde ich den gar nicht. Da habe viel bescheidenere Qualitäten in meinem Köfferchen.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon gallienvs » Di 20.10.09 21:46

Gratulation Beachcomber!
Den GENIVS AVG hätte ich auch genommen.Schönes schweres Stück.
Das Band macht halt den Unterschied.
gruß gallienvs
Benutzeravatar
gallienvs
 
Registriert: Sa 03.01.09 18:21
Wohnort: rheinmain

Beitragvon nephrurus » Sa 24.10.09 18:44

eine meiner "Gewinne" bei den Herbstauktionen : ein Denar aus Bürgerkriegstagen:
Denar, geprägt 68-69 n. Chr. in Spanien.
Vs.: LIBERTAS RESTITVTA
Rs.: S P Q R ,
RIC² 27
Romanatic 1686
Martin 91
3,35gr.
Dateianhänge
cw5.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon drakenumi1 » Sa 24.10.09 23:10

Nun, nephrurus,
bei diesem Stück wüßte ich nicht, ob es mich vor Gier oder Angst schütteln sollte. Diese makellose Schönheit der Vs. fordert regelrecht heraus zu Betrachtungen über die Stilgerechtheit. Natürlich muß ich zugeben, daß mir jede in der Praxis erworbene Erfahrung bei solchen Stücken fehlt. Aber ich nehme mir einfach mal die Freiheit, meine Gedanken dazu zu äußern:
Du wirst alle möglichen und notwendigen Prüfungen selbst vollzogen haben, denn ....tausend Euronen sind für Dich und uns alle hier kein Pappenstiel.
Was mir auffiel:
- Das Portrait weist Stilelemente der griechischen Zeit auf oder auch der Republik in der Epoche der Überschneidung von griechischen und römischen Stempelschnitten.
- Viel wird sicherlich von der Beurteilung der gesamten Randpartie abhängen, bei diesem sehr guten Erhaltungszustand müßte sich auch diese adäquat unverletzt darstellen. Das kannst nur Du beurteilen. Jedoch:
- Die auf der Rückseite oben sichtbare Stelle macht mich seiner nach innen gerichteten Rundung wegen stutzig. Bei einem normal geformten Schrötling entstehen eigentlich solche Stellen bei der Prägung nicht. Ganz profan würde man sagen, hier ist der Anguß weggebrochen worden.
- Soweit mein Verdacht, den Du sicherlich durch Deine Erfahrungen gestützt, jederzeit vom Tisch wischen kannst. Nur um eines bitte ich Dich: Trag's mir nicht nach, es sind hier eben wirklich nur laienhafte Verdächte ....

Beste Grüße von

drakenumi1
Man kann, was man will, und wenn man sagt, man kann nicht, dann will man auch nicht.
(Baltzer von Platen/a. Rügen)
Benutzeravatar
drakenumi1
 
Registriert: So 26.11.06 16:37
Wohnort: Land Brandenburg

Beitragvon curtislclay » So 25.10.09 05:58

Die Münze sieht in meinen Augen echt aus.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 11 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 297