--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon pearl.harbour » Fr 28.04.06 21:02

Hallo zusammen,

nach langer Abstinenz, möcht´ ich euch meine zwei letzten Neuerwerbungen vorstellen!

1.) Sesterz des Nero

AV: NERO CLAVD CAESAR AVG GER P M TR P IMP P P
Büste mit Lorbeerkranz nach rechts
RV: Triumphbogen des Nero, bekrönt von Quadriga, im Bogen Mars
stehend S-C

Ich schwanke noch zwischen RIC 147 und 149, könnt ihr mir vielleicht helfen, welche Nummer dieses Stück hat?
Der Zustand ist zwar nicht mehr unbedingt der Beste, aber dafür ist sie sehr groß (Durchmesser: 37 mm) und in Natura hat sie eine wunderschöne tiefgrüne Patina.

Die zweite Münze war für 39 .- Euro ein kleines Schnäppchen :D :

Sesterz der Faustina Minor (unter Antonius Pius):

AV: FAVSTINA AVG PII AVG FIL
drapierte Büste mit Haarknoten nach rechts
RV: Venus nach links stehend VENVS

RIC 1387
Dateianhänge
Nero Triumphbogen.JPG
Faustina Venus.JPG
Lachst du, lacht die ganze Welt mit dir! Weinst du, weinst du alleine!
pearl.harbour
 
Registriert: Mi 08.09.04 20:36
Wohnort: 86633 Neuburg an der Donau

Beitragvon chinamul » Sa 29.04.06 10:48

Hallo pearl.harbour!

Nerosesterz:
Mal unterstellt, daß Du die Legende korrekt gelesen hast, kann es dann nur entweder RIC 143 (Kopf r. m. Aegis, Rom) sein oder RIC 392 (ohne Aegis, jedoch an der Spitze des Halsabschnittes Kugel = Lugdunum). Ich fürchte aber, daß das Stück für eine absolut sichere Bestimmung nicht gut genug erhalten ist.

Faustinasesterz:
RIC (Antoninus Pius) 1387; C. 252
Venus nach links stehend mit Apfel und Zepter

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » So 30.04.06 01:29

Ich möchte auch einmal wieder eine Münze einstellen, die es wert ist, gezeigt zu werden.

Moesia inferior, Markianopolis, Caracalla & Julia Domna, 198-217
AE 26, 11.43g, 45°
geprägt unter dem consularischen Legaten Quintilianus
Av.: [ANTWNINOC] AVGOVCTOC IOVLIA / DOMNA (auf dem Kopf
stehend)
Die sich gegenüberstehenden Büsten von Caracalla, drapiert und
cürassiert, belorbeert, n.r., und Iulia Domna, drapiert, n.l.
Rv.: VP KVNTILIANOV MARKIANOP / OLITWN (auf dem Kopf stehend)
Stadttor, zweigeschossig, 3 Tore, 2 Fenster, darüber 4 stehende
Figuren. Von li. Caracalla mit Zepter(?), Septimius Severus, Iulia
Domna und etwas kleiner Geta.
Pick 694; BMC 20; Varbanov cf. 801; Moushmov 495
fast SS/ superbes SS

Von Pick:
Der Typus scheint einen in Markianopolis errichteten triumphbogen darzustellen. Für die vier Figuren darauf wird wohl kaum eine andere Deutung möglich sein als die von A. v. Sallet vorgeschlagene auf die kaiserliche Familie. Das kurze Gewand der Männer dürfte der Panzer sein, der zweite von li. hat vielleicht außerdem den Mantel; dass sie sich auf den Speer stützen - bei dem ersten fehlt er nur durch ein Versehen des Stempelschneiders, wie die Haltung des Arms zeigt - ist für die Kaiser passend; noch mehr gilt das für das Schwert, das der erste zu halten scheint. Wir hätten hier also in der Mitte Severus und Domnia, links Caracalla und rechts, wohl absichtlich etwas kleiner dargestellt, Geta zu erkennen. - Der Triumphbogen war vermutlich schon unter Severus errichtet worden; auf Münzen findet er sich erst hier unter Caracallas Alleinherrschaft, aber vermutlich gleich im Anfang, da Geta mit dargestellt ist.

MfG
Dateianhänge
markianopolis_caracalla&domna_Moushmov495.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Pscipio » So 30.04.06 08:58

Tolles Stück! Wohl der besterhaltene Triumphbogen, den ich auf Münzen aus Markianopolis bisher gesehen habe.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Constants

Beitragvon payler » So 30.04.06 10:38

Nicht selten, aber ein sehr hübsches Münzlein:

Constans - Flavius Iulius Constans
337 - 350

A - DN CONSTANS PF AVG - im Abschnitt li A
R - FEL TEMP REPERATIO - im Abschnitt li A
darunter ESIS = Siscia

Gewicht 4,68 gr.
Durchmesser 2,4 cm
RIC 258
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon Peter43 » So 30.04.06 11:18

Hallo Payler!

Dieser Typ, wo der Reiter neben seinem Pferd sitzt, ist beträchtlich seltener als die anderen! Glückwunsch! Nach Carson/Hill/Kent gibt es die folgenden Typen:
FH1 kneeling, Reiter kniet neben seinem Pferd
FH2 sitting, Reiter sitzt neben seinem Pferd
FH3 reaching, Reiter sitzt auf de Pferd und streckt einen Arm zum Soldaten
FH4 clutching, Reiter liegt auf dem Pferd und klammert sich an den Pferdehals

Der häufigste Typ ist FH3. Deine Münze zeigt den Typ FH2. Eine nette Einführung gibt es bei Doug Smith unter http://dougsmith.ancients.info/ftr.html
Seine Website kann übrigens nur wärmstens empfohlen werden.

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon payler » So 30.04.06 11:26

@ Peter43!

Danke für die Info, das erfreut!
Werde mich gleich dem Studium hingeben!
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon richard55-47 » So 30.04.06 20:07

Wir hatten über Gratianus Lagertor schon ein Mal einen thread

http://www.numismatikforum.de/ftopic685 ... t=lagertor

Da hast du ein schönes Schätzchen, auch wenn nicht in vz, aber auch in s oder ss kommt man kaum an dieses Stück ran.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon Peter43 » So 30.04.06 20:18

Hallo Richard!

Ich glaube, Dein Beitrag gehört in den Thread von qst!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon richard55-47 » Mo 01.05.06 18:20

Ja sicher, ich habe falsch rüberkopiert. Danke.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Traianus

Beitragvon payler » Di 09.05.06 16:51

Traianus
98 - 117
AE Quadrans - 2,88 gr
A: IMP CAES NERVA TRAIAN AVG
R: Wölfin nach links S C
RIC 694
Kampmann 27.144
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon chinamul » Di 09.05.06 17:44

Ein sagenhaftes Stück! Das schönste Exemplar, das ich bisher gesehen habe. Herzlichen Glückwunsch!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon payler » Di 09.05.06 18:33

Danke!
Sie gefällt mir auch ausserordentlich gut!
payler
 
Registriert: So 05.05.02 22:35

Beitragvon chinamul » Do 11.05.06 11:02

Seltener Sesterz der Diva Faustina Maior

faustina I rogus.jpg

Nach dem Tode seiner im Jahr 140 verhältnismäßig jung verstorbenen Gattin Faustina regierte Antoninus Pius noch volle 20 Jahre weiter. So kann es nicht verwundern, daß es eine Unzahl von Münzen gibt, die ihr Andenken ehren. Meist handelt es sich dabei um solche mit der Rv.-Legende AETERNITAS oder PIETAS, während die CONSECRATIO-Prägungen weniger häufig zu sein scheinen. Eine solche Münze, die aber wegen ihrer Seltenheit vermutlich bisher noch nicht viele von Euch zu Gesicht bekommen haben, ist die folgende, die einen mehrstufigen Scheiterhaufen zeigt, auf dem jedoch im Gegensatz zu den entsprechenden Prägungen für den toten Antoninus Pius nicht eine Quadriga zu sehen ist, sondern nur eine Biga.
Die Abbildung entspricht farblich genau dem tatsächlichen Aussehen des Stückes.

FAUSTINA MATER (Antonini Pii; gest. 140)
Æ Sesterz Rom nach ihrem Tode
Av.: DIVA AVGVSTA FAVSTINA - Drapierte Büste rechts
Rv.: CONSECRATIO S C (im Abschnitt) - Vierstufiger, mit Girlanden und Drapierungen verzierter Scheiterhaufen; darauf nach rechts fahrende Biga mit Faustina, deren Schleier sich über ihrem Kopf bläht, als Lenkerin
RIC 1135 (Antoninus Pius); C. 186 - 23,93 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon donolli » Do 11.05.06 12:06

ein wahrhaft interessantes und wirklich nicht alltägliches stück zu dem man dir nur gratulieren kann!

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 32