--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Julianus v. Pannonien » Sa 09.01.10 21:09

Zwar schon eine Seite weiter zurück, aber hier noch ein Detailfoto ab einem Romulus Halbfollis die schön die Tempeltore Zeigen.

Grüsse
Simon
Dateianhänge
Tempel 1.jpg
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Beitragvon Peter43 » So 10.01.10 12:15

Phantastische Details. Ich hoffe sie finden sich auf Deiner Münze!

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Julianus v. Pannonien » So 10.01.10 13:42

Peter43 hat geschrieben:Phantastische Details. Ich hoffe sie finden sich auf Deiner Münze!

Mit freundlichem Gruß


Hallo Jochen

Jawoll ich kann mit Glück davon sprechen das die Details von meinem Halbfollis stammen :)

Grüsse
Simon
"VICTORIOSO SEMPER"
Benutzeravatar
Julianus v. Pannonien
 
Registriert: Mi 10.09.08 18:42

Beitragvon Stater » Mo 11.01.10 19:41

Seit langem habe ich wieder mal eine römische Münze gekauft. Warum? Ganz einfach sie hat mir sehr gut gefallen. Vor allem der Adler auf dem Rv. Dazu muss ich noch sagen, dass sie mit ca. 60 € auch sehr günstig war.


Syria, Antioch. Vespasian
AR Tetradrachme 14,56 g
SNG Copenhagen 169

Naja, die Bestimmung von Münzen ist nicht meine Stärke. :)

Gruß

Stater
Dateianhänge
Vesp.1.jpg
Benutzeravatar
Stater
 
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Beitragvon Peter43 » Mo 11.01.10 21:20

Schöne Münze, insbesondere wegen der zahlreichen Symbolik auf der Rs.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Stater » Mo 11.01.10 21:41

Danke Peter43. In der Hand sieht sie viel besser als auf meinem Foto aus. Ich habe sie in einem schlechten Zustand bei Vcoins gekauft und gereinigt, siehe Foto unten.

Weiss jemand was es für Symbole sind und was sie bedeuten?

Gruß

Stater
Dateianhänge
Vesp1.1.jpg
Benutzeravatar
Stater
 
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Beitragvon Peter43 » Mo 11.01.10 22:26

Es ist wahrscheinlich eine Tetradrachme aus Antiochia, SNG Copenhagen 69, Prieur 137 (group 10), geprägt 72 (RY 4).
Der Adler ist natürlich das Symbol für das Imperium. Der Caduceus zeigt wirtschaftliches Wohlergehen, der Palmzweig Frieden. Für all dieses steht Vespasian.

Die Legenden:
AUTOKRATWR OVECPACIANOC KAICAR CEBACTOC
ETOVC NEOV IEROV D

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Stater » Di 12.01.10 09:26

Vielen Dank Peter43. :) Der Adler in seiner Form und Haltung typisch römisch, volle Bewegung und mit der ganzen Symbolik sehr kunstvoll gestaltet.

Sie wird einen Ehrenplatz zwischen meinen Griechen bekommen. 8)

Gruß

Stater
Benutzeravatar
Stater
 
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Beitragvon kc » Di 12.01.10 15:26

Hi Stater,

für meine Begriffe hast du die Münze super gereinigt und aus "Schrott" etwas Sammelwürdiges gemacht :)


Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitragvon beachcomber » Di 12.01.10 18:36

und weiter geht's mit seltenen gallieni! :)
das linksporträt aus antiochia kennt Göbl nur mit zweig im abschnitt, und ist wirklich vz.
interessant auch die rv-darstellung der gefangenen.
normalerweise schlagen sie ja ihre hände vor's gesicht, aber hier halten sie eindeutig einen(oliven?passend zur legende?) zweig zwischen ihren armen.
das LIBERALITAS AVGG III - stück ist zwar nicht ganz so gut erhalten, aber dafür kennt göbl diese prägung nur als sesterz, nicht als antoninian, sollte wohl wirklich selten sein!
grüsse
frank
Dateianhänge
gallienus pax fundata2.jpg
gallienus liberalitas avgg III.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon quisquam » Di 12.01.10 19:30

Gefangene mit Zweig machen meines Erachtens keinen Sinn, für mich sieht dies eher nach einer Trauergeste, bei der der Kopf mit der Hand gestützt wird, aus.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon nephrurus » Di 12.01.10 19:30

beachcomber hat geschrieben:und weiter geht's mit seltenen gallieni! :)
das linksporträt aus antiochia kennt Göbl nur mit zweig im abschnitt, und ist wirklich vz.
interessant auch die rv-darstellung der gefangenen.
normalerweise schlagen sie ja ihre hände vor's gesicht, aber hier halten sie eindeutig einen(oliven?passend zur legende?) zweig zwischen ihren armen.
das LIBERALITAS AVGG III - stück ist zwar nicht ganz so gut erhalten, aber dafür kennt göbl diese prägung nur als sesterz, nicht als antoninian, sollte wohl wirklich selten sein!
grüsse
frank


hallo Frank,
Glückwunsch zu diesen Stücken! Vielleicht hätte es für diesen Herren auch einen Extra-thread verdient?
Eine Frage zu diesem Thema: irgendwie kann man nach einiger Zeit zu dem Schluss gelangen, dass viele Münztypen nicht im Göbl gelistet sind. Wie alt ist das Werk und ist damit zu rechnen, dass dieses Werk mal überarbeitet wird oder gibt es überschaubarer Zeit mal ein umfassenderes Werk? Irgendwie erinnert mich das an den RIC für bestimmte Epochen- wo es regelmäßig heisst: nicht im RIC. Da es allerdings keine vergleichbaren Zitierwerke gibt, muss trotzdem immer wieder selbiger herhalten...
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Stater » Di 12.01.10 20:00

kc hat geschrieben:Hi Stater,

für meine Begriffe hast du die Münze super gereinigt und aus "Schrott" etwas Sammelwürdiges gemacht :)


Grüße

kc


Danke kc.

Gruß

Stater
Benutzeravatar
Stater
 
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Beitragvon areich » Di 12.01.10 20:05

Eigentlich ist ja, so wie ich es verstehe, der Witz am Göbl, daß alle (in einem gewissen Rahmen) Eventualitäten eingeplant sind. Das sieht dann so aus wie auf Frank's Bild: Göbl 131k (0 Ex.).
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon beachcomber » Di 12.01.10 20:11

Wie alt ist das Werk und ist damit zu rechnen, dass dieses Werk mal überarbeitet wird oder gibt es überschaubarer Zeit mal ein umfassenderes Werk? Irgendwie erinnert mich das an den RIC für bestimmte Epochen- wo es regelmäßig heisst: nicht im RIC. Da es allerdings keine vergleichbaren Zitierwerke gibt, muss trotzdem immer wieder selbiger herhalten...

ist dir nicht aufgefallen, dass es zitate für die vorgestellten münzen gibt? :wink:
das ist ja das geniale an göbl's werk: es ist so aufgebaut, dass (fast)alle möglichen varianten schon von Göbl vorhergesehen wurden, und deshalb eine nummer haben, auch wenn er kein exemplar kannte!

im übrigen 2000 erschienen, wird's wohl noch 50 jahre dauern bis es eine neuauflage gibt. :wink:
@ stefan,
nein,eindeutig zweige, die zwischen den armen gehalten werden!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 324