--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon imperator44 » Di 16.02.10 21:00

Nochmals herzlichen Dank für diese vielen und netten Glückwünsche. Aber ich muß Euch auch sagen, daß ein Fund dieser Qualität und Seltenheit zu den absoluten Ausnahmen gehört. Wenn ich sage, daß so etwas alle zehn Jahre passiert, so ist das bestimmt nicht übertrieben. Es gehört halt auch eine Riesenportion Glück dazu. Und man muß den halben Herzinfarkt überleben, wenn man registriert, was man in der Hand hält.
Schöne Grüße vom imperator44
imperator44
 
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitragvon kc » Di 16.02.10 21:10

Hi imperator,

hast du die Münze zusammen mit anderen gefunden? Und wenn ja, dann müssten die Stücke ja ähnlich gut erhalten sein, wie die Didia.

Viele Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitragvon imperator44 » Do 18.02.10 03:30

Hallo kc,
ich war ja nur eine Viertelstunde auf dem Acker, da der Boden so steinhart war, daß ich nach drei mühsam herausgehauenen Anschlägen entnervt aufgab. Ich fuhr also mit drei vereisten Erdklumpen und zwei gequetschten Fingern nach Hause, und sah erst da, nachdem ich die Klumpen in heißem Wasser aufgelöst hatte, was ich eigentlich gefunden hatte. Aber die anderen beiden Funde stellten sich als mäßiger Constans und eine ganz hübsche Bleiplombe heraus.
Also durchaus Glück auf der ganzen Linie.
Schöne Grüße vom imperator44
imperator44
 
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitragvon areich » Do 18.02.10 11:32

Was ist denn auf der Plombe drauf?
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon Peter43 » Do 18.02.10 12:29

Ich frage mich ernsthaft, welchen Gewinn die amtliche Archäologie jetzt aus solch einem Fund ziehen würde, wenn sie dem Finder den Fund wegnehmen würde. Daß an dieser Stelle vor 1500 Jahren einmal ein römischer Soldat gewesen ist? Wissenschaftlich sehr interessant! :D

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon emieg1 » Do 18.02.10 13:45

Peter43 hat geschrieben:Ich frage mich ernsthaft, welchen Gewinn die amtliche Archäologie jetzt aus solch einem Fund ziehen würde, wenn sie dem Finder den Fund wegnehmen würde. Daß an dieser Stelle vor 1500 Jahren einmal ein römischer Soldat gewesen ist? Wissenschaftlich sehr interessant! :D

Mit freundlichem Gruß


Fast!

Dass an dieser Stelle vor 1500 Jahren einmal ein römischer Soldat gewesen ist, der so dumm war, sein Geld zu verlieren! Die wissenschaftlich hochinteressante Schlussfolgerung daraus: Das Geld lag auch damals schon auf der Strasse.

:wink:
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon imperator44 » Do 18.02.10 15:48

Hallo Freunde,
um gleich eines klarzustellen, der Acker ist kein Bodendenkmal, der Bauer weiß Bescheid und die Eigentumsverhältnisse wurden bereits vor dem Fund durch Unkostenbeteiligung meinerseits zu meinen Gunsten abgeklärt. Also, alles legal und alles in geregelten Bahnen. Und den wissenschafftlichen Wert des Fundes hat Peter 43 und nummis durensis trefflich vor Augen geführt.
@ areich, auf der Plombe ist ein Schaf dargestellt, hinter dem ein Mann steht, und ich hoffe, er macht nicht das, was Ihr alle jetzt denkt.
Schöne Grüße vom imperator44
imperator44
 
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitragvon areich » Do 18.02.10 16:06

Er schiebt es sicher nur über die Straße.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Beitragvon imperator44 » Do 18.02.10 18:04

Ich weiß`nicht so recht.
Dateianhänge
DSC02063JPG.jpg
Schöne Grüße vom imperator44
imperator44
 
Registriert: So 08.06.08 20:36
Wohnort: München

Beitragvon richard55-47 » Do 18.02.10 20:55

Ehrlich gesagt, ich sehe keine Straße.

Und auch die Aussage von Peter43 und nummis durensis überzeugt mich nicht. Wieso vor 1500 Jahren? Ist das gesichert? :D
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon kc » Fr 19.02.10 12:07

@imperator

Mir ist so, als ob die Szene "Mann macht hinter Schaf oder mit dem Schaf etwas" hier neulich schon mal diskutiert wurde?

Hast du den Bauern schon von deinem gigantischen Fund berichtet? Der würd sich bestimmt tot ärgern :wink:

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Beitragvon Peter43 » Fr 19.02.10 13:13

Hallo Richard!

Du hast natürlich recht. Zum Zeithorizont: Es kann auch gestern gewesen sein, daß ein Römersammler eine seiner Münzen verloren hat. :wink:

MMit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon tomate » Fr 19.02.10 21:24

Was ist das gute Stück eigendlich wert? Ich habe mal gegooglet, aber sehr unterschiedliche Ergebnisse erhalten. Was für einen realistischen Preis kann man ansetzen?

Grüsse Thomas
Benutzeravatar
tomate
 
Registriert: Di 10.11.09 18:55
Wohnort: Berlin

Beitragvon emieg1 » Fr 19.02.10 21:36

tomate hat geschrieben:Was ist das gute Stück eigendlich wert? Ich habe mal gegooglet, aber sehr unterschiedliche Ergebnisse erhalten. Was für einen realistischen Preis kann man ansetzen?

Grüsse Thomas


Meinst du jetzt die Didia Clara oder den schaftreibenden Hirten auf der Bleiplombe?
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Beitragvon tomate » Fr 19.02.10 21:47

Miss Clara...
Benutzeravatar
tomate
 
Registriert: Di 10.11.09 18:55
Wohnort: Berlin

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, Steffffan79 und 18 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 334