--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Submuntorium » Di 21.09.10 20:59

Der ist natürlich ein echtes Schmankerl,für den Spätrömerfan! Ja,mich fasziniert auch die Detailgenauigkeit.Spätrömer haben ja ein bisschen den Ruf,etwas einfallslos und monoton zu sein,immer mit gleichen Motiven (Lagertore,Soldaten..) sind sie für viele nicht so spannend,im Vergleich zu anderen Sammelgebieten.Aber es ist erstaunlich,wie der Stil einzelner Münzstätten doch voneinander abweicht.Manchmal sehe ich nur die Portraitseite eines Spätrömers und kann diese gleich mit einer Münzstätte in Verbindung bringen,da macht das Variantensammeln richtig Spaß. :D Und an Variantenreichtum mangelt es diesen Münzen bekanntlich nicht,wozu noch günstige Preise kommen.
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon richard55-47 » Di 21.09.10 21:03

Dein Crispus zeigt noch mehr Details auf der Rs. Könnte ich dir glatt klauen.
Mein Constantinus zeigt als Ausgleich ganz nach hinten durchgezogene Haare. Wie der Stempelschneider das so sauber hingekriegt hat, ist mir schleierhaft.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Submuntorium » Di 21.09.10 21:07

Dann möchte ich die kaiserlichen Rückseitendarstellungen komplettieren,mit einem Philippus II. . Die Münze ist wirklich die häufigste bei den Antoninianen dieses Kaisers,aber für ca. 14 Euro war sie auch recht günstig.Eine genauere Beschreibung lasse ich an dieser Stelle sein,das Stück dürfte ja doch recht bekannt sein ;)
Dateianhänge
IMG_1053.JPG
IMG_1052.JPG
viele grüße,
Submuntorium
Benutzeravatar
Submuntorium
 
Registriert: Di 12.05.09 09:29

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon didius » Di 21.09.10 21:38

richard55-47 hat geschrieben:Könnte ich dir glatt klauen.


Ne, ne, ne .... :D
Benutzeravatar
didius
 
Registriert: Fr 10.08.07 13:36
Wohnort: Bergisches Land

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » Di 21.09.10 21:40

Pöser Purche!

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon PeterI » Fr 24.09.10 22:44

Heute ist bei mir ein Commodus eingetroffen über den ich mich sehr freue.

Hadrianopolis
Av: AY KAI L AYP KOMODOC - Büste mit Mantel und Panzer n.r.
Rs: ADPIANOP OLEITWN - Herakles ringt mit dem nemeischen Löwen

DSC00246.JPG

DSC00247.JPG


Die Münze erinnert mich an die diesjährige Herkulesshow in Trier. (Leider war der Löwe nich dabei :D )
Es wurde ein Stück gespielt, bei dem sich Commodus in eine Gladiatorenschule aufnehmen lässt und als Herkules die Hydra besiegt.
http://cms.trier.de/stadt-trier/Integra ... t.PK=27906

Bild
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » Sa 25.09.10 09:42

glückwunsch, hübsches stück.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Sa 25.09.10 10:58

Ja, die Münze gefällt mir. Besonders der auf einem Bein stehende Löwe ist witzig!
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon bajor69 » Sa 25.09.10 18:25

Schöne Münze mit interessanter Reversdarstellung. Gefällt mir gut :D , dazu eine ähnliche Darstellung von Herkules im Kampf mit dem nemeischen Löwen.
Gruß Wolle
Dateianhänge
herkules.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon PeterI » Mi 29.09.10 00:22

http://www.vcoins.com/ancient/nemesis/s ... oduct=9000
Bild

Habe mir gerade diese Münze hier zugelegt... ich meine zu erkennen, dass Ares als ein alter Mann mit Bart dargestellt wird.

Dazu habe ich auch etwas im Inet gefunden.
Mit dem Wechsel der Machtverhältnisse im Altertum veränderte sich das Bild des Ares der Griechen hin zum gereiften Kriegsgott Mars der Römer. Mars hatte im Pantheon sogar eine höhere Stellung als Jupiter, der in dieser Zeit meistens als alter Mann dargestellt wird.

http://www.astroquest.de/begriff-22-myt ... -mars.html

Die Erklärung scheint plausibel, doch war das wirklich so?
Es fällt mir schwer an einen in die Jahre gekommenen Kriegsgott zu glauben... alle Darstellungen die ich bisher von Ares gefunden habe, haben ihn als einen jungen Mann dargestellt.
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Peter43 » Mi 29.09.10 01:30

Daß Mars über Juppiter gestanden haben soll, ist mir neu. Und dann dárf man Ares und Mars nicht gleichsetzen. Siehe z.B. den Artikel über Ares im Mythologiethread

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon PeterI » Mi 29.09.10 08:40

Einen Beleg dafür, dass Mars über Jupiter stand konnte ich auch nicht finden.

Allerdings habe ich eine Darstellung von Ares (könnte auch Mars sein, ich weis es nicht genau) gefunden, wo er mit Bart dargestellt wird.

http://www.mathesius.de/privat/tfruehauf/lexikon.htm
http://www.mathesius.de/privat/tfruehau ... s/ares.jpg
Bild


Habe in meinem Buch "Mythologie der Griechen, Römer, Äqypter, Inder von 1867" was über Ares nachgelesen.
Hier ein Zitat:
Die idealen plastischen Darstellungen des Ares von den Künstlern Stopas und Alkamenes sind nicht auf unsere Zeit gekommen.
Die vorhandenen Bildwerke zeigen ihn in verschiedener Weise. Teils ist er der bewehrte, kampfbereite Krieger, teils ruht er von langer Waffenübung gemächlich aus, hat die Rüstung abgelegt und ein Eros zu seinen Füßen deutet hin auf die ihn erfüllenden zarten Gefühle.
Doch stets unterscheidet ihn der muskulösere Körperbau, der düstere Gesichtsausdruck, das männliche Alter von den Jünglingen Apollo und Hermes.

Scannen0001.jpg

Demnach dürfte die Darstellung auf der Münze durchaus einen gereiften Ares zeigen.
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Peter43 » Fr 01.10.10 18:05

Ein Tippfehler: Skopas und Alkamenes! Mit dem bärtigen Ares hatte ich mich auch schon mal beschäftigt. Meine Aufzeichnungen sind leider etwas unvollständig. Er erinnere mich aber daran, daß Mars auf römischen Münzen bis auf Ausnahmen unbärtig dargestellt wird. Mit Bart ist es dann üblicherweise Ares. Oft wird als Ares auch bezeichnet, was tatsächlich ein Stadtgründer ist.

Es heißt aber auch, daß sowohl Mars als auch Ares ursprünglich bärtig dargestellt worden sind, und erst später bartlos wurden.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Gordianus III

Beitragvon richard55-47 » Di 12.10.10 18:42

Heute eingetroffen:
IMP GORDIANUS PIUS FEL AUG
LAETITIA AUG N – SC -
RCV 8712, RIC 300a, Cohen 122
17,01 gr., 28,31 mm Dm.
Dateianhänge
268 - Gordianus III.JPG
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon donolli » Fr 15.10.10 18:54

diesen "ur-sesterz" den ich kurz schon mal in österreichischen forum gepostet habe, möchte ich nun hier, da ich ihn endlich in händen halte nochmals etwas ausführlicher vorstellen. ich habe mich über diese, wie ich finde numismatisch interessante, münze sehr gefreut, da ich sie für 96 euro (inkl. porto) meines erachtens doch recht günstig zugeschlagen bekommen habe.

anonymer ar-sesterz aus rom oder einer süditalischen münzstätte (211 v. chr.):

av: behelmter kopf der roma nach rechts, links werttzeichen IIS = zwei asse und ein semis, da der denar (wertzeichen x) zu dieser zeit noch mit 10 assen (und nicht wie später mit 16) gerechnet wurde.
rv: die beiden dioscuren reiten nach rechts, im abschnitt ROMA
0,97g; 13mm
sydenham 142; crawford 44/7

grüße
olli
Dateianhänge
syd-142.jpg
Zuletzt geändert von donolli am Fr 15.10.10 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Stefan_01 und 19 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 379