Seite 40 von 570

BeitragVerfasst: Mo 07.08.06 20:09
von payler
@Peter43!

Danke!
Darum hat mir das Münzlein - sehr gute Details - auch so gut gefallen!

Dein Fachwissen fasziniert mich immer wieder!

BeitragVerfasst: Di 08.08.06 14:41
von B.A.
Moin moin,

nach langer Abwesenheit möchte auch ich wieder mal mein neustes Stück vorstellen. Es ist nunmehr mein 3 Sesterz des Septimius Severus, wenn auch sehr abgegriffen, so ist er durch das schöne Porträt und die wirklich wunderschöne Patina doch eine Augenweide (und für 13 € ein echtes Schnäppchen) :D

Septimius Severus
Sesterz
Rom, 195 n. Chr.
D= 28mm; G= 24,5g
AV: L SEPT SEV PERT AVG IMP V
--> Büste mit Lorbeergranz nach rechts
RV: P M TR P III COS II P P; S-C
--> Minerva nach links stehend, behelmd, hält rundes Schild und Speer
RIC 689, Cohen 393, BMC 554

Mfg
SCheibe

BeitragVerfasst: Di 08.08.06 14:52
von chinamul
Ein wirklich attraktives Stück! Es hat sich im Zahlungsverkehr abgenutzt und dann, bis auf die hübsche Patia, in 1800 Jahren praktisch nicht mehr verändert. Ein echter Zeitzeuge also!
Ich gratuliere, zumal der Preis von 13 Euro mehr als günstig war.

Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 21:40
von pearl.harbour
@ B.A.

ein toller Sesterz, die Patina ist wirklich wunderschön!
Hier meine neueste Erwerbung:

Sesterz der Faustina Minor unter Antonius Pius:

AV: Büste der Faustina Minor nach links mit abgesetzter Stirnwellenfrisur mit hohem Nest, Zopf locker zu einem Nest geschlungen (Strack Typ tb 1/tc), FAVSTINA AVG PII AVG FIL

RV: Venus nach links stehend, hält Apfel und Zepter VENVS S-C

RIC 1387
BMC A. Pius 2168

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 21:47
von Chippi
Hier mal wieder eine Neuerwerbung von mir:

ein Follis von Licinius II. (AE19)

AV: DN VAL LICIN LICINIVS NOB C - ehelmte Büste n.r., hält Speer und Schild
RV: IOVI CONSERVATORI - Jupiter n.l. stehend, hält Viktoria auf Globus stehend in der Rechten, in der Linken ein Zepter, Links unten Vogel n.l. mit Kranz im Schnabel, rechts unten Gefangener, rechts oben XIIΓ <-Das alles auf 1cm²!
Ex: SMHB - Sacra Moneta Heraclea, 2.Offizin

RIC 54 Heraclea, 2.Offizin

Hat mich etwa 6 Euro gekostet (incl. Porto).

Gruß Chippi

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 22:41
von schnecki
-----hier mein neuer AUGUSTUS-----

-----Provinz Bronze aus Capadokien-----

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 23:06
von Zwerg
----Provinz Bronze aus Capadokien-----


Bist Du da sicher? Das sieht aber mehr nach Thrakien aus.

Eine hübsche Münze ist es aber

Güße
Zwerg

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 23:08
von Pscipio
König Rhoimetalkes aus Thrakien.

Pscipio

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 23:16
von Zwerg
Der Bereich "Klientelkönige" ist m.W. sowohl numismatisch als auch historisch noch nicht aufgearbeitet worden.

Grüße
Zwerg

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 23:27
von Pscipio
Die Legenden lauten KAIΣAPOΣ ΣEBAΣTOY = Kaiser Augustus, und BAΣIΛEΩΣ POMHTAΛKOY = König Rhoimetalkes von Thrakien (11 v. Chr. - 12 n. Chr). Hinter dem König erkennt man die Königin Pythodoris. Referenznr.: RPC 1711.

Gruss, Pscipio

BeitragVerfasst: Mi 09.08.06 23:58
von schnecki
-----natürlich thrakien , ich habe mich etwas verguckt,,,,,sorry-----

-----hier noch eine-----ANTONINUS PIUS-----

BeitragVerfasst: Do 10.08.06 00:02
von schnecki
-----und weil ihr alle so net seid und geholfen habt , zeige ich euch noch eine-----


-----SEPT.SEV-----ein schöner sestertz-----

BeitragVerfasst: Fr 11.08.06 09:36
von donolli
hallo,

obwohl ich momentan leider momentan sehr mit den arbeiten für meine diplomarbeit beschäftigt bin und nicht so oft zum posten komme (lesen tue ich aber immer mit eifer ;-)), hier mal wieder ein neuer von mir:

denar des severus alexander:

av: IMP ALEXANDER PIVS AVG (belorbeerte, drapierte und kürassierte büste nach rechts)
rv: P M TR P XII COS III P P (sol geht nach links, hält peitsche)
prägeort: rom (233 n. chr.)
durchmesser: 20 mm
gewicht: 4,2 g (!)
RIC: 120

das interessante ist nun, dass er mein bisher schwerster denar ist, und mein leichtester ist auch ein severus alexander mit unter 2 g gewicht. ich denke, dass dies sehr gute beispiele für die gewichtsschwankungen von münzen aus dieser zeit sind.

cheers donolli

BeitragVerfasst: Fr 11.08.06 10:32
von chinamul
Hallo donolli!

Das ist ein feines, perfekt geprägtes und zentriertes Stück, zu dem ich Dir gratulieren möchte!
Das nicht ganz "alexandertypische" Porträt scheint mir trotz des verhältnismäßig großen zeitlichen Abstandes noch Ähnlichkeit mit den recht groben Zügen seines Vorgängers Elagabal zu haben.
Zum Vergleich hierunter das gleiche Stück aus meiner Sammlung. Die Münzen könnten eventuell aus verschiedenen Münzstätten stammen, zumal auch die Gestaltungen des Sol auf den Rückseiten sich in meinen Augen stilistisch deutlich voneinander unterscheiden.

Gruß

chinamul

BeitragVerfasst: Fr 11.08.06 15:49
von schnecki
-----hier mein neustes stück-----ein denar von HERENNIUS ETRUSCUS-----

-----AV.: Q HER ETR MES DECIVS NOB C
-----RV.: SPES PUBLICA

-----ich denke mal ein anschauliches stück-----ODER-----


----und noch einen schönen ALEX-----

-----AV.:IMP ALEXANDER PIVS AVG
-----RV.:MARS VLTOR