--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » Mo 07.02.11 20:34

nummis durensis hat geschrieben:. Zumal häufige Philippi in toller Erhaltung nicht die Welt kosten.

wie der zum beispiel? :wink:
http://www.cngcoins.com/Coin.aspx?CoinID=175896
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon emieg1 » Mo 07.02.11 20:44

Fast... :wink:

Mit "toll" i.S.d. Ottonormalsammlers meinte ich beispielsweise so etwas hier:

http://www.ma-shops.de/wallinmynt/item.php5?id=2847
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » Mo 07.02.11 20:51

der ist wirklich nett, und gar nicht teuer! erstaunlich, ausgerechnet bei wallyn! :wink:
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon emieg1 » Mo 07.02.11 20:54

Erstaunt mich auch... jede Bartstoppel ist da doch das Geld wert. Wenn ich könnte, wie ich wollte, hätte ich ihn.
Und mit einem guten ss liegt Wallyn doch da auch nicht falsch, oder?!
emieg1
 
Registriert: Do 18.12.08 20:47

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon PeterI » Mo 07.02.11 21:22

Das sind für mich schon ganz andere Dimensionen, weil ich meistens nur bis ca. 50€ kaufe.

Vor kurzem habe ich aber hier zugeschlagen (freue mich schon, wenn er kommt) :P
http://www.vcoins.com/ancient/ruttenwie ... oduct=3557
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Mithras » Mo 07.02.11 23:01

Ich danke euch für die vielen Rückmeldungen hier und per PM! :-)
Ich lag also fast richtig, das Stück gab es per Sofortkauf in der Bucht für 50 Euerchen plus 1,60 Porto.
Mein Gefühl sagte mir: bestimmt kein wirkliches Schnäppchen, in einer Auktion ist der vielleicht auch so um die 30 bis 40 zu bekommen, mit Glück auch darunter - aber hier hatte ich Rückgaberecht, und auch das ist mir was wert.
Wenn ich hier in Zukunft ab und zu mal weiter fragen sollte, so geht es mir nicht darum, Preise für Spezialitäten zu erfahren, die ich als Noch-Laie sicher eh kaum erkenne, sondern darum, das Gefühl für einen angemessenen Preis zu bekommen, der sich auf den Erhaltungsgrad häufiger vorkommender Münzen bezieht. Ich weiß - das ist bei Münzen wohl ähnlich wie bei Briefmarken - die Besonderheiten machen dann evtl. auch den Preis besonders. ;-)

In der Nähe gibt es leider nur noch ganze 2 Münzhändler, einer davon führt keine antiken Münzen, der andere nur sehr wenige. Schade eigentlich, das war vor etwa 7 Jahren, als mich antike Münzen noch nicht interessierten, noch anders. Vermutlich haben online-Angebote die Händler mit Ladengeschäft brotlos gemacht. :-(
Doch wenn ich mich recht entsinne, ist hier einmal jährlich eine große Sammlermesse, bei der auch Münzen angeboten werden. Da komme ich dieses Jahr wohl nicht drum herum, in den Kisten zu wühlen und in den Auslagen zu staunen.

LG
Mithras
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Arminius » Di 08.02.11 00:55

Es wird immer jemanden geben, der ein ähnliches Stück schöner und/oder billiger bekommen hat. Also frag (vor allem als Anfänger oder auf Neuland) lieber erst gar nicht ein breites Expertentum, ob Dein Kauf gut war.
Auch der Weg zum Kauf, die hinzugewonnene Erfahrung, die Kaufumstände oder der spätere Vergleich können mit das Ziel des Sammelns sein.
Daher sind Preisvergleiche im Kreise "alter erfahrener Hasen" und allein auf Basis des Münz-Fotos etwas verzerrend.
Aber was viel schlimmer ist: Es kann dir die Freude an einem schönen Kauf oder gar am Sammeln verleiden!

(Z.B. prahlte mal ein älterer Sammler während einer Auktion in den 90er Jahren: "Damals, nach dem Kriesch, da haben wir die Tiberius-Sesterzen noch für 5 Mark jekriescht!!" - Vernünftigerweise hätte man die Auktion sofort verlassen und das Sammeln einstellen müssen, weil in der Preisklasse (auch inflationsbereinigt) ja eh nichts mehr zu machen war.)
Zuletzt geändert von Arminius am Di 08.02.11 01:13, insgesamt 1-mal geändert.
Besucher und Nutzer willkommen

Einstein zugeschrieben: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Benutzeravatar
Arminius
 
Registriert: Di 30.05.06 14:55
Wohnort: zu Hause

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon PeterI » Di 08.02.11 00:57

Ich tummel mich auch in diesem Low-Cost Bereich und erfreue mich an günstigen Schnäppchen (Seltenheit spielt oft keine Rolle).
Das sind oft Spätrömer, ASe, Bronzen, alles was mir gefällt bis ca. 20€

Aber ab und zu kaufe ich bei Händlern, dass sind dann die teureren Stücke -wie dein Phillipus-
(hängt natürlich von der jeweiligen Sammlung ab, was für einen teuerer ist)

Da geht es dann nicht darum ein Schnäppchen zu machen, sondern eine Münze bewusst zu kaufen.
Ich kaufe, weil sie mir so viel wert ist... und bei vielen Händlern kriegt man oft noch ein gutes Gefühl mit dazu.

Deswegen, kaufe günstig, wenn du ein Schnäppchen machen willst, kaufe bewusst, wenn dir eine Münze gefällt. :wink:
So hast du auch noch nach Jahren Freude an den Stücken.

Hätte ich mir nicht gerade einen Phillipus zugelegt, könnte ich ihn dir sicher für deinen Einkaufspreis abkaufen -gefallen tut er mir auch gut-
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das, was du hast. Marc Aurel
Benutzeravatar
PeterI
 
Registriert: Mo 06.07.09 20:01

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 12.02.11 17:41

Diesen Volusian konnte ich bei Künker für 75 Euro ergattern:

Volusian 251 - 253
AE Sesterz, geprägt 253 in Rom
AV: IMP CAE C VIB VOLVSIANO AVG
RV: P M TR P IIII COS II P P, SC; Volusian stehend
RIC IVc, 244

Valete
Gabriel
Dateianhänge
83Av.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Sa 12.02.11 18:27

Heute eingetroffen und ein weiteres Highlight meiner kleinen Sammlung: :)

Obv. M OPEL ANTONINVS DIADVMENIANVS CAES, draped and cuirassed bust right
Rev. PRINC IVVENTVTIS, Diadumenian standing to left, holding standard and sceptre, to right two more sceptres
Mint: Rome, 218 AD.

30mm 23.58g

RIC 211

Ex F. Martin Post Collection.


Grüße

kc
Dateianhänge
Diadumenianus Sesterz1.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon curtislclay » Sa 12.02.11 21:22

Gabriel,

Auf der Rs. nicht der Kaiser sondern der Genius Senatus. Die Kataloge irren sich in der Beschreibung!
Dateianhänge
APiusDenGENIOSENATVS.jpg
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 12.02.11 21:26

curtislclay hat geschrieben:Gabriel,

Auf der Rs. nicht der Kaiser sondern der Genius Senatus. Die Kataloge irren sich in der Beschreibung!


Danke für die Anmerkung, Curtis!

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Mithras » So 13.02.11 17:00

hier ein neuer Winzling - ein Quadrans der Keltiberer
(findet man eigentlich irgendwo eine Zuordnung der Portraits auf den keltiberischen Münzen zu deren abgebildeten Personen? Man liest im Netz immer nur "Kopf nach rechts" oder ähnliches - schade eigentlich - so kann man sich zwar am Münzlein erfreuen, aber genauere Hintergründe dazu weiß man nicht :-( )

LG
Mithras
Dateianhänge
Keltiberer_Quadrans_Eber.jpg
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!
Benutzeravatar
Mithras
 
Registriert: Sa 11.12.10 13:33

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon nostronomo » So 13.02.11 18:32

Hallo zusammen,
es ist so weit, meine Galerie steht.
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken die mich geholfen haben
meine Münzen richtig zu klassifizieren, Tipps zur Bestimmung und die eine oder andere
Hintergrundinformation zu den Münzen gegeben haben.

http://www.forumancientcoins.com/gallery/thumbnails.php?album=3392

Grosse Mühe bereitet mich noch die Bestimmung des Münztyps anhand von Grösse und Gewicht,
vor allem dann wenn es sich um ein nummus, follis, centenionalis oder maiorina handelt,
die Angaben dazu sind in den verschiedenen Datenbanken im Internet manchmal widersprüchlich.

Eventuell ist daher die eine oder andere Angabe in meine Galerie nicht korrekt,
sollte jemand von euch etwas feststellen wäre ich froh um eure Mittteilung damit ich’s korrigieren kann.
Gruss und Danke.
Juan
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » So 13.02.11 18:39

Gute Arbeit, Juan. Die beste Münze gleich als erstes, das passt.

Grüße

kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 396