--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon beachcomber » Fr 21.10.05 14:52

hallo chinamul,
du hast natürlich recht, dass der niedlichkeitsfaktor bei der jungen faustina viel höher liegt, aber das ist ja der natur geschuldet, und das ihr porträt nach 13 kindern und langen ehejahren sich verändert, ist ja wohl auch normal.
dass die dame aber auch im reifen alter noch als schönheit dargestellt wurde, zeigt der posthume sesterz sehr schön wie ich finde!
grüsse
frank
Dateianhänge
faustaet.jpg
faustdiana.jpg
Zuletzt geändert von beachcomber am Fr 21.10.05 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon antoninus1 » Fr 21.10.05 17:08

Hallo beachcomber,

ist der für 24,75 Euro zu verkaufen 8O
Haben will :wink:
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Beitragvon beachcomber » Fr 21.10.05 19:42

hallo antoninus1,
wow, da hat sich ja wohl ein kleiner fehler eingeschlichen, muss ja wohl g heissen statt €.
für 24,75 hab' ich gerade mal 5% der münze gekauft :)
grüsse
frank
p.s. ich werde mal versuchen diesen fehler zu korrigieren!
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon pearl.harbour » Fr 21.10.05 19:52

@beachcomber

Das sind ja wirklich Traumstücke!

Gruß

pearl.harbour
Lachst du, lacht die ganze Welt mit dir! Weinst du, weinst du alleine!
pearl.harbour
 
Registriert: Mi 08.09.04 20:36
Wohnort: 86633 Neuburg an der Donau

Beitragvon donolli » Mo 24.10.05 10:14

nach letwas langem warten (gut, kam ja auch aus frankreich) stelle ich nun, wie angekündigt nochmals ein bild des diva faustina-sesterzes ein. die münze hat 32 mm im durchmesser und wiegt stolze 30 g! in natura sieht sie noch einen tick besser als auf dem ebay foto aus und somit bin ich mit dem kauf sehr zufrieden, da man mit etwas geduld wohl auch für kleines geld relativ ansprechende sesterzen zu bekommen scheint :D


cheers donolli
Dateianhänge
faustina.jpg
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Pscipio » Mo 24.10.05 16:16

Der Höhepunkt meiner bisherigen Sammlerkarriere

Jawohl, ich bin mir bewusst, die Münze ist nicht römisch, wenn wir aber bei uns schon einen solchen Schaukasten haben, dann möchte ich diese Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Seit ich, etwa neun oder zehn Monate ist es nun her, zum ersten Mal ein Foto einer solchen Münze gesehen hatte, träumte ich davon, einmal in meinem Leben ein solches Stück in guter Erhaltung zu besitzen. Ständig hielt ich nun meine Augen offen, rechnete aber nicht damit, eine solche Münze vor meinem Eintritt ins Berufsleben kaufen zu können. Mit viel Glück und mit einer spontanen finanziellen Beteiligung meiner Freundin sowie meines Zwillingsbruders (mein Dank kennt keine Grenzen!) gelang es mir nun aber überraschend früh, zu einem vernünftigen Preis ein Prachtexemplar zu ergattern:

AR-Tetradrachme, geprägt nach 165 v. Chr. in Myrina, Aeolis.
Av: Belorbeerter Apollokopf nach rechts.
Rev: MYPINAIΩN, Monogramm im Feld links, Apollo Grynios nach rechts stehend, hält Lorbeerzweig mit Taenien links und Opferschale rechts, davor Omphalos und Amphore, das Ganze im Lorbeerkranz.
Ø 34 mm, 16.52 g.
Sacks Emission 39, BMC Troas 13.
Fast vorzüglich, aufgrund einer kürzlich erfolgten Reinigung in den Feldern leicht fleckig

Man mag es Liebe auf den ersten Blick nennen - der wundervolle Stil dieser Prägung lässt mich nicht mehr los. Halte ich die Münze in den Händen, so verlieren Zeit und Raum ihre Bedeutung, gebannt starre ich lange auf das Stück und kaum etwas vermag mich aus meinen Gedanken aufzuschrecken: solcherart sind die Momente, die das Sammlerdasein zum absoluten Genuss machen!

Der einzige Nachteil: was zukünftige Akquisitionen betrifft, werde ich wohl eine Weile etwas kürzer treten müssen, ein Opfer, welches ich allerdings gerne erbringe.

Euer überglücklicher Pscipio
Dateianhänge
Myrina.jpg
Zuletzt geändert von Pscipio am Mo 24.10.05 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Chippi » Mo 24.10.05 16:41

Hi Lars,

tolles Stück, was du da erworben hast! Verbuchen kannst du ihn doch als "Protorömer". :wink:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon chinamul » Mo 24.10.05 17:26

Hallo Lars!

Ja, ja, auch als Römersammler wird man beim Anblick einer solchen Griechenmünze immer wieder schwach. Ich freue mich mit dir, weil es mir ähnlich geht. Auch ich habe mir inzwischen, ohne daß ich sie eigentlich sammle, einige schöne griechische Tetradrachmen zugelegt, wenn sie zu einem akzeptablen Preis angeboten wurden. Die kürzlich von mir im Mythologiethread vorgestellte Tetradrachme mit dem Dionysos kann man schon für ca. 120,- Euro bekommen, aber auch andere gängige Stücke sind nicht viel teurer.

Ich wünsche dir auch weiter viel Freude an den Prachtstücken (Münze und spendable Freundin!!!) und gratuliere dir zu beiden.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon donolli » Mo 24.10.05 17:29

gratuliere lars zu der tollen münze!

vor allem der apollo auf dem av ist eine augenweide!

mir geht es momentan ähnlich mit den republikanern. obwohl ich bisher nur kaiserreich-münzen in meiner sammlung liegen habe, verspüre ich schon seit einiger zeit den drang, mal einen schönen republik-denar zu ergattern...bin aber noch nicht fündig geworden.

cheers donolli
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Chippi » Mo 24.10.05 17:34

Donolli,

schau mal auf die Seite von Lars (nur mal ein kleiner Tip).

So, noch mal ein paar Bildbeispiele.

Links: Denar, M. Serveilius, 136 v.Chr., von Lars gekauft für 25€, meine erster
Republikdenar mit Dioskuren-Motiv.

Rechts: Denar, C. Maianius, 153 v.Chr., bei Ebay ersteigert für 37,50€,
leider kommt die Tönung auf den Scan nicht richtig zur Geltung.

Gruß Chippi
Dateianhänge
Rep-Serv-136-Mai-153a.JPG
Rep-Serv-136-Mai-153b.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon beachcomber » Mo 24.10.05 18:27

hallo lars,
auch von mir herzlichen glückwunsch zu der schönen münze!
allerdings liegt für mich da das problem - diese griechen sind einfach zu schön!
der charakterkopf eines hässlichen vespasian sagt mir irgendwie mehr, als ein schöner idealisierter apollo.
aber wenn's bei dem einen griechen bleibt, kann man als römersammler ja auch nichts dagegen haben, und hauptsache du landest nicht bei diesen exakt gleichen, runden maschinenprodukten :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon Pscipio » Mo 24.10.05 19:51

Danke für die vielen Gratulationen! Die Münze war leider natürlich etwas teurer als es die meisten Thasos-Tetradrachmen sind. Sie ist zwar auch nicht selten, aber doch nicht ganz so häufig wie die Silberstücke von der nordägäischen Insel und vom Stil her wohl noch etws feiner. Ich liebe römische Grossbronzen mit ihren oft auch historisch interessanten Motiven und den grossartigen verschiedenen Färbungen, aber eine griechische Tetradrachme aus gutem Silber ist schon auch eindrücklich. Trotzdem kann ich @beachcomber beruhigen, niemals werde ich zum Eurosammler mutieren :wink:
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon nephrurus » Mo 24.10.05 20:10

...bin mir gar nicht sicher , ob man die griechische Prägekunst noch toppen kann ??? :lol:
...meine neueste Errungenschaft - die junge Dame soll ein weitaus schlechteres Stück in der Sammlung ersetzen :

Magnia Urbica
Av : MAGN VRBICA AVG
Rv : VENVS VICTRIX
Venus standing left, holding helmet and scepter
RIC 343 ; 3,8 gr.

Gruß
Torsten
Dateianhänge
magn.urbic._rv.jpg
magn.urbic._av.jpg
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon donolli » Mo 24.10.05 20:30

@Chippi

schöne münzen hast du da!
ich denke, dass es aber eher so kommen wird, dass ich durch zufall einen republikaner sehe, mich "verliebe" und zuschlage. ..
ansonsten wird es vorerst beim traumhaft faszinierenden "tagesgeschäft" -den kaiserreichsmünzen- bleiben :wink:

cheers donolli
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Peter43 » Mi 26.10.05 19:52

Hallo!

Gestern habe ich eine meiner schönsten Münzen bei Ebay ersteigert. Es ist ein AE 27 von Elagabal aus Nikopolis ad Istrum, geprägt unter dem Magistrat Novius Rufus. Sie ist die schönste Münze dieses Typs, die jemals zu sehen war, und ich mußte sie einfach haben.
Eine ähnliche Münze habe ich bereits als mythologisch interessante Münze vorgestellt. Diese hier hat eine identische Rückseite, ist also mit demselben Reversstempel geprägt worden, aber eine unterschiedliche Vorderseite, und auch eine andere Legende. Bisher ist sie nirgends gelistet.
Die Rückseite zeigt den jugendlichen Berggott Haimos (lat. Haemus) auf einem Felsen sitzend, den Arm wie nach großer Anstrengung über dem Kopf, hinter ihm einen Hirsch nach re springend und unter ihm einen Bär, der gerade seine Höhle verläßt (um den Hirsch zu jagen?).

MfG
Dateianhänge
ce_1.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: JMS und 15 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 5