--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Fr 18.03.11 15:49

Ein weiterer Sesterz ist heute im Briefkasten gelandet:

Julia Mamaea 190 - 235
AE Sestertius, geprägt 222 - 235 in Rom
Av: IVLIA MAMAEA AVGVSTA
Rv: FELICITAS PVBLICA, SC; Felicitas stehend
RIC IVb, 676
BMC VI, 487

Valete
Gabriel
Dateianhänge
91Av.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 19.03.11 12:21

Und heute schon wieder einer:

Trebonianus Gallus 251 - 253
AE Sestertius, geprägt 251 - 253 in Rom
AV: IMP CAES C VIBIVS TREBONIANVS GALLVS AVG
RV: LIBERTAS AVGG, SC
RIC IVc, 114

Valete
Gabriel
Dateianhänge
94AV.JPG
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kalle123 » Sa 19.03.11 13:58

Carus und Aurelianus
Hallo,
ich möchte zwei Münzen vorstellen, welche mir gut gefallen

1. Aurelianus: Silbereste
2. Carus: leichte Siberreste. Habe ich erst erhalten. Kommt heute in den Münzkoffer.
Obverse: IMP CARVS PF AVG, Radiate cuirassed bust
Reverse: SPES PVBLICA, Spes walking holding flower


Von der Form und von der Größe her fast gleich (2,5 x 1,8 cm). Beide Münzenstammen aus verschiedenen Quellen. Beide waren ungereinigt.

Mit freundlichen Gruß

Karl
Dateianhänge
a1.JPG
a2.JPG
c1.JPG
c2.JPG
kalle123
 
Registriert: Mo 04.12.06 15:27
Wohnort: Dentlein am Forst

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » So 20.03.11 13:28

Um Eure strapazierten Sehorgane zur Erholung mal wieder auf eine Augenweide zu schicken, habe ich hier zwei schöne Sesterze des Ehepaares Philippus Arabs und Otacilia Severa herausgesucht, die allerdings schon seit den frühen 90er Jahren des zurückliegenden Jahrtausends in meiner Sammlung liegen.
Hoffentlich machen sie Euch ein wenig Freude!

PHILIPPUS I ARABS 244 – 249
Æ Sesterz Rom
Av.: IMP M IVL PHILIPPVS AVG - Geharnischte, drapierte und belorbeerte Büste rechts
Rv.: LAET FVNDATA S C - Laetitia frontal stehend; Kopf nach links; in der Rechten Patera, in der Linken auf den Boden gestelltes Steuerruder
RIC 176a; C. 76
20,30 g

OTACILIA SEVERA (Philippi I Arabis)
Æ Sesterz Rom 244 – 249
Av.: MARCIA OTACIL SEVERA AVG - Drapierte und diademierte Büste rechts
Rv.: PIETAS AVGVSTAE S C - Pietas frontal stehend; Kopf nach links; die Rechte erhoben, in der Linken Weihrauchkästchen
RIC 208a (Philippus I Arabs); C. 46
22,94 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
phil I sest laet fund.jpg
otac sev sest pietas.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antoninus1 » So 20.03.11 13:58

Ja, da können sich die Augen wirklich wieder erholen :)
Das sind einfach schöne Münzen. Schöne Portraits, keine Defekte, angenehme Tönung bzw. Patina.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » So 20.03.11 15:27

2 wirklich wunderschöne Münzen.
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon quisquam » So 20.03.11 16:01

Ja, schöne Münzen. Aber waren die Münzen davor für Euch wirklich so schlimm anzusehen?

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » So 20.03.11 19:21

Natürlich nicht! Aber wie der Lateiner so schön sagt: "Variatio delectat." ("Abwechslung macht Freude.") Und deshalb werde ich mir hin und wieder erlauben, für solche Abwechslungen zu sorgen, die ohne hochgelehrte Begleittexte direkt in Eure Sammlerherzen zielen.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon richard55-47 » So 20.03.11 21:03

Horst, du bist ein Semantiker! :mrgreen:
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » So 20.03.11 21:16

Semi- heißt doch "Halb-"; ist ein Semantiker dann ein halber Antiker?

Homer :?: :drinking:
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » So 20.03.11 23:57

quisquam hat geschrieben:Ja, schöne Münzen. Aber waren die Münzen davor für Euch wirklich so schlimm anzusehen?

Grüße, Stefan


nein, das waren auch die anderen nicht ;)
ga hat aber erst letztens Lob für seinen guten Geschmack bekommen, nun war chinamul an der Reihe :-)

Ich wünschte nur, ich hätte mal wieder ein bisschen Geld übrig, um auch was zu zeigen... So kann ich euch nur mit Bestimmungsanfragen zu griechischem "Halbschrott" nerven, der schon lange herumliegt und auf Bestimmungen wartet...
Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » Do 24.03.11 20:43

Hier stelle ich einen Sesterz des Severus Alexander mit der FIDES MILITVM-Rückseite vor, die bei seinem Nachfolger Maximinus Thrax recht häufig zu finden ist (s. unteres Bild).
Meine verwegene und wohl ein wenig naive Hoffnung, ich könnte unter meinen Maximini ein Stück mit einer stempelgleichen Rückseite entdecken, wurde leider enttäuscht. Nun wüßte ich gern von Euch, ob diese Hoffnung wirklich so abwegig war. Wer weiß eventuell von Fällen, bei denen intakte Rückseitenstempel vom neuen Kaiser weiterverwendet wurden? Die Rückseite FIDES MILITVM etwa ist ja völlig neutral und paßt wohl immer, hätte sich also zu einer Weiterverwendung durchaus angeboten.

SEVERUS ALEXANDER 222 – 235
Æ Sesterz Rom 222 – 231
Av.: IMP SEV ALEXANDER AVG - Geharnischte, drapierte und belorbeerte Büste rechts
Rv.: FIDES MILITVM S C - Fides nach links stehend; mit beiden Händen Feldzeichen haltend
RIC 552; C. 54
33 mm / 26,64 g
(Lanz 2009 - 46 €)

Gruß

chinamul
Dateianhänge
sev alex fid milit.jpg
max thrax fid milit 4.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Pscipio » Do 24.03.11 20:55

Marius hat Rückseitenstempel von Laelian weiter benutzt. Es wird wahrscheinlich noch weitere Fälle geben, die mir aber gerade nicht einfallen.

Zwei hübsche, ehrliche Sesterzen mit grossen Schrötlingen!
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon curtislclay » Do 24.03.11 21:28

Alexander prägte diesen FIDES MILITVM-Typ Ende 224 und Anfang 225. Sehr unwahrscheinlich, dass bei seinem Tod zehn Jahre später so ein Rs.Stempel in der Münzstätte noch vorhanden war!

Es werden klar die spätesten Rs.Stempel einer Regierung gewesen sein, die vom Nachfolger manchmal weiterbenutzt wurden.

Weiteres Beispiel: Volusians Typ P M TR P IIII COS II P P S C, Genius Senatus steht l., auf seltenen Sesterzen von seinem Nachfolger Aemilian, RIC 58 = Cohen 38 (Paris).
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » Do 24.03.11 21:32

Probus hat in Rom auch mit Florian-Rückseiten weitergeprägt...
Aber dazu Stücke zu finden, ist mühselig. Oberhaupt stempelgleiche zu finden, ist schwer. Ich habe oft das Gefühl, jede Münze hatte einen eigenen Stempel ;-)
Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 402