--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon AlexDu » Fr 21.10.11 11:15

Ja, irgendwie sehen sich die Darstellungen doch ähnlich. Ist ja auch der gleiche Gott.
viewtopic.php?f=49&t=42618

Gruß Alex
Benutzeravatar
AlexDu
 
Registriert: Mi 16.02.11 11:06
Wohnort: Neustadt in Sachsen

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Fr 21.10.11 22:49

Ein kleiner Neuerwerb der letzten Zeit:


Philippus I. Sestertius
Obv. IMP M IVL PHILIPPVS AVG, laureate, draped and cuirassed bust right
Rev. VICTORIA AVG S C, Victoria walking left, holding palm and wreath
Mint: Rome, 244-249 AD.

RIC 192a


Beste Grüße

kc
Dateianhänge
Philippus Arabs Sestertius.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » Fr 21.10.11 23:25

ohne zweifel ein klasse porträt! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 22.10.11 00:38

Sehr schön!

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » Mi 26.10.11 13:32

Der folgende Sesterz ist in der Hand etwas, aber leider nicht sehr viel :(, ansehnlicher als auf dem Scan.
Dennoch ist er als ein genau bestimmbares Stück mehr als ein bloßer Platzhalter, denn eine bessere Erhaltung werde ich mir wohl in diesem Leben nicht leisten können.

tiberius für augustus pater sest.jpg

TIBERIUS 14 – 37
Æ Sesterz Rom 36/37
Av.: (ohne Legende) - Von Pferdequadriga nach rechts gezogener leerer Wagen, der mit Abbildungen der Victoria, eines Tropaions und eines Gefangenen verziert ist
Rv.: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST P M TR POT XXXIIX um großes S.C
RIC 66; BMC 130
22,83 g
Übrigens: Interessant ist hier die Schreibung der Iterationszahl der tribunicia potestas. Statt zu erwartender XXXVIII für 38 steht hier XXXIIX, was eigentlich nur dadurch zu erklären ist, daß VIII etwas mehr von dem ausgesprochen knappen Platz am Ende der Umschrift erfordert hätte als eben IIX.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon quisquam » Mi 26.10.11 17:05

Danke für's Zeigen, diesen Münztyp hatte ich mir noch nie genauer angesehen, was ich gerade auf acsearch nachgeholt habe. Der Details auf dem Wagen wegen.

Die subtraktive Schreibweise IIX für 8 kannte ich bislang nur auf Assen von Tiberius.
http://www.acsearch.info/record.html?id=114733

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 26.10.11 17:40

"Achtzehn" heißt auf Latein "duodeviginti", also "zwei weg von zwanzig"; da muß man sich eigentlich wundern, daß die IIX-Schreibweise nicht häufiger vorkommt.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » Mi 26.10.11 19:16

Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß mir diese offenbar "tiberiustypische" Schreibweise bisher noch nicht aufgefallen war, obwohl seit vielen Jahren noch zwei weitere entsprechende Beispiele (siehe Scans!) in meiner Sammlung liegen und ich diese auch numismatisch korrekt inventarisiert hatte.

Hallo Homer
Deine Argumentation mit der substraktiven Zählweise bei 18 (duodeviginti) ist zwar zutreffend und gilt gesprochen natürlich auch für die Zahl 38 (duodequadraginta). Nur so geschrieben habe ich so etwas bewußt noch nie registriert. Die übliche Schreibweise in Zahlen ist doch wohl, unabhängig von deren Aussprache, immer noch XXXVIII.
Stellen wir uns beispielsweise nur mal die armen Franzosen vor, wenn die für quatre-vingt-dix-neuf statt 99 dies schreiben müßten: 20,20,20,20,10,9! Offenbar korrelieren also die gesprochene Zahl und ihre Wiedergabe in Ziffern nicht unbedingt in jedem Falle.
Könnte es also womöglich sein, daß diese Art der Schreibung einer 38 bei Tiberius – oder einer anderen mit 8 endenden Zahl - eine singuläre Erscheinung auf römischen Münzen ist?

Die beiden anderen Münzen des Tiberius aus meiner Sammlung mit dieser ungewöhnlichen Iterationszahl sind ein As (obere Münze) und ein Sesterz (unten).
Für den Sesterz gilt im Prinzip dasselbe, was ich auch schon zum ersten Sesterz gesagt habe: Bei einem derart seltenen Stück muß man sich eben mit einer geringeren Qualität zufriedengeben. Geschnitzt ist die Vorderseite der Münze zwar nicht, wohl aber bei einem unsachgemäßen Reinigungsversuch beschädigt worden.

tiberius caduceus S C.jpg

TIBERIUS 14 – 37
Æ As Rom 36/37
Av.: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST IMP VIII - Belorbeerter Kopf links
Rv.: PONTIF MAXIM TRIBVN POTEST XXXIIX um großes S C ; dazwischen geflügelter Caduceus
RIC2 65
9,45 g

RIC 68.jpg

TIBERIUS 14 – 37
Æ Sesterz Rom 36/37
Av.: Oben in drei Zeilen: DIVO / AVGVSTO / SPQR - Augustus auf von vier Elefanten mit je einem Treiber gezogenem Wagen nach links fahrend; in der Rechten Lorbeerzweig, in der Linken Zepter
Rv.: TI CAESAR DIVI AVG F AVGVST P M TR POT XXXIIX um großes S C
RIC 68; BMC 125
27,31 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Mi 26.10.11 23:05

Diese beiden netten Sesterzen habe ich auf der Numismata Berlin einfangen können...

Grüße
kc
Dateianhänge
Trebonianus Gallus Sestertius.jpg
Marc Aurel Sestertius.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Pscipio » Mi 26.10.11 23:11

Schöner Gallus! Der Marcus kommt mir bekannt vor :)
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 29.10.11 18:42

Und noch die dritte im Bunde:


Volusian (251-253)
AE Sestertius
Rome, 251-252
Obv. : IMP CAE C VIB VOLUSIANO AVG
Laureate, draped and cuirassed bust right
Rev. : PAX AVGG/S-C
Pax standing, head left, holding olive branch and transverse scepter

19.05 gr
30 mm

RIC IVc, 256a
Banti 16


Valete
Gabriel

PS: Wieso gibts eigentlich noch keinen eigenen Thread für Volusian? Oder hab ich den übersehen?
Dateianhänge
Volusian_Sest_1_thumb.jpg
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon richard55-47 » Sa 29.10.11 19:53

Das

viewtopic.php?f=6&t=34743&p=282384&hilit=Volusianus#p282384

ist sicherlich nicht das, was dir vor Augen schwebt.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 29.10.11 20:02

Nicht wirklich, ich meinte einen Volusian-thread, wo Münzen von ihm vorgestellt werden. Vielleicht könnte man Volusian auch einfach in den Trebonianus Gallus Thread einbeziehen?

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon areich » Sa 29.10.11 20:05

Ehrlich gesagt finde ich das auch doof, 'Sammelthread' für jeden Kaiser zu haben, wo dann nur Münzen gezeigt werden, ich sehe den Sinn daran nicht so ganz.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » Sa 29.10.11 20:12

Ich schon, ich denke das ist viel übersichtlicher als ein 400 seitiger Schaukasten, aber darüber lässt sich sicher streiten.

Vale
Gabriel
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: beachcomber, Steffffan79, Yahoo [Bot] und 17 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 422