--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon francesco » Mo 26.03.12 18:32

Hi,

hab einen Neuzugang für meine kleine Sammlung, mal wieder ein Denarius aus der Zeit der Republik. Ist zwar etwas oval und ungleichmäßig dick, trotzdem sehr hübsch wie ich finde.

Münzmeister: Q. Caecilius Metellus Pius
Geprägt 81 v. Chr. in Spanien.
Av.: Diademed head of Pietas right, stork before
Rv.: IMPER below jug & lituus, all in wreath.
Gewicht: 3,79g
Refrenzen: Cr374/2, Syd 751, Caecilia 44

Bild

Bild


Grüße, Frank
francesco
 
Registriert: Mo 05.03.12 22:42

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Mo 26.03.12 22:49

Und wieder konnte ich eine Seltenheit von meiner Liste streichen. :D

Obv. IMP CAES P HELV PERTINAX AVG, laureate head right
Rev. PROVIDENTIAE DEORVM COS II S C, Providentia standing left, raising right hand to a large star in upper left field and resting left hand by breast
Mint: Rome, 193 AD.

28-30mm 19.8g

RIC 22


Beste Grüße
kc
Dateianhänge
Pertinax Sesterz.jpg
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » Di 27.03.12 00:00

schön :)

Darf man fragen, was du löhnen musstest ?
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon gencho kitov » Di 27.03.12 08:21

CONSTANTINUS
klein bronz.
Dateianhänge
DSC03727.JPG
gencho kitov
 
Registriert: So 24.07.11 13:53

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon ga77 » So 01.04.12 15:08

Dieser seltene Etruscus As ging mir für umgerechnet 120 Franken recht günstig ins Netz:

Herennius Etruscus (251)
AE As
Rome, 250 – 251
Obv. : Q HER ETR MES DECIVS NOB C
Laureate draped and cuirassed bust right
Rev. : PRINCIPI IVVENTVTIS, SC in exergue
Apollo seated left, holding branch and resting elbow on lyre

7.95 gr
23 mm

RIC IVc, 170

Valete
Gabriel
Dateianhänge
Herennius_Etruscus_As_1_thumb.jpg
Benutzeravatar
ga77
 
Registriert: Do 17.04.08 22:44
Wohnort: Ostschweiz

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » So 01.04.12 16:18

allerdings günstig, glückwunsch! :)
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon DerTommi » Mo 02.04.12 17:00

Hallo Münzfreunde,
heute bei mir eingetroffen dieser Follis des Constantin mit Büste des Sol auf der Rückseite, wollte hier neben den vielen tollen Münzen einen schönen Vertreter der spätrömischen Zunft zeigen.

Constantin I. Der Große 307-337
Trier
Vs: CONSTANTINVS PF AVG
Panzerbüste mit Lorbeerkranz nach rechts

Rs: SOLI INVICTO COMITI
Drapierte Büste des Sol mit Strahlenkrone nach rechts

5,3 g, 23 mm

RIC VII 894
Dateianhänge
constantin-I.-sol-portraet.jpg
DerTommi
 
Registriert: Sa 21.03.09 17:52
Wohnort: München

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon oliver67 » Mo 02.04.12 17:54

sehr schön und mal etwas anderes :-)
lg oliver
Benutzeravatar
oliver67
 
Registriert: Sa 24.05.08 14:29
Wohnort: Österreich

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon purpuratum » Mo 02.04.12 23:17

Hallo zusammen.

2 x Constantin mit Sol & Globus habe ich auch :-)
gem. Verkäufer sollten diese Follis etwas weniger häufig anzutreffen sein.
Kann jemand von Euch zur 'Seltenheit' ev. eine Aussage machen?

Dank und Gruss
Dateianhänge
frame12.jpg
frame11.jpg
frame10.jpg
frame9.jpg
purpuratum
 
Registriert: So 11.03.12 11:41
Wohnort: Tyndaris

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » Di 03.04.12 00:26

Also gnerell ist der stehende Sol extrem häufig. Ob jetzt deine Variante selten ist, habe ich nicht nachgeprüft. Oder verwechselst / der Händler das mit dem Solkopf ? Der ist nämlich seltener...

MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon quisquam » Di 03.04.12 06:44

Die obere Münze aus Lugdunum ist RIC 34 und mit Häufigkeit C3 sehr häufig. Die untere aus Arles ist RIC 81 und mit Häufigkeit R3 seltener. Ob eine Variante häufig oder seltener ist liegt aber oft nur an kleinen Details (Offizin, rechter oder linker Standfuß etc.), die Sammler in der Regel wenig interessieren.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon purpuratum » Di 03.04.12 23:31

Vielen Dank für Eure Zitate.

Kann man das Ganze im Netz auf einer "Constantin-Datenbank" noch näher betrachten (welche Kombinationen rar sind etc.) ?

Merci & Gruss
purpuratum
purpuratum
 
Registriert: So 11.03.12 11:41
Wohnort: Tyndaris

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon quisquam » Mi 04.04.12 06:46

Zwar nach Münztypen und nicht nach Kaisern geordnet geht dies am besten über die Excel-Tabellen von Helvetica, dort sind die Häufigkeitsangaben nach RIC aufgeführt:
http://www.catbikes.ch/coinstuff/coinstuff.htm (RIC Lists)

Die Seltenheitsangaben sollte man allerdings auch zu deuten wissen. Durchsucht wurden in der Regel nur die größeren Sammlungen (d.h. seltene/beliebte Typen sind überrepräsentiert, "langweilige" Typen eher unterrepräsentiert). Nicht alles, was bei Erscheinen des entsprechenden RIC-Bandes (z.B. vor Öffnung des Eisernen Vorhangs) selten war ist es auch heute noch. Dies betrifft mehr die östlicheren als die westlichen Münzstätten. Als Hinweise auf die relative Häufigkeit (weniger die absolute Häufigkeit) sind sie aber ganz hilfreich.

Ganz wichtig: Die Häufigkeitsangaben lassen sich nicht in Preisangaben umdeuten. Selten ist nicht gleich teuer. Wenn es eine "unscheinbare" Seltenheit ist, für die es keine Spezialsammler gibt, so hat sie praktisch gar keinen Einfluss auf den Preis.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon chinamul » Mi 04.04.12 19:18

Um zur Abwechslung mal wieder eine genau bestimmbare Münze vorzustellen, zeige ich hier einen großen, schweren Nerosesterz. Zwar hat auch ihm die Korrosion zugesetzt, hat aber zum Glück nur kleinere Krater hinterlassen. Die Substanz ist einigermaßen intakt geblieben.
Ich habe sie 1997 für DM 560 gekauft, was damals sicher nicht unbedingt ein Schnäppchen war. In der Hand wirkt sie allerdings deutlich attraktiver als auf dem Scan.

nero li. sest annon ceres.jpg

Æ Sesterz Lugdunum ca. 65
Av.: NERO CLAVD CAESAR AVG GER P M TR P IMP P P - Belorbeerter Kopf links (unter der Spitze des Halsabschnittes Kugel = Lugdunum)
Rv.: ANNONA - AVGVSTI - CERES S C (im Abschnitt) - Ceres verschleiert nach links sitzend; in der Rechten Ähren,
in der Linken lange Fackel; ihr gegenüber Annona nach rechts stehend, die Rechte in die Hüfte gestützt, in der Linken
Füllhorn; zwischen ihnen Modius auf girlandengeschmücktem Altar, im Hintergrund Schiffsheck
RIC 391
Ø 36 mm / 27,77 g

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon richard55-47 » Mi 04.04.12 21:36

Schönes, sehr schönes Teil.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 442