--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antinovs » Do 18.04.13 21:11

Antoninus Pius hat geschrieben:
Was die Schnitzereien angeht, so sehe ich die für dieses Stück nicht als all zu tragisch an.

8O Sorry, das verstehe ich nicht!
Da ist doch fast gar nichts mehr original.
Oder war es besonders billig (so im 5 Euro-Bereich) :?:


ist praktisch, wenn man so eine geringe akzeptanzschwelle hat wie mike_h.
fuer mich ist diese münze auch voellig unakzeptabel.

a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon mike h » Do 18.04.13 21:16

Hallo Ihr beiden,

wenn man kein Vergleichsstück hat ( Die Bilder im Kampmann sind wenig aussagefähig...) ist's halt schwerer.

Aber Ihr könnt mir ja mal Eure zeigen.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » Do 18.04.13 21:25

Hallo Martin,

bei solch einer modernen Fälschung ist es besser, man hat keinen Germanicus, als einen solchen.

Ein antiker Schrötling mit moderner Gravur ist vergleichbar mit einer Gussfälschung, für die echte, geringwertige Münzen eingeschmolzen wurden, damit das Metall die "richtige" Zusammensetzung hat.

Versuche, den Kauf rückgängig zu machen. Das ist ein ehrlich gemeinter guter Ratschlag.

Schöne Grüße,
MR
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Antoninus Pius » Do 18.04.13 22:04

Würde ich dir auch raten.
ICh selbst habe keinen, da ich mir sowas nie in die Sammlung legen würde und ein anderer für mich unerschwinglich ist.
Bei dem dreht sich mir, ehrlich gesagt, nur der Magen um. :(
Benutzeravatar
Antoninus Pius
 
Registriert: Mo 27.02.12 21:30

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon mike h » Do 18.04.13 22:19

Hmmmm

was stimmt denn jetzt? Verschnitzt..... oder neu gegossen?

Wenn neu gegossen, dann gibt es also doch ein Verfahren, eine Patina künstlich zu züchten.

Bitte redet nicht in Rätseln, sodern formuliert konkret. Das ist doch das mindeste, was ich von Fachleuten erwarten kann.

Was ich unter dem Mikroskop erkennen kann, ist eine aus der Patina herausmodellierte Legende.

Metall kann ich nur an einem einzigen Buchstaben erkennen.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Antoninus Pius » Do 18.04.13 22:25

Numis meinte, eine so verschnitzte Münze ist letztendlich genauso echt wie eine Gussfälschung.
Bei diesem Teil ist das einzig echte der Schrötling, der ganze Rest wurde drauf graviert.
Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich hätte gedacht, du erkennst sowas sofort. :?

P.S.
Was ich unter dem Mikroskop erkennen kann, ist eine aus der Patina herausmodellierte Legende.

Wie meinst du das nun wieder? Glaubst du jetzt auch sie ist geschnitzt, oder was?
Benutzeravatar
Antoninus Pius
 
Registriert: Mo 27.02.12 21:30

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Numis-Student » Do 18.04.13 22:36

mike h hat geschrieben:Was ich unter dem Mikroskop erkennen kann, ist eine aus der Patina herausmodellierte Legende.



Aber ob du Metall erkennst, oder nicht, macht doch keinen Unterschied.

Im Extremfall war das eine im antiken Geldverkehr völlig glattgeschliffene Scheibe mit dicker Patinaschicht. Und wenn in eine antike Patinaschicht wahlweise ein Germanicus, ein Claudius I oder ein Pertinax eingraviert werden kann, sind das nun mal keine echten, antik geprägten Münzen mehr, sondern moderne "Kunstwerke", für die sich der "Künstler" leider antike Münzen als Grundlage gesucht hat. Aus Wachs oder Holz geschnitten, wäre es deutlicher... Und kein Verlust. Denn ein echter, wenn auch schwach erhaltener Sesterz ist immer besser als ein Schnitzwerk.

Und rein theoretisch könnte das durchaus ein abgenutzer Claudius I gewesen sein, der da zu einem Germanicus umgebaut wurde.
Benutzeravatar
Numis-Student
Moderator
 
Registriert: Mi 20.02.08 23:12
Wohnort: Wien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon nostronomo » Do 18.04.13 22:49

An dieser Münze ist gar nichts echt, ist stempelgleich mit dieser hier.
eBay
Grüsse
Möge die Macht mit euch sein! Bild
Benutzeravatar
nostronomo
 
Registriert: Mo 01.11.10 21:04
Wohnort: Kolumbien

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon areich » Fr 19.04.13 00:55

Wie im Kindergarten, "hast Du denn eine bessere?". Selbst keine Münze dieses Typs ist besser als eine verschnitzte, über die sich ein Sammler bei jedem Betrachten ärgern würde.
Bild
Benutzeravatar
areich
 
Registriert: Mo 25.06.07 12:22
Wohnort: Berlin

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon curtislclay » Fr 19.04.13 01:59

Wie nostronomo gezeigt hat, ist die Münze aber nicht geschnitzt, sondern einfach eine mit Patina versehene moderne Nachahmung.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon mike h » Fr 19.04.13 05:46

curtislclay hat geschrieben:Wie nostronomo gezeigt hat, ist die Münze aber nicht geschnitzt, sondern einfach eine mit Patina versehene moderne Nachahmung.



Ach.... jetzt auf einmal geht es also doch?
Ich denke, ich werd das Stück mal zum Herrn Kroha nach Köln mitnehmen, und ihn um seine Meinung fragen.
Das Stück stammt übrigens nicht von Ebay, sondern aus dem Laden eines Händlers des Verbandes.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon curtislclay » Fr 19.04.13 06:56

mike h hat geschrieben:Ach.... jetzt auf einmal geht es also doch?


Dass eine Patina täuschend gut nachgemacht werden kann, bestreitet glaube ich niemand.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Stater » Fr 19.04.13 07:40

Hi,

ich hatte nicht vor mich zu diesem Thema zu äußern, aber zufällig habe ich diese Münze gefunden:

http://www.acsearch.info/record.html?id=499962

Ich lasse es ohne Kommentar, weil ich davon nichts verstehe.

Gruß

Stater
Benutzeravatar
Stater
 
Registriert: Mo 20.04.09 18:44

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon mike h » Fr 19.04.13 11:17

Ein wirklich schönes Stück!

Aber leider ausserhalb meines Budgets.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antinovs » Fr 19.04.13 11:32

diese von stater verlinkte muenze ist auch nicht mein budget, da ich soviel geld fuer eine moegliche faelschung nicht ausgebe :D

gruss a.
LXIII
Benutzeravatar
antinovs
 
Registriert: So 21.03.10 22:46
Wohnort: germania magna

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 16 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 473