--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kc » Sa 11.10.14 10:28

Hi Martin,

danke. Der Reinigungsexperte hatte es unterm Mikroskop und die Oberfläche des Reverses
ist sehr gut geglättet und völlig eben. Die fleckige Patina stört leider ein wenig. Vielleicht
sollte die Münze mit Pariser Oxid behandelt werden?

Grüße
kc
Suche Asse, Dupondii und Sesterzen der Flavier.
Benutzeravatar
kc
 
Registriert: Mo 26.05.08 15:43
Wohnort: Perle des Ostens

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon mike h » Sa 11.10.14 10:57

Hallo KC,

Zu Pariser Oxid habe ich noch keine Meinung.
Wenn Reinigung und Glättung ok sind, dann würde ich die Rückseite evtl. mit einer harten Naturborste (z.B.Wildschwein) noch etwas bürsten.

Martin
125 Köppe /201 (Kampmann)
1.) Ziel erreicht!
Benutzeravatar
mike h
 
Registriert: Do 12.04.12 17:42
Wohnort: 52222 Stolberg

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » So 19.10.14 16:10

Ich konnte jüngst einen - wie ich finde - ansehnlichen, wenngleich schwächer erhaltenen 140 g schweren Semis aus der Aes Grave Serie ergattern (besonders gut gefällt mir das ungewöhnlich hohe Relief der Prora) und habe gleich eine Frage dazu: Während das "S" auf der Proraseite gut zu erkennen ist, bereitet mir eine Identifizierung beim Saturn Schwierigkeiten. Nach der Beschreibung befindet sich das "S" unter dem Profil, und dafür gibt es reichlich Belege, ich meine es hingegen rechts vom Profil ausmachen zu können. Täusche ich mich, oder ist diese Variante bekannt?
AS
P.S. Ich habe meine Frage hier in den Schaukasten gestellt, weil ich neugierig auf eure Aes Grave Ungetüme bin. :)
Dateianhänge
006.JPG
008.JPG
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon shanxi » So 19.10.14 18:53

acsearch hat zwei, allerdings leichtere und im Revers abweichende Exemplare mit S hinter dem Kopf.

http://www.acsearch.info/search.html?id=1101900

http://www.acsearch.info/search.html?id=1275515
Benutzeravatar
shanxi
 
Registriert: Fr 04.03.11 14:16

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » So 19.10.14 22:39

Könnte also sein... Danke.
Allerdings sehen die Beispiele tatsächlich ziemlich anders aus.
Grüße,
AS
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antoninus1 » Mo 20.10.14 13:20

Die beiden Beispiele nützen als Vergleich nichts, da sie aus einer anderen Serie stammen.
Antistos Stück ist aus der früheren Serie nach dem Libralstandard (ein römisches Pfund als Basis für den As), während die Beispiele, wie das Gewicht zeigt, aus der späteren Serie nach dem Semilibralstandard (ein halbes Pfund als Basis) stammen.

Im Häberlin haben alle abgebildeten Semes der Libralserie ein S unter der Büste. Vielleicht ist es hier nicht ausgegossen und das S neben der Büste nur ein Trugbild?

Dein Stück finde ich aber schon recht attraktiv. Und wenn man das Teil in der Hand hat, macht es sicher was her :)
Size matters :D
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antoninus1 » Mo 20.10.14 13:25

Ach ja,

hier hatte ich mal meine beiden dicken Dinger vorgestellt:
viewtopic.php?f=6&t=44464&hilit=aes+grave

Da ist auch der Link zum online gestellten Häberlin.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » Mo 20.10.14 13:38

Danke für die Würdigung. :)
Ja, ist schon ein tolles Stück, auch wenn es nicht so perfekt ist... Und hier gilt mehr noch als bei anderen Münzen: Man muss es in der Hand halten, erst dann weiß man, ob es einem gefällt. Es gab bei der Auktion noch einen anderen Semis, der mir auf dem Foto besser gefiel und letztlich den gleichen Preis erzielte. Als ich beide in der Hand hatte, war mir klar, dass für mich nur dieses Stück infrage kommt.
Möglicherweise ist ja das kleine Häkchen unter der Büste von dem "S".
Zu deinen beiden vorgestellten "Dingern": Die sind schon ein Traum, besonders der janusköpfige As. Allerdings sicherlich auch eine andere "Preisklasse" als mein Schwergewicht. :wink:
AS
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antoninus1 » Mo 20.10.14 13:44

Hier noch mein drittes Aes Grave:

Uncia, Libralstandard (ca. 230 - 226 v. Chr.)
Av.: Astragal, rechts Keule
Rv.: Astragal, rechts Keule
Syd. 43 Haeberlin S. 74 f.
25,1 g
Dateianhänge
0816.jpg
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » Mo 20.10.14 23:20

Ich sage ja: Tolle Münzen, auch die "kleinen". Wenn die nicht so teuer wären, könnte das ein neuer und "handfester" Sammelschwerpunkt von mir werden.
Grüße, AS
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » Mo 27.10.14 23:21

Ganz so verbreitet scheinen diese Münzen nicht zu sein...
Oder ist das Thema schon durch?
Ich habe die 505 Schaukastenseiten nicht komplett studiert! :wink:
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antoninus1 » Di 28.10.14 10:19

Die sind schon ein Randgebiet hier im Forum und auch bei mir.
Ich habe nur 3 Aes Grave, aber ein "bisschen" mehr Kaierzeit und Provinz.

Aes Grave sammeln geht sehr ins Geld und mir z.B. reichen die 3 Stücke als Belege für diese Münzen. Da tiefer einzusteigen könnte ich mir nicht leisten.
Häufig sind nur die Nominale der Janus/Prora-Serie. Die anderen Serien (Apoll/Apoll z.B.) sind schon viel seltener und teurer.
Und Provinzialprägungen finde ich halt deutlich vielfältiger und interessanter.
Gruß,
antoninus1
antoninus1
 
Registriert: Fr 25.10.02 09:10
Wohnort: bei Freising

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon justus » Mi 29.10.14 10:07

Tja, wenn man sich die Sammlung "Haeberlin AES Grave" so anschaut, kann man sich nur wundern, wie es früher scheinbar möglich war, solche Sammlungen aufzubauen. Heutzutage - auch mit allem Geld der Welt - absolut nicht mehr möglich ! :oops:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon antisto » Fr 31.10.14 16:06

Aber diese Münzen haben schon was, wenn man sie in der Hand hält. Vielleicht keine Sammlung aufbauen, aber ich kann nur jedem Sammler antiker Münzen empfehlen, sich irgendwann mal eins dieser Teile zu leisten. Der "haptische Genuss" ist geradezu ohne Vergleich. :wink:
AS
antisto
antisto
 
Registriert: So 30.03.08 13:56
Wohnort: Ruhrgebiet SO

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon beachcomber » Mo 03.11.14 19:25

provinzbronzen sind bekanntermassen ja nicht so mein fall, aber an dieser wunderschönen Crispina aus Bageis konnte ich in frankfurt auf der numismata einfach nicht vorbeigehen! denn ausser dem stadt-römischen porträtstil ist auch das revers klasse , wenn man mal von dem panther zu füssen des Dionysos absieht, der eher an ein räudiges kätzchen erinnert :mrgreen:
grüsse
frank
Dateianhänge
crispina bageis.jpg
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 505