--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon bajor69 » Mi 28.01.15 13:23

Zwar keine große Sache, aber bei dem Preis mußte ich zuschlagen. Umgerechnet nicht mal 7,00 Euro.
Städteprägung für Constantinopel
AE-3 / Behelmte und drapierte Büstge n.r. / CONSTANTINOPOLI
2 Soldaten, dazwischen Standarte / GLORIA EXERCITVS / im Abschnitt SMHΓ.
16m/m / 1,76g / RIC VII 157
Zu den Städteprägungen für Constantinopel habe ich noch eine Frage. Warum erscheint einmal die Averslegende CONSTANTINOPOLIS und bei anderen Ausgaben die Legende CONSTANTINOPLI ?
Servus Wolle
Dateianhänge
constantinopoli.jpg
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon justus » Mi 28.01.15 14:07

Ich denke mal, dass es sich in diesen Fällen um einen Fehler des Legendenschneiders handeln dürfte, welcher den Platz nicht richtig berechnet hat. Dativ oder Ablativ ergäbe wohl hier keinen Sinn, nicht wahr chinamul ? :wink:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon quisquam » Mi 28.01.15 15:24

Ich bin nicht chinamul, aber für mich ist das eindeutig Widmungsdativ.

Grüße, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon justus » Mi 28.01.15 15:44

Asche auf mein Haupt. Dass ich darauf nicht selbst gekommen bin. :oops:
mit freundlichem Gruß

IVSTVS
-----------------------------------------------
http://www.muenzfreunde-trier.de/
Benutzeravatar
justus
 
Registriert: Sa 05.01.08 11:13

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kijach » Mi 28.01.15 16:13

Trajan hat mit 4 Denaren und 4 Quadranten an meine Tür geklopft :D
Ich fange mit einem Denar an, da ich nicht weiss ob er "sehenswert" ist und in den anderen Tread passt, kommt er hier hin.

Trajan Denar
112-114 AD
IMP TRAIANO AVG GER DAC P M TR P COS VI P P
SPQR OPTIMO PRINCIPI - ALIM ITAL -
20mm
3,17 gramm
Dateianhänge
$_12.JPG
$_123.JPG
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 87/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Erdnussbier » Mi 28.01.15 17:53

Ein durchaus schönes Stück wie finde! Ich hoffe, dass die anderen auch so ansehnlich sind. :D
Täglich grüßt das Erdnussbier...
Benutzeravatar
Erdnussbier
 
Registriert: So 23.09.12 16:10
Wohnort: Leverkusen

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon kijach » Mi 28.01.15 18:12

Das sind sie :D
Sammlung der Kaiser-/Damen-Galerie (bis 300 n.Chr.) 87/120
Benutzeravatar
kijach
 
Registriert: So 02.01.11 13:11
Wohnort: Niederkassel

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 28.01.15 18:47

Noch mal kurz zur Frage CONSTANTINOPOLIS versus CONSTANTINOPOLI (CONSTANTINOPLI war wohl ein Schreibfehler von Wolle, das habe ich noch nie gesehen). Der Einstufung als Widmungsdativ ("Für die Stadt C.") könnte ich nur folgen, wenn es parallel dazu Münzen mit der Legende URBI ROMAE gäbe. Da es das nicht gibt, bleiben zwei Möglichkeiten:

1. Platzsparende Abkürzung - glaube ich nicht, da müßte es unregelmäßiger auftreten.
2. Sprachentwicklung; Annäherung des im Osten gesprochenen Griechischen ans Neugriechische. Auch im Neugriechischen heißt die Akropolis Akropoli, mit einem H (Eta) am Ende. Das wäre meine Hypothese.

Platzsparen war wohl der Grund für die Abkürzung CONSTANTINOPO bei dieser wohl inoffiziellen Münze (links oben im Bild). Das Stück ist doch erheblich kleiner als ein offizielles, so daß da der volle Name nicht mehr draufpaßte.

Viele Grüße,

Homer
Dateianhänge
735+523+1434.JPG
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Peter43 » Mi 28.01.15 19:41

Wikipedia:

Den Beginn der neugriechischen Epoche setzt die Forschung wechselweise im 11. Jahrhundert (erste Epen in weitgehend neugriechischer Sprache), um das Jahr 1453 (Fall Konstantinopels) oder in der Mitte des 17. Jahrhunderts (Kretische Renaissance) an.

Jochen
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 28.01.15 20:29

Naja, Du weißt, denke ich, was ich meine. So wie auf den römischen Münzen die Endung Ende 3.Jh. zwischen Pax Exercitus und Pax Exerciti schwankt, oder Salus Reipublicae zu Salus Reipublice abgeschliffen wird. Halt in dem Fall in der griechischen Sprache.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Katja » Mi 28.01.15 21:51

Hallo kijach,
hübsch, den hätte ich auch sofort genommen.
MfG
Benutzeravatar
Katja
 
Registriert: Mo 07.04.14 21:03

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon bajor69 » Mi 28.01.15 21:52

Hallo Freunde,
Homer hat recht. Es ist ein Schreibfehler meinerseits (für meine Münze). Aber in wildwinds findet man auch Constantinopli, also ohne O. Das war der Anlass meine Frage.
Servus Wolle
Wer seine Wurzeln nicht kennt, kann seine Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
bajor69
 
Registriert: Mi 19.11.08 15:29
Wohnort: Östlich des Limes Pannonicus

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Posa » Mi 28.01.15 22:09

polis hat im Altgriechischen auch den Dativ "polei", Genitiv ist "poleos". Natürlich entwickelte sich auch das Altgriechische und Vulgärstufen gab es auch, aber selbst im Neugriechischen lautet noch der Nominativ Plural "poleis". Da hat meiner Meinung nach einfach das S nicht mehr hingepasst. "poli" wäre in jedem Fall einfach falsch.

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 28.01.15 22:18

@bajor69: Aber nur in den Beschreibungen dreier Münzen, ich habe gerade mal nachgeschaut. Die abgebildeten Münzen zeigen auch ...POLI. Die Schreibung ...PLI ist also ein Schreibfehler von Wildwinds.

@Posa: Aber die Einzahl, zumindest in Zusammensetzungen wie Akropolis oder Constintinopolis, ist "poli" mit Eta am Schluß. Gerade noch mal auf Google Translate überprüft: Akropolis => ακρόπολη.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Re: --- "Der Schaukasten" ---

Beitragvon Posa » Mi 28.01.15 22:33

Das ist schon richtig Homer, ich wollte damit nur andeuten, dass das E zumindest im Plural heute noch präsent ist und nicht in allen Formen sofort verschlissen wurde. Eine Dativ kennt das Neugriechische ja eigentlich nicht mehr.
Daher nehme ich an, dass im 4.Jhdt das E im Dativ polei noch präsent war (müsste man jetzt halt irgendwie nachforschen...). Aber dass irgendwer seinen griechischen Dialekt in lateinische Buchstaben verschriftete, um eine extrem seltene Sonderform zu kreieren... ? Da glaube ich lieber an einen verlorenen Buchstaben.

Gruß Posa
Benutzeravatar
Posa
 
Registriert: Sa 05.04.08 16:47
Wohnort: Stuttgart

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 509