--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon chinamul » So 24.12.06 15:49

Hier meine letzten Neuerwerbungen aus eBay France. Mich würde mal interessieren, was Ihr für diese drei Münzen jeweils als angemessenen Bruttopreis (also bereits inklusive Porto) betrachten würdet. Die Münzen sind zwar keine absoluten Kabinettstücke, scheinen mir aber dennoch durchaus noch sammelwürdig.

Sesterz Antoninus Pius
Sesterz Julia Domna
Drachme Antoninus Pius

Gruß und beste Weihnachtswünsche!

chinamul
Dateianhänge
ant pius securit.jpg
jul dom ceres.jpg
ant pius tyche.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » So 24.12.06 21:08

Netto von oben nach unten: 25.15+12.15+8.35= € 45.65

Mit freundlichem Gruß
Zuletzt geändert von Peter43 am Mo 25.12.06 17:12, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon nephrurus » Mo 25.12.06 14:08

-die erste Münze 15-25 € , die beiden anderen 5-8 €.

Gruß
Torsten
Benutzeravatar
nephrurus
 
Registriert: Do 24.03.05 21:20
Wohnort: Leipzig

Beitragvon Lemur » Mo 25.12.06 15:59

Oben:bis 30 Euro Mitte:10-12 Euro Unten:um 5 Euro jahresendzeitliche Grüße Lemur
...das ganze Mee`volle`´öme`.
Lemur
 
Registriert: Mi 11.05.05 22:26
Wohnort: Leun

Beitragvon richard55-47 » Di 26.12.06 12:40

Hoffentlich hat Chinamul uns nicht aufs Glatteis geführt und irgendeinen Hintergedanken bei der Veröffentlichung dieser Stücke in Bezug auf Seltenheit.

Für den Antoninus Pius denke ich, sind 25,00 € angemessen. Für die Iulia - so gut wie ohne Legende, dafür ein schönes Porträt - gäbe ich 15,00 €.

Den dritten Vertreter betrachte ich als Ruine; als Platzhalter wäre er mir 5,00 € wert.

Mit Porto also für alle drei Münzen zusammen maximal 50,00 €. Das ist schon so viel Geld, dass ich etwas Bauchschmerzen habe; meine am 01.10.2006 eingestellten drei Provinzler haben mich (zum Vergleich) 58,50 € gekostet und sind m. E. besser erhalten.
do ut des.
Benutzeravatar
richard55-47
 
Registriert: Mo 12.01.04 19:25
Wohnort: Düren

Beitragvon chinamul » Di 26.12.06 14:12

Nein, mein lieber Richard, ich hatte dabei keine Hintergedanken! Vielmehr wollte ich nur einmal die Stichhaltigkeit meiner eigenen Preisvorstellungen neu justieren.
Ihr habt, wenn ich das richtig sehe, Eure Preisvorstellungen genannt unter dem Gesichtspunkt, ob Ihr sie dafür kaufen würdet. Meine Motive lagen dabei vielleicht doch etwas anders: Besonders bei der Drachme, aber auch bei den beiden anderen Stücken, war es für mich entscheidend, daß mir diese Stücke in meiner Sammlung noch fehlten, weshalb ich für die Drachme natürlich deutlich mehr als 5 - 8 Euro (immer brutto!!!) angelegt habe.
Im großen und ganzen scheinen sich aber unsere Einschätzungen einigermaßen zu decken. Mir ist schon klar, daß es sich hier nicht um absolute Schnäppchen handelt.
Im einzelnen habe ich ausgegeben (wie schon gesagt, immer inkl. Porto):
Antoninus Pius Sesterz: EUR 28,00
Julia Domna Sesterz: EUR 15,00 (immerhin "scarce"!)
Antoninus Pius Drachme: EUR 16,00

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Pscipio » So 31.12.06 18:54

Hier ein Münzlein, das ich mir in den Ferien geleistet habe:

Diadumenian AE20, 217-218 n. Chr., Markianopolis, Moesia Inferior.
Av: M OΠEΛΛIOC ANTΩNEINOC, Kopf nach rechts.
Rev: MAPKIANOΠOΛEITΩN, Hygieia füttert Schlange von Patera.
20 mm, 4.2 g
AMNG 790

Das Porträt finde ich wunderschön, zumal für eine so kleine Münze. Die 41 $ war mir das Stück allemal wert!

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
ivn39-41LG.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » So 31.12.06 20:30

Es ist auch Hristova/Jekov, S.125 no.5 (No.6.2521.2). Bezeichnet als R6 (sehr selten, 20-50 Ex. bekannt). Nach dem Bild scheint es stempelgleich zu sein.

Hübsche Münze!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Di 02.01.07 13:47

Die folgende Münze habe ich jüngst bei eBay ersteigert (20,00 Euro alles inklusive).
Leider fehlt mir dazu ein Literaturzitat. Es wäre schön, wenn mir jemand dazu verhelfen könnte. Wildwinds ist mir da zu unpräzise.
Augustus
AE 20 mm Amphipolis in Makedonien
Av.: ΘEOΣ KAIΣAP ΣE - BAΣTOΣ - Kopf rechts
Rv.: AMΦIΠOΛITΩN - Artemis Tauropolos mit über dem Kopf geblähtem Schleier auf galoppierendem Stier nach rechts reitend - 7,45 g

Gruß

chinamul
Dateianhänge
artemis taurop.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Di 02.01.07 14:50

Hallo Chinamul!

Zunächst noch nachträglich alles Gute fürs neue Jahr! Da hast du ja eine interessante Münze erwischt. Es ist AMNG III (Gaebler), 72; 1 Ex. in Berlin (Imhoof). Gaebler schreibt dazu in einer Notiz:

Mit dem Kopf der Vs., der meist als Augustus gedeutet wird, ist zweifellos Tiberius gemeint, wie seine genaueste Übereinstimmung mit dem von No.73 beweist. Es wird hier also nicht nur wie bei No.75 (Caligula) der lebende Kaiser als theos bezeichnet *, sondern dieses Epithet hat sogar den Individualnamen verdrängt.

* Ebenso z.B. in den Inschriften Cagnat inscr. Gr. ad res Rom. pertinentes 1, 659 und 3, 715, 716, 721, 933. Vgl. auch Gelzer in Pauly-Wissowa's Real-Enzycl. 10, 1, Sp. 524.

Zum Vergleich habe ich Dir hier AMNG 73 aus meiner Sammlung hinzugefügt, wo die Legende TI KAICAP CE -BACTOC ist.

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
amphipolis_tiberius_SNGans169.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon chinamul » Di 02.01.07 15:17

Hallo Peter43!

Auch ich wünsche Dir für 2007 alles Gute und viele schöne und vor allem interessante und schließlich auch noch bezahlbare Münzen.
Das Porträt sah mir "nasenmäßig" schon gleich nicht besonders nach Augustus aus, aber meinen Funden in der Literatur zufolge sollte es eben der sein. Ich werde ihn also nunmehr beruhigt als Tiberius in die Sammlung aufnehmen.
Herzlichen Dank für Deine ausführlich Bestimmung!
Übrigens: Mir fällt die in letzter Zeit hervorragende Qualität Deiner Abbildungen auf. Wie machst Du das?

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Di 02.01.07 15:22

Die schönen Bilder sind in der Regel vom Verkäufer! :(
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Pscipio » Fr 05.01.07 12:51

Diesen hübschen Winzling habe ich soeben erhalten:

Gordianus III. AE17, Hadrianopolis, Thrakien.
Av: AVT K M ANT ΓOPΔIANOC, belorbeerter Kopf nach rechts.
Rev: AΔPIANOΠOΛI/TΩN, geflügelter Genius (Daimon) nach rechts auf Delfin reitend.
16-17 mm, 1.93 g

Gruss, Pscipio
Dateianhänge
hadrianopol-genius.jpg
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon chinamul » Fr 05.01.07 14:23

Ein wirklich schönes Stück!
Als eines von vielen Vorbildern für das Rv.-Bild mag hierbei der folgende Republikdenar gedient haben.

Gruß

chinamul
Dateianhänge
genius auf delphin.jpg
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » Fr 05.01.07 15:40

Beides hübsche Münzen!

Es wäre aber nett, wenn mir irgendjemand etwas über die Bedeutung dieser Darstellung sagen könnte. Ich habe bisher nichts darüber gefunden. Ich weiß nur, daß der kleine Reiter manchmal auch als Eros bezeichnet wird! Das würde dazu passen, daß Delphine auch Begleiter der Aphrodite waren und sie manchmal mit einem Delphin zusammen abgebildet wird.

Mit freundliichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: edward, Schwarzschaf und 17 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 60