--- "Der Schaukasten" ---

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Beitragvon Chippi » Di 06.02.07 13:05

Gut, Peter, da kann ich jetzt eine Stadt schon mal streichen. :wink:

Meine Neuerwerbung:

AE18 Commodus, Philippopolis/Thrakien

AV: AV KAI - M KOMOΔOC - belorbeerter Kopf n.r.
RV: ΦIΛIΠΠOΠ-O-ΛEITΩN - Demeter n.l. stehend, hält lange Fackel und Getreideähren
4,05g

Inkl. Einschreiben nicht mal 9 Euro gekostet. Mir fehlt lediglich noch das Zitat, im Internet bin ich nicht fündig geworden.

Gruß Chippi
Dateianhänge
c-Commodus-Philippopolis-.JPG
Zuletzt geändert von Chippi am Di 06.02.07 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Peter43 » Di 06.02.07 14:32

In der Regel sind es Getreideähren, manchmal mit Mohn dazwischen. Varbanov geht bisher leider nur bis Pautalia.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon woelfchen » Di 06.02.07 15:53

Hab ich bei Ebay ersteigert 20,-€

Antonius Pius Denar
Dateianhänge
m1.jpg
woelfchen
 
Registriert: Di 06.02.07 13:21
Wohnort: Zwickau/Sachsen

Beitragvon woelfchen » Di 06.02.07 16:00

Und noch eine aus einem Lot ungereinigte von der ich bisher allerdings keinerlei Daten bestimmen konnte. vieleicht kann der eine oder andere helfen.

dm ca. 24mm
Dateianhänge
m2.jpg
woelfchen
 
Registriert: Di 06.02.07 13:21
Wohnort: Zwickau/Sachsen

Beitragvon Fridericus » Di 06.02.07 16:52

Das ist ein Follis des Licinius I aus Siscia.
Fridericus
 
Registriert: Di 01.02.05 22:19
Wohnort: Bremen

Beitragvon Chippi » Di 06.02.07 19:16

Hier eine weitere Neuerwerbung von mir, kam auch Heute an und war günstig (Zuschlag bei 12,50€).

AE17/18 Vespasian für Titus, Gadara Decapolis/Syrien

AV: TITOΣ KAI-ΣAP - belorbeerter Kopf n.r.
RV: ΓAΔAPEΩN L ZN? - zwei gekreuzte Füllhörner, dazwischen Kreuz mit Punkten (Bedeutung???)
6,14g

Scheint dieser Typ zu sein:
http://www.coinarchives.com/a/lotviewer ... 2&Lot=1313
Ist das Zitat richtig? Wie lautet die komplette AV-Legende? Danke!

Gruß Chippi
Dateianhänge
c-Titus-Caesar-Gadara-.JPG
Zuletzt geändert von Chippi am Mi 07.02.07 14:59, insgesamt 3-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Peter43 » Di 06.02.07 19:56

Für Chippi:
Ich sehe Du hast den Link zu CoinArchives schon gefunden!
Die übliche Av.-Legende ist TITOΣ KAI - ΣAP (laut Sear GICV)

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Peter43 » Di 06.02.07 20:26

Für Woelfchen:

Ich will die Bestimmung von Fridericus noch etwas verfeinern: Der Licinius ist RIC VI, Siscia 232a; geprägt Frühjahr 313; häufig.
Av.: IMP LIC LICINIVS PF AVG, Büste belorbeert, n.r.
Rv.: IOVI CONSERVATORI AVGG NN
Jupiter steht frontal, Kopf n.l., Chlamys hängt von seiner li Schulter, hält
in der vorgestreckten Rechten Victoria, stützt sich mit der Linken auf
Zepter; li zu seinen Füßen ein Adler.
re im Feld A (für 1.Offizin)
im Abschnitt SIS

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon woelfchen » Di 06.02.07 21:31

Danke für die Antworten.

@Peter43
Das sind ja ne Menge Details. Danke nochmal.

PS
Eigentlich hatte ich diese Münze (aus einem Ebay Lot) schon abgehakt.
Sie ist zwar mit ca 24 mm dm recht groß doch war weder vor noch nach dem Reinigen keinerlei Prägung zu erkennen. Erst als ich die Patina entfernte traten die Details ans Tageslicht. Eigentlich wollte ich die doch recht schöne grüne Patina nicht zerstören aber andererseits hat es sich hier ausnahmsweise mal nicht negativ Ausgewirkt.
woelfchen
 
Registriert: Di 06.02.07 13:21
Wohnort: Zwickau/Sachsen

Beitragvon Chippi » Di 06.02.07 22:22

Danke, Peter, für die Infos!
Also ist das Zitat richtig. Und übrigens, der nächste Beitrag sprengt die 1000er Marke!

Gruß Chippi
Zuletzt geändert von Chippi am Fr 09.02.07 19:34, insgesamt 1-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Chippi » Fr 09.02.07 19:34

Gut, dann ich noch mal (1000. Antwort im Thread). Habe Heute einen Brief aus Israel gekriegt, mit folgender Münze als Inhalt:

AE18, Domitian, Askalon/Judäa

AV: ΣE - belorbeerter Kopf n.l.
RV: ΘΠP(85/6 A.D) links vom(von der) Kriegsgott(-göttin?) Phanebal, welcher Harpa, ein schmaler Schild und einen Palmzweig hält, rechts AΣ
Als Referenz wurde mir Rosenberger 115, RPC 2213 und BMC 129-131 angegeben. Stimmt das?

Wenn Peter Lust hat, kann er ja, wenn es ihm nichts ausmacht, etwas über Phanebal schreiben.

Gruß Chippi
Dateianhänge
c-Domitian-Askalon-.JPG
Zuletzt geändert von Chippi am Sa 10.02.07 16:39, insgesamt 1-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Peter43 » Fr 09.02.07 20:51

Hallo Chippi!

Etwas über Phanebal zu schreiben, hatte ich eigentlich vor. Das Problem ist, daß ich über Phanebal keine Informationen habe, die über die Beschreibungen auf den Münzen hinausgehen! So wird Phanebal oft als Kriegsgott bezeichnet, aber ich tendiere jetzt mehr dazu, daß es sich um eine Kriegsgöttin handelt.

In Meshorers Buch "City coins of Eretz-Israel & the Decapolis in the Roman Era" ist eine Münze des Antoninus Pius mit dem Tempel der Phanebal abgebildet. Phanebal war eine lokale Gottheit für Askalon. Tameanko (in seinem Buch, Monumental Coins) vertritt die Meinung, daß der Tempel der Phanebal dem heiligen Ersten Tempel in Jerusalem nachempfunden war, der von Salomon gebaut worden sein soll. Price & Trell (Coins & Their Cities, Architecture of Greece, Rome & Palestine) nennen allerdings die Rückseite einen tragbaren Orientalischen Schrein.

Leider kann ich Dir auch bei der Bestätigung nicht viel helfen. Hier ist meine Münze aus Askalon. Trajan, Rosenberger 122(?)

Mit freundlichem Gruß
Dateianhänge
askalon_antoninus_pius.jpg
askalon_trajan_Rosenberger122cf..jpg
Zuletzt geändert von Peter43 am Fr 09.02.07 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Chippi » Fr 09.02.07 22:39

Danke, Peter, für den Beitrag! Mir ging es nicht anders, keine Informationen darüber gefunden.
Interessant finde ich die Haltestellung. Trotz der zeitlichen Differenz unserer Münzen, ist sie exakt die Selbe.
Der Tempel auf der Münze von Antoninus Pius wirkt wie ein Tempel im Tempel im Tempel...

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon kollboy » Sa 10.02.07 00:03

tempel? das ist ein satz beistelltische!
kollboy
 
Registriert: Do 14.09.06 17:32

Beitragvon Chippi » Mo 12.02.07 18:58

Hier mal ein schöner Gallienus wie ich finde.
Bei Ebay ersteigert. Bei einem Verkäufer, der auch hier im Forum tätig ist. Warum er ihn uns vorenthalten hat, ist mir schleierhaft! :evil: :wink:

Gallienus, Antoninian, Siscia?

AV: GALLIENVS AVG - Kopf mit Strahlenkrone n.r.
RV: VICTORIA AET - Victoria n.l. stehend, hält in der Rechten Kranz und in der Linken Palmzweig und Gewandfalte (!), im Feld S
RIC 297, ca. 21mm; 2,85g

Im Gegensatz zu den anderen gefundenen Exemplaren zeigt meine Victoria ihr Bein! Eine Besonderheit?

Gruß Chippi
Dateianhänge
b-Gallienus-Antoninian-RIC-297-uns.JPG
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

VorherigeNächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ischbierra, JMS, tscho1 und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: --- "Der Schaukasten" --- - Seite 67