Aurelianus.

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Aurelianus.

Beitragvon peterf » So 23.10.05 17:18

Hallo,
ich habe hier zu einem Antoninian von Aurelianus einige Fragen.
Av. AVRELIANVS AVG
Büste n.r.mit Strahlenkrone,gepanzert.
Rv. ORIENS AVG im Abschnit S.

D= 22 mm
G= 3,95 gr.

Laut Kampmann (160.56.5) -Kaiser n.r.stehend, einen Globus von Sol empfangend. ?? Das kann wohl so nicht stimmen,oder?

Bei Wildwinds gefunden: RIC 135- Sol n.r.stehend, mit Globus in der Linken,die Rechte zum Gruß erhoben, zu seinen Füßen, Gefangener.
Das ist wohl richtig, denke ich. Bitte um eure Meinung.
Des weiteren gibt Wildwinds als Prägeort Mediolanum an. Wo siet man das?
Letztendlich, was bedeutet auf dem Rv. der Buchstabe "S" im Abschnitt?
Ist das die Offizinnummer?

Grüße
peterf.
Dateianhänge
Av.JPG
Rv.JPG
Zuletzt geändert von peterf am So 23.10.05 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.

Beitragvon beachcomber » So 23.10.05 18:02

hallo peterf,
deine bestimmung unter zu hilfenahme der wildwinds-datenbank ist vollkommen richtig, es handelt sich um RIC 135 geprägt in mailand.
das S steht für 'secunda', das zweite offizin, wobei es laut RIC in dieser zeit in mailand 4 offizine gab, P-Q. also primera,secunda, tertia und quarta, oder P;S;T undQ.
und eben wegen dieser offizin-buchstaben im abschnitt in verbindung mit dieser av-legende,(und sicher auch stilistischen gründen) ordnet RIC diese prägungen mediolanum zu
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon peterf » So 23.10.05 18:09

Hallo frank,

danke für deine Antwort.

Grüße
peterf.
Nichts tun ist besser als mit viel Mühe nichts schaffen.
Benutzeravatar
peterf
 
Registriert: Di 04.11.03 22:00
Wohnort: Lauf an der Peg.


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kijach und 5 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Aurelianus.