Welcher Prägeort ist SMKB?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Welcher Prägeort ist SMKB?

Beitragvon Merowech » So 23.10.05 18:58

Guten Abend,

ich habe eine UBRS ROMA Münze mit dem Prägeort SMKB. Welche Stadt ist das?

Vielen Dank für Antworten.
Benutzeravatar
Merowech
 
Registriert: Mi 22.06.05 11:02
Wohnort: Hamaland

Beitragvon donolli » So 23.10.05 19:03

müsste cyzicus sein:

Sacra
Moneta
K = Cyzicus
B = 2. offizin

cheers donolli
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon spider » So 23.10.05 19:04

Cyzicus.
Benutzeravatar
spider
 
Registriert: Di 21.01.03 21:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitragvon Chippi » So 23.10.05 19:05

Hallo Merowech,

SM steht für Sacra Moneta (Dedikation an die Göttin des Münzwesens Juno Moneta).
K gibt den Prägeort an, in diesem Fall steht K für Kyzikus (heute Balkiz; Türkei) und das B ist ein Beta (griech. Buchstabe) und gibt das Offizin an, hier das Zweite.

Gruß Chippi

PS. da waren 2 ein bisschen schneller als ich, aber 3-fach hält mehr. :wink:
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Merowech » So 23.10.05 19:10

Danke!!!


@Chippi
Danke für die ausführliche Beschreibung.
Sag mal Chippi, benutzt du den Benutzernamen auch bei muenzauktion.com? Dort gibt es auch einen Chippi.
Wenn ja, dann bietest du gerade auf eine Münze von mir.
Benutzeravatar
Merowech
 
Registriert: Mi 22.06.05 11:02
Wohnort: Hamaland

Beitragvon Chippi » So 23.10.05 19:17

Chippi hier = Chippi bei MA.com
Biete nur bei 3 Leuten, müsstest dort also darkstar sein.
Lasse die Schüssel hier bestimmen (Byzanz-Forum), da ich nur mit frühbyzantinischen Münzen noch was anfangen kann.

Gruß Chippi
Zuletzt geändert von Chippi am Fr 09.12.05 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Merowech » So 23.10.05 19:23

Ich kann dir mit (relativer) Sicherheit sagen, das die Münze nicht frühbyzantinisch ist.
Ich tippe auf 1000 - 1200.
Werde gleich mal bei den Byzantinern fragen.
Benutzeravatar
Merowech
 
Registriert: Mi 22.06.05 11:02
Wohnort: Hamaland

Beitragvon Chippi » So 23.10.05 19:26

Hallo Merowech,

es ist eine Schüssel, das sagt alles. Ich tippe auf eine bulgarische Imitation, da sie häufig sind. Erkennen kann ich auf den Bildern allerdings nichts (da liegt das Problem, die Dinger sind schwer zu fotografieren).

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Merowech » So 23.10.05 19:33

@ chippi
Scannen lassen sich die Münzen leider nicht.
Viel zu erkennen ist auch nicht auf der Münze, das AV ist nur schemenhaft, auf dem RV ist der Herrscher zu erkennen mit Stab und was Anderem.
Benutzeravatar
Merowech
 
Registriert: Mi 22.06.05 11:02
Wohnort: Hamaland

Beitragvon Peter43 » So 23.10.05 20:04

Hallo!

Klar, SACRA MONETA ist die heilige Münzstätte. Aber ich glaube nicht, daß dies eine Dedication an die Juno Moneta ist. Die Bezeichnung SACRA MONETA wurde 301 von Diocletian eingeführt im Rahmen seiner Umwandlung des Kaiserreiches in ein Dominat und bezieht sich wohl eher auf die Heiligkeit des Kaisers und seiner Institutionen. Deshalb auch die Legende SACRA MONETA AVGG ET CAESS NN.

Mit freundlichem Gruß
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Chippi » So 23.10.05 20:14

Hallo Peter,

das hab ich einfach aus einem Buch abgeschrieben, wird wohl schon veraltet sein, ist von 1982.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon Homer J. Simpson » Mo 24.10.05 21:30

Veraltet? Ach wo! Die Münzen sind doch noch viel älter... :wink:

Homer

PS: Extralob: Finde ich klasse, wenn hier einer eine Anfängerfrage stellt und dafür nicht hochnäsige Bemerkungen anhören darf, was er für ein Anfänger ist, sondern 7 Minuten später 3x die richtige Antwort hat!
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Merowech » Di 25.10.05 08:57

Ja, das stimmt.
Ich bin immer wieder über die Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit hier im Forum überrascht. Gerade bei den Anfägerfragen.
Das ist nicht überall so, ich erinnere mich nur ungern daran, als ich mit Linux angefangen bin und in diversen Foren meine Anfängerfragen gestellt habe.....
Es ist mir manchmal schon manchmal etwas peinlich mit einer spätrömischen Münze hier im Forum anzukommen und Fragen zu stellen.
Aber durch dieses Fragen habe ich Erfahrungen gesammelt und kann viele Münzen selber bestimmen.
Nur wenn die AV-Legende nicht deutlich ist, habe ich meine Probleme, besonders bei Constantin und seinen Söhnen.
Ich hoffe, daß ich niemanden mit Spätrömern langweile.
Weiter so, liebe Römergemeinde!
Benutzeravatar
Merowech
 
Registriert: Mi 22.06.05 11:02
Wohnort: Hamaland

Beitragvon donolli » Di 25.10.05 13:34

@Merowech:

ich bin mir sicher, dass du niemand langsweilst mit deinen spätrömern. sie bilden auch ein äußerst interessantes gebiet der römischen numismatik, führen aber aufgrund ihres oft nicht so spektakulären äußeren manchmal ein schattendarsein. zu unrecht, wie ich meine.
es ist beispielsweise gar nicht so einfach, ein von der reinen anzahl an münzen noch so häufiges stück in vz. zu finden.

cheers donolli
Natura semina nobis scientiae dedit, scientiam non dedit. (Seneca)
Benutzeravatar
donolli
 
Registriert: Mi 24.03.04 13:12
Wohnort: Raetia

Beitragvon Chippi » Di 25.10.05 17:17

Hallo Merowech,

keine Sorge, es dauert sehr, sehr lange eh du mich mit Spätrömern nerven kannst! :wink: Auch bei Constantin und seinen Söhnen! :mrgreen:
Schaue mir gerne spätrömische Münzen an, auch wenn sie von der Gestaltung und der Aussagekraft hinter ihren Vorgängern stehen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste

cron
Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Welcher Prägeort ist SMKB?