2 Tetradrachmen -- Nero und Elagabal

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

2 Tetradrachmen -- Nero und Elagabal

Beitragvon andi89 » Sa 29.10.05 19:29

Hallo!

Die beiden Münzen, die ihr unten seht habe ich erst heute erworben.
Bei der ersten Münze handelt es sich wohl um einen Tetradrachme des Elagabal geprägt in Antiochia. Auf der Rückseite ist ein nach rechts gewandter Adler mit Kranz zu sehen. Zwischen seinen Füßen ist ein Stern. Nun kann ich die Münze mit wildwinds leider nciht genauer bestimmen, weil es so viele Verschiedene gibt, die für mich alle gleich aussehen, ich denke aber, für einige von euch sollte das kein Problem darstellen mir hier behilflich zu sein. Das Gewicht beträgt im übrigen 13,8g und der Durchmesser 25 - 26mm.
Die zweite Münze ist ein Tetradrachmevon Nero aus Alexandria. Auf der Rückseite ist die Schlange Agathodaimon mit Mohnblumen und Getreideähren zu sehen. Es handelt sich wohl um Milne 180. Das Gewicht ist hier 11,95g und der Durchmesser 24 - 26mm. Ich würde gerne mehr über die Bedeutung dieser Rückseite erfahren, und ob sie irgendwie selten, oder was besonderes ist.
Noch ne Frage am Schluss: Wie kann ich hier die griechischen Buchstaben einfügen? Ich war mir sicher, es schon mal gelsen zu haben, hab es mir leider nicht gemerkt und jetzt finde ich es nicht mehr.

Also schon mal vielen Dank

andi89
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon chinamul » Sa 29.10.05 20:03

Hallo andi89!

Zu dem Agathodaimon auf der Nerotetradrachme findest du einen Hinweis im Mythologiethread.
Und hier noch einmal ein funktionierender Satz griechische Buchstaben:
Γ Θ Δ Λ Ξ Ω Μ Σ Ψ Υ Α Ε Η Τ Π Μ Ο Ρ Φ Β Ζ Ι Κ Ν Є Χ
Herauskopieren und immer wieder verwenden! Am besten dein Posting offline fertigstellen und erst ganz zum Schluß posten!!

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Chippi » Sa 29.10.05 20:05

Hallo andi,

schau mal hier Seite 25 Mitte: http://www.numismatikforum.de/ftopic6900-360.html
Und die Buchstabenreihe am besten auf dem Rechner abspeichern und bei Bedarf Legende zusammenkopieren, etwas umstehtlich, aber es geht:
Γ Θ Δ Λ Ξ Ω Σ Ψ Υ Α Ε Η Τ Π Μ Ο Ρ Φ Β Ζ Ι Κ Ν Χ

Gruß Chippi

PS: Da war chinamul etwas schneller!
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon andi89 » So 30.10.05 14:13

Hallo!

Vielen Dank euch beiden, ihr habt mir schon mal viel geholfen. Zu den griechischen Buchstaben nur noch eine Frage: Bei wildwinds findet man bei den griechischen Legenden die Buchstaben V und C, welchen Buchstaben von euch entsprechen die?


andi89
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon Chippi » So 30.10.05 16:24

Hallo andi,

mit V kann ich jetzt nichts anfangen, aber C steht für Χ. Steht so in der Tabelle, die du beim Eingabefeld von Partial Inscription Search findest.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon chinamul » So 30.10.05 17:10

Hallo andi89!

Ein V dürfte für Y stehen. Um aber jedes Mißverständnis auszuschließen, wäre es gut, wenn du mal eine entsprechende Legende einstelltest. Daß C für X steht, ist mir aber neu! Das griechische Sigma findet sich in griechischen Legenden entweder "dreifach geknickt", also als Σ, oder "zweifach geknickt", also als, oder schließlich "rund", also wie unser C, das letzte besonders im späteren 3. Jahrhundert.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Chippi » So 30.10.05 17:15

Hallo chinamul,

ich glaube, andi meint die lateinisierte Form der Legend, die als Beschreibung angegeben werden, also nicht direkt auf den Münzen stehen.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon andi89 » So 30.10.05 19:19

Hallo!

Also, hier habe ich mal die Legende von dem Elagabal, wie sie bei wildwinds steht:
AV: ΑVT L M A ANTΩNEINOC CEB
RV: ΔHMAPX EΞ YΠATOC TO B Δ-E
Falls ihr noch Zeit und Lust habt, hier die von dem Nero:
AV: NEΡΩ KΛAV KAIΣ ΣEBA ΓEP AVTO
RV: NEOAΓAΘ ΔAIM
Ich bin euch echt dankbar, weil ich mich mit dem griechischen Alphabet leider gar nicht auskenne.

andi89
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover

Beitragvon chinamul » So 30.10.05 21:15

Es ist also, wie ich schon vermutete (lat. zuerst): V = Y , CH = X, X = Ξ

Hier die lateinischen Schreibungen der griechischen Legenden der Nerotetradrachme:
NEΡΩ KΛAV KAIΣ ΣEBA ΓEP AVTO = NERO(N) KLAV(DIOS) KAIS(AR) SEBA(STOS) GER(MANICOS) AVTO(KRATOR)
NEO AΓAΘΔAIM = NEO(S) AGATH(O)DAIM(ON)

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon andi89 » So 30.10.05 21:43

Hallo!

@chinamul: Vielen Dank für die Hilfe!

andi89
andi89
 
Registriert: Mo 10.01.05 21:12
Wohnort: Hannover


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 2 Tetradrachmen -- Nero und Elagabal