As Castulo, wer weiss mehr?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

As Castulo, wer weiss mehr?

Beitragvon quisquam » Mo 21.11.05 22:37

Diese Münze habe ich der schönen Mineralpatina und des "Augustus"-Portraits wegen im September auf der MünzExpo in Köln gekauft, ohne dass der Händler mir sagen konnte, um was es sich handelt. Inzwischen weiss ich, dass es sich um einen keltiberischen As aus Castulo handelt. Ohne fremde Hilfe komme ich bei diesem Stück nun aber nicht mehr weiter.

Eigentlich kein Römer, wird man den Eindruck nicht los, als ob der römische Einfluss auf die iberische Halbinsel im Portrait bereits sichtbar wird.

Av: belorbeerter Jünglingkopf n.r., ähnelt verblüffend Augustus/Octavian, davor Mondsichel?
Rv Greif/geflügelte Sphinx/Fabelwesen, auf dem Kopf enganliegende Kappe mit Dorn, davor Stern, darunter in iberischer Schrift KASTILO (auf meinen Exemplaren nicht zu lesen, da abgegriffen)

ca. 11g (Küchenwaage) , 26mm Durchmesser

Diese Stücke schwanken extrem in Gewicht und Grösse, werden aber allesamt als Asse angesprochen. Ausserdem scheinen zumindest die größeren Exemplare gegossen zu sein.

Literaturzitate von ähnlichen Münzen im Internet:
Burgos 544/545 ? Guadan 238ff ? Villaronga S. 336 ?
Datiert sind Münzen mit diesem Portrait in der Regel etwa mit 150-100 v. Chr., was gegen Augustus/Octavian spricht, eine spätere Datierung ist vermutlich aber auch denkbar.

Ist es überhaupt möglich, dass die letzten autonomen Prägungen noch zu Zeiten Augustus verausgabt wurden?

Vermutlich bin ich, was Deutung von Darstellungen und Datierung auf das Jahr genau angeht, von römischen Münzen etwas verwöhnt. Trotzdem hoffe ich auf eine Bestimmung bzw. weitere Informationen, z.B. auch was es mit dem Wesen auf dem Revers auf sich hat.

Ich bin für jede Information dankbar.

Grüsse, Stefan
Dateianhänge
As_Castulo.jpg
Zuletzt geändert von quisquam am Di 29.11.05 19:33, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon spider » Mo 21.11.05 23:37

Es wird sich wohl um Burgos 545 handeln.
Genaueres kann dir vieleicht noch beachcomber sagen.
So weit ich weiß ist er der einzige hier der den Burgos besitzt.
Die alten spanischen Münzen scheinen noch ein ziemlicher weißer Fleck auf der numismatischen Landkarte zu sein.
Benutzeravatar
spider
 
Registriert: Di 21.01.03 21:17
Wohnort: M/DK/N/

Beitragvon beachcomber » Di 22.11.05 00:34

hallo stefan,
soweit man das sehen kann, hat spider die münze richtig bestimmt - Burgos 545.
wenn in dem halbmond noch ein sternchen zu sehen ist wär's 548.
was die zeitliche einordnung angeht, burgos zu folge sollen diese prägungen von 50 v.chr. bis in die herrschaft des augustus entstanden sein.
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon quisquam » Di 22.11.05 11:56

Es ist wirklich nicht leicht, etwas über diese Münzen in Erfahrung zu bringen. Ich hatte vor gut zwei Monaten einen Thread bei den "sonstigen Antiken" gestartet :wink: , bislang ohne Resonanz.

http://www.numismatikforum.de/ftopic11948.html

Herzlichen Dank für die schnelle Antwort.

Grüsse, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Durmius » Di 29.11.05 13:15

Kastilo oder Castulo hat angenfangen Münzen mit diese Motiv umd III Jarhhunder vor Chr. angefangen bist mitte I Jahrhunde und haben Überhaup nicht zu tun mit Augustus ich habe gerade diese bei mir die ist in mitt II Jahrhunder vor Ch zu ordnen
Bild, ind diese falls auf eine andere Münze, vielleicht andere as von Obulco, Über diese Münzen mit Südiberische leyyende mus man schauen in Garcia-Bellido ( Las monedas de Castulo con escritura indigena)

Grüssen


Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon quisquam » Di 29.11.05 19:35

Hallo Durmius,

das Portrait Deiner Münze zeigt im Gegensatz zu obigem Castulo-As meiner Einschätzung nach keinerlei Ähnlichkeit mit Augustus. Daher glaube ich auch kaum, dass beide Münzen aus derselben Zeit sind. Auch ist von der Mitte des 1. Jahrhunderts bis Augustus kein langer Zeitraum, so dass ich nicht wirklich glauben mag, dass das Portrait auf meiner Münze mit Augustus "überhaupt nichts zu tun" haben kann. Zumal Burgos die letzten Ausgaben später datiert als Du, siehe posting von beachcomber weiter oben.

Aus welcher Quelle stammt Deine Datierung, ist es der zitierte, mir leider unbekannte Garcia-Bellido? Gibt er einen aktuelleren Forschungsstand wieder als Burgos? Interessant wäre auch, wie Guadan und Villaronga einzuschätzen sind und wie sie diese Münzen einordnen.

Falls Du mehr weisst und vielleicht sogar Zugang zu der spanischen Spezialliteratur hast würde ich mich über zusätzliche Informationen zu meiner Münze sehr freuen.

Grüsse, Stefan

PS: Ich sehe gerade Dein Anmeldungsdatum. Herzlich willkommen im Forum!
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Durmius » Di 29.11.05 21:30

Die Lezte und beste, oder noch besser gesagt, mehr Cientific ist das von die Frau Dtra Garcia Bellido, Barcelona (Asociación Numismatica Española) 1982, aber hier kommen nur Münzen mit Sudiberische Alphabet.
Andere katalog ist

CORPVS NUMMUM HISPANIAE ANTE AVGVSTI AETATEN
Also, Die Corpus v den hispaniche Münzen vor Augustus von Leandro Villaronga, es ist zur Zeit ohne zweifel der bester Katalog von Hispaniche Münzen, Madrid 1994, es gib schon eine zweite Editión, Aber Villaronga zitiert für seine Arbeit über Castulo die Fr Dtra Garcia Bellido als Quelle
Die esrte Münze von Castillos muss man orden kur vor der Zeit der II Punishce Krieg( laut Villaronga)
Ich bin von die Meinung die Münze die Du hast ist das n 32 von Villaronga, in Garcia Bellido ist die N 527 zu 570, aber ganz sicher bin ich nich weil kann man nich alles deutlich sehen und wie du sagst mittes des II Jahrjhunder
Münzen mit die seleb Motiv kan man sehen bis ende des II Jahrh. und kan man fidne von 18 Gram 13 Gram oder no etwas weniger.
Heute zu Tag wird Burgos in Spanien wenig als Quelle zitiert
VOn Castulo es gib auch Münzen von I Jahrh vor Ch aber mit anderen Motiv und soch Lateinishce Alphabet, Ich kenne keine Münze mit diese Portrait und lateinische Bustaben


Bild
Bild

Diese exmplar ist die Alteste Münze aus Castulo, uber 18 Gram und Haare nach griegische Art
Zwinchen 80-45 vor Crh kan man sehen Munzen mit leiteinische Alphabet oder sogar beides
Bild

Vielen Dank für Deine begrussung und bite Entschuldigung für meine viele Fehler

Eine gute Web Seite, aber auf spanich ist http://www.tesorillo.com
Über Kastulo kommt
http://www.tesorillo.com/hispania/2iber ... tm#kastilo

Grüssen

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon beachcomber » Di 29.11.05 21:58

hallo durmius,
tolle seite, vielen dank!
grüsse
frank
Benutzeravatar
beachcomber
 
Registriert: Mi 13.07.05 19:53
Wohnort: portimão,portugal

Beitragvon quisquam » Di 29.11.05 22:10

Auch von mir herzlichen Dank. Die Webseiten sind auf den ersten Blick sehr interessant. Ich werde eine Weile für die Übersetzung brauchen, da ich leider kaum spanisch kann. Da es sehr schwer ist, hier an Informationen zu kommen sind Deine Informationen für mich sehr wertvoll.

Grüsse, Stefan
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon quisquam » Mi 30.11.05 19:15

Nachdem die Münze nun in etwa datiert und bestimmt ist, stellt sich mir noch folgende Frage:

Was ist eigentlich der "esfinge galeada" auf der Rückseite? Im deutschen wird er mal als Greif, mal als Shinx bezeichnet. Kann man etwas über Herkunft oder Bedeutung sagen?

Da der Burgos offenbar recht veraltet ist, stellt sich mir die Frage der Datierung (und der Möglichkeit von Augustus auf dem Portrait) bei folgender spanischen Städteprägung aus Osset neu:
http://www.numismatikforum.de/ftopic119 ... ight=osset

Es würde mich freuen, wenn jemand auch hierzu genaueres weiss.

Grüsse, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Peter43 » Mi 30.11.05 22:14

esfinge (span.) = Sphinx (deutsch)

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon quisquam » Mi 30.11.05 22:41

Danke, dann ist "esfinge galeada" eine geflügelte Sphinx (ala=Flügel).

Grüsse, Stefan
Eigentlich sammle ich nicht Münzen, sondern das Wissen darüber.
Benutzeravatar
quisquam
 
Registriert: Mo 12.09.05 17:22
Wohnort: Niederrhein

Beitragvon Durmius » Mi 30.11.05 23:21

quisquam hat geschrieben:Danke, dann ist "esfinge galeada" eine geflügelte Sphinx (ala=Flügel).

Grüsse, Stefan


Ja, aber Alada, und auch mit eine gans bestimmte Schwanz mit Anfang in mitte der Rücke, ich glaube ist ein Mitologiche tier von die Iberen aus Sudspanien, die selbe kan man noch sehen in anderen Münzen von andere Stadten , alles von die Ungebung
Aus de Ausgrabungen con Castulo con diese " Esfinge"
Bild

die etwas anders ist aber natürlich muss was zu tun zu haben, wurde gefunden in ein Grab

Und noch mehr Münzen mit Sphinx








Bild
Ursone, heute Osuna
und noch andere con Iliberris, heute Granada



Bild



Grüssen

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Beitragvon Homer J. Simpson » Do 01.12.05 01:34

Galea = Helm, also "esfinge galeada" = behelmte Sphinx.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Durmius » Do 01.12.05 10:54

Homer J. Simpson hat geschrieben:Galea = Helm, also "esfinge galeada" = behelmte Sphinx.

Homer


In spanische Sprache Galea ist ein alte Wagen für Pferden, aber Gàlea ist ein bekannte römische Helm, deren Modell nich zu tum mi diese Helm hat


Grüsse

Durmius
Benutzeravatar
Durmius
 
Registriert: Di 29.11.05 11:56
Wohnort: Kehl

Nächste

Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: As Castulo, wer weiss mehr?