2 römer Bestimmungshilfe

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

2 römer Bestimmungshilfe

Beitragvon moloch » Mo 28.11.05 20:38

hallo

hier die nächsten 2.

gruss,moloch

Bild
Bild
Bild

von der 2. ist auf der rückseite leider nichts mehr zu sehen
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon curtislclay » Mo 28.11.05 20:58

Die Nr. 2 anscheinend ein Kleinkupfer (Quadrans) von Domitianus, IMP DOMIT AVG GERM COS XI oder XII, Büste der Ceres, Rs. Modius mit Ähren oder Bündel von Ähren und einem Mohnstengel.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Chippi » Mo 28.11.05 23:01

Nr.1: Valentinian I. (364-375)
Für eine komplette Bestimmung ist auch die Revers wichtig.
AV: DN VALENTINIANVS PF AVG - drapierte Büste mit Diadem n.r.
RV:

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig

Beitragvon moloch » Mo 28.11.05 23:38

@ chippi

die rückseite von nr1 ist doch dabei. ;-)
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon Peter43 » Mo 28.11.05 23:52

Die Rückseite von #1 zeigt den Kaiser frontal, Kopf n.r., in der re. Hand Labarum, in der erhobenen li. Hand Victoria auf Kugel. Dieses Reversbild gibt es für zwei Typen:
1. RESTITVTOR REI PVBLICAE und
2. VICTORIA ROMANORVM

Da der erste Buchstabe auf Deinem Revers wie ein R aussieht und nicht wie ein V, ist es RESTITVTOR REI PVBLICAE!

Eine genauere Bestimmung benötigt die Abschnittslegende. Ich sehe als zweiten(?) Buchstaben ein S, kann damit aber nicht viel anfangen, weil ich nicht erkenne, was davor steht!

Wichtig wäre auch die Größe: AE3 oder AE4? Bei der kleineren Münze gibt es weniger Münzstätten!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon moloch » Di 29.11.05 00:16

der durchmesser beträgt ca 1,8-1,9 cm
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon Peter43 » Di 29.11.05 00:30

Damit ist ein AE4. Dafür habe ich die folgenden Münzstätten gefunden (nur Valentinian I. natürlich):
Rom, Sirmium, Thessalonika, Constantinopolis, Cyzikus und Alexandria.

Wenn das S als 2.Buchstabe im Abschnitt stimmt, dann würde passen
ASIRM oder BSIRM. Allerdings finde ich das nur als AE3. Aber da habe ich mehrere Münzen, die viel kleiner sind, als im RIC gelistet!

Dann wäre es RIC IX, Sirmium 6(a); C.21.
Reverslegende RESTITV - TOR REIP!
Geprägt 25.Feb.364-Schließung der Münze (Ende 364); nicht häufig (Scarce)

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Pscipio » Di 29.11.05 00:47

Ich bin beileibe kein Experte für spätrömische Münzen, aber ist 18-19 mm im Durchmesser nicht etwas gross für eine AE4-Kleinbronze?
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » Di 29.11.05 00:52

Umso besser! Dann fällt ein Gegenargument weg! Gut, daß es in einem Forum soviele Kontrollen gibt, daß einem solche Schnitzer nicht durchgehen!

Danke!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon moloch » Di 29.11.05 18:04

danke,ihr seit wirklich spitze!!kann man eventuell zu der 2. noch was sagen?
die nächsten münzen folgen gleich.

gruss
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon Pscipio » Di 29.11.05 19:15

moloch hat geschrieben:danke,ihr seit wirklich spitze!!kann man eventuell zu der 2. noch was sagen?

curtislclay hat geschrieben:Die Nr. 2 anscheinend ein Kleinkupfer (Quadrans) von Domitianus, IMP DOMIT AVG GERM COS XI oder XII, Büste der Ceres, Rs. Modius mit Ähren oder Bündel von Ähren und einem Mohnstengel.

COS XI (RIC 305B) weist gemäss RIC eine Linksbüste auf, COS XII (RIC 309) allerdings eine lange Vorderseitenlegende, nämlich IMP DOMITIAN AVG GERM COS XII. Die Münze von moloch kombiniert hingegen ein Rechtsporträt mit der kurzen Vorderseitenlegende IMP DOMIT AVG GERM COS ?, so dass ich dir im Moment leider nicht weiterhelfen kann. Vermutlich habe ich etwas übersehen, in diesem Fall wird mich sicher jemand korrigieren.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon curtislclay » Di 29.11.05 19:36

Paris 345=RIC 276a, COS XI / Modius.
Paris 393=RIC 310, COS XII / Ährenbündel.
curtislclay
 
Registriert: So 08.05.05 23:46
Wohnort: Chicago, IL, USA

Beitragvon Pscipio » Di 29.11.05 19:38

Das geschieht, wenn man die Seite nicht umblättert... Danke, Curtis.
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Chippi » Di 29.11.05 21:34

moloch, mir zeigen sich leider nur die Avers-Bilder, mehr krieg ich nicht zu sehen, da kann ich machen, was ich will.

Gruß Chippi
Wurzel hat geschrieben:@ Chippi: Wirklich gute Arbeit! Hiermit wirst du zum Byzantiner ehrenhalber ernannt! ;-)

Münz-Goofy hat geschrieben: Hallo Chippi, wenn du... kannst, wirst Du zusätzlich zum "Ottomanen ehrenhalber" ernannt.
Chippi
 
Registriert: Do 23.06.05 19:58
Wohnort: Bitterfeld-Wolfen, OT Holzweißig


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: 2 römer Bestimmungshilfe