Vollständige Prägeprogramme?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Vollständige Prägeprogramme?

Beitragvon Nephele » Sa 03.12.05 15:15

Hallo ihr alle,
ich bin neu hier, habe aber häufiger schon an euren Disskussionen im Stillen partizipiert :wink: Heute mische ich mich mal ein, in der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt:
Ich bin auf der Suche nach VOLLSTÄNIDIG aufgelisteten Prägeprogrammen einzelner Kaiser (v.a. Traian + Domitian), da BMC, RIC usw. ja nur v.a. natürlich auch bez. der Abbildungen (für mich auch ganz besonders wichtig), Auswahlen liefern.
Hat da irgendwer einen Tipp für mich? Gibts überhaupt sowas mit Corpuscharakter?
Gruß Nephele
Nephele
 
Registriert: Sa 03.12.05 15:03
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Peter43 » Sa 03.12.05 16:49

Hallo Nephele!

Das was Du sagst, stimmt zwar für den BMC, der die Münzen des Britischen Museums listet, aber nicht für den RIC. Hier ist versucht worden, alle bekannten römisch-imperialen Münzen zu erfassen!

Mf
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Nephele » Sa 03.12.05 18:58

Hallo Peter,
ja das mit dem RIC ist natürlich -soweit was es damals an Fundmünzen gab- richtig, allerdings nur was die Infos anbelangt, die Münzabbildungen sind wesentlich weniger als im BMC.
Apropos: Weißt du zufällig, ob sich irgendwer mal die Mühe gemacht hat RIC oder BMC einzuscannen/ online zu stellen?
Gruß Nephele
Nephele
 
Registriert: Sa 03.12.05 15:03
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Pscipio » Sa 03.12.05 19:23

Nephele hat geschrieben:Apropos: Weißt du zufällig, ob sich irgendwer mal die Mühe gemacht hat RIC oder BMC einzuscannen/ online zu stellen?

Da würde man Probleme mit dem Copyright bekommen.

Was die Münzabbildungen im RIC betrifft, so sind die eigentlich nebensächlich, ausschlaggebend sind die Beschreibungen. Braucht man aber einmal unbedingt ein Vergleichsfoto, so benutze ich die "Plates" kaum einmal, sondern halte mich an Coinarchives etc., wo man im Nomalfalle auf raschem Weg zu besseren Bilder kommt.

Ganz generell beschäftigt sich ein Münzsammler oftmals nicht weniger eingehend mit der Suche nach Spezialliteratur wie mit der Suche nach bestimmten Münzen. Es ist (manchmal ist man versucht zu sagen, zum Glück!) nicht so, dass man mit einem Corpus alle Münzen bestimmen kann - das gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Peter43 » Sa 03.12.05 21:18

Das wird es nie geben, weil unser Sammelgebiet niemals abgeschlossen sein wird. Es werden immer wieder neue Münzen gefunden!

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon Nephele » So 04.12.05 14:58

Da würde man Probleme mit dem Copyright bekommen.


--> da hast natürlich Recht. Dachte nur, weil zur Zeit so viel online gestellt wird.... Ach es wär halt sooooo schön gewesen :cry:

"Was die Münzabbildungen im RIC betrifft, so sind die eigentlich nebensächlich, ausschlaggebend sind die Beschreibungen. Braucht man aber einmal unbedingt ein Vergleichsfoto, so benutze ich die "Plates" kaum einmal, sondern halte mich an Coinarchives etc., wo man im Nomalfalle auf raschem Weg zu besseren Bilder kommt.

Ganz generell beschäftigt sich ein Münzsammler oftmals nicht weniger eingehend mit der Suche nach Spezialliteratur wie mit der Suche nach bestimmten Münzen. Es ist (manchmal ist man versucht zu sagen, zum Glück!) nicht so, dass man mit einem Corpus alle Münzen bestimmen kann - das gibt es nicht und wird es wohl auch nie geben."


Was das Bestimmen anbelangt has du völlig recht. .... Nur hab ich leider ein ganz anders gelagertes Vorhaben! Ich möchte Münzprogramme verschiedener Kaiser vergleichen und dazu sind die Beschreibungen zwar wichtig, viel wichtiger ist dann allerdings die Abb.. Was nützt es zu wissen, dass zwar z.B. ein stehender Herkules -laut Beschreibung- drauf ist, aber nicht wie er steht, ob er Gesten macht oder ob er vom gesichtszug her an irgendwen angelehnt ist, usw. ! Deswegen suche ich in 1. Linie möglichst komplette Prägeprogrammabb.

Wahrscheinlich verstehst du jetzt auch meine Anfrage wegen des Online BMC /RIC, denn beim ständigen hin und her blättern wird man irgendwann ziemlich bescheuert.... :wink:

Nochmals Gruß
Nephele
Nephele
 
Registriert: Sa 03.12.05 15:03
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Pscipio » So 04.12.05 15:42

Nephele hat geschrieben:Wahrscheinlich verstehst du jetzt auch meine Anfrage wegen des Online BMC /RIC, denn beim ständigen hin und her blättern wird man irgendwann ziemlich bescheuert.... :wink:

Was soll denn das heissen, ist das eine Anspielung? :mrgreen:

Du wirst, so allgemein gefasst (Prägeprogramme der Kaiser mit Bildern), dich auf Auktionskataloge und Internetseiten konzentrieren müssen (Coinarchives, wildwinds, CNG's sold coins etc.). Empfehlen kann ich dir allenfalls noch den ERIC:

- Rasiel Suarez, Encylopedia of Roman Imperial Coins, Asheville USA 2005.

Suarez hat eine sehr hübsche Enzyklopädie des RIC erstellt, dessen Katalog ich zwar kaum benutze (es ist halt eben kein eigenes wissenschaftliches Werk, sondern eine Enzyklopädie, beruhend auf dem RIC, ich greife daher lieber direkt auf denselben zurück), der allerdings mit zu den am Besten illustrierten numismatischen Werken gehört, die ich kenne. Suarez hat versucht, alle massgeblichen Büsten- und Rückseitentypen jedes Kaisers durch Fotos zu illustrieren. Kleinere Variationen und seltene Typen wirst du zwar nicht immer finden (so finden sich für Postumus nur fünf Büstentypen und er zeigt zwar die Rückseite PAX AVG mit stehender Pax, nicht aber die seltene Variante PAX AVGVSTI), aber die Fotos sind dafür alle von hervorragender Qualität. Trotzdem gilt auch hier: sobald man sich auf Münzen eines bestimmten Kaisers konzentrieren will, wird die Anschaffung von Spezialliteratur unumgänglich.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH

Beitragvon Nephele » So 04.12.05 15:54

Hallo pscipio,

Dank Dir für den Tipp...--> "Rasiel Suarez, Encylopedia of Roman Imperial Coins, Asheville USA 2005"

Du wirst, so allgemein gefasst (Prägeprogramme der Kaiser mit Bildern), ...
Wie gesagt in 1. Linie Domitian und Traian.
Fällt Dir was an Spezialliteratur zu Traian (außer dem Strack) oder Domitian (außer Carradice) ein??? Mir nämlich leider nicht wirklich! Es gibt zwar außer Strack sauviel zu Traian, allerdings nix was wirklich die Prägeprogramme richtig einordnen würde. Wolters hat hierzu nen guten Ansatz für die Frühen Programme gbracht, aber eben schon kurz nach 100 aufgehört!

Gruß
Nephele
Nephele
 
Registriert: Sa 03.12.05 15:03
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Nephele » So 04.12.05 15:55

Ach, und ich würde nie wagen irgendwelche gemeinen Anspielungen einzustreuen ... :wink:
Nephele
 
Registriert: Sa 03.12.05 15:03
Wohnort: Mannheim

Beitragvon Pscipio » So 04.12.05 15:59

Nephele hat geschrieben:Fällt Dir was an Spezialliteratur zu Traian (außer dem Strack) oder Domitian (außer Carradice) ein???

Nein, da es nicht mein Sammelgebiet ist. Für Traian benutze ich den RIC II, der, da nicht vollkommen überholt wie RIC V, für meine Zwecke vollauf genügt.

Gruss, Pscipio
Nata vimpi curmi da.
Benutzeravatar
Pscipio
 
Registriert: Fr 15.10.04 13:47
Wohnort: Bern, CH


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Vollständige Prägeprogramme?