Sebasteia in Makedonien?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Sebasteia in Makedonien?

Beitragvon vMadai » So 25.12.05 21:40

Hallo werte "alte Römer"!

Ich habe eine Provinzmünze von Claudius (Bild einzustellen leider technisch noch nicht gelungen), auf deren Rückseite ich (griechisch) lesen kann:
...A(k?)EDONWN SEBAS... Die Ergänzung zu Makedonwn Sebasteia (w soll ein Omega darstellen) wäre vom Platz her passend.

Gab es ein Sebasteia in Makedonien, oder ist auch noch eine andere Lösung möglich?

Frohes Christfest wünscht
Corbulo
vMadai
 
Registriert: Do 10.06.04 21:51
Wohnort: Augsburg

Beitragvon chinamul » So 25.12.05 22:30

Hallo Corbulo!

Ein Sebasteia in Makedonien gab es wohl nicht, wohl aber eins in Pontus. Aber die Legende kann doch sehr wohl auch ΣΕΒΑΣΤΟΣ ΜΑΚΕΔΟΝΩΝ lauten, also gar nichts mit irgendeiner Stadt zu tun haben, sondern sich auf den Kaiser selbst beziehen.
Ich werde dir eine PN schicken mit einer genauen Gebrauchsanweisung für das Einstellen von Bildern.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon Peter43 » So 25.12.05 22:31

Hallo Corbulo!

Deine Münze stammt aus der Provinz Makedonien. SEBASTOC entspricht dem AVGVSTVS auf römischen Münzen, ist also der Kaisertitel. Bei diesen Münzen erscheint er manchmal auf der Rückseite. MAKEDONWN ist dann der Provinzname. Sieh mal rein bei http://www.wildwinds.com/coins/ric/claudius/i.html

Ein frohes Weihnachtsfest!
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Sebasteia in Makedonien?