Prägestätte dieser Münze?

Alles was so unter den Römern geprägt wurde.

Moderatoren: chinamul, Homer J. Simpson

Prägestätte dieser Münze?

Beitragvon moloch » Mi 28.12.05 19:45

komme nicht ganz klar damit.kann einer helfen? HTS,kann das sein?was wäre das dann?


gruss,moloch


Bild
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon hjk » Mi 28.12.05 20:11

HT = Heraclea (Eregli, Turkey)
S = 2. Officin

"http://romancoin.info/#Roman%20Mints%20and%20Officina"
(Roman Mints and Officina)

hjk :D
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon chinamul » Mi 28.12.05 20:15

@moloch

Ist das nicht eher AQS? Dann wäre es nämlich Aquileia, 2. Offizin. Auch nach der Typenzusammenstellung von Guido Bruck ist Aquileia eigentlich die einzige Möglichkeit.

@hjk
HTS kommt nicht in Frage. U. a. spricht die Verteilung der Buchstaben dagegen, denn der Abstand zwischen dem von dir vermuteten T und dem S wäre viel zu groß.

Gruß

chinamul
Nil tam difficile est, quin quaerendo investigari possit
Benutzeravatar
chinamul
Moderator
 
Registriert: Di 30.03.04 17:05
Wohnort: irgendwo in S-H

Beitragvon moloch » Mi 28.12.05 20:48

also wenn ich sie mir jetzt noch mal genau betrachte,könnte AQS hinhauen.

danke euch beiden.
moloch
 
Registriert: Di 15.03.05 22:38

Beitragvon Peter43 » Mi 28.12.05 21:13

Also ich würde auch AQP sagen. Allerdings erkenne ich nach dem P noch ein weiteres Zeichen, nämlich einen Punkt! Dann wäre die Abschnittslegende AQP Punkt! In Frage käme dann RIC VIII, Aquileia 102-106 in Abhängigkeit von der Vs.

MfG
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates

Beitragvon hjk » Mi 28.12.05 22:12

Ich konnte auf der Münze gar nichts erkennen - und insoweit: HTS konnte sein. Und weil ich nichts erkennen konnte habe ich den Link mitgegeben - leider nicht "aktiv". Deshalb hier noch mal zum selber nachschlagen:

http://romancoin.info/#Roman%20Mints%20and%20Officina

Schönen Gruß aus Frankfurt
hjk :-)
hjk
 
Registriert: Mi 06.08.03 19:21
Wohnort: Frankfurt

Beitragvon Homer J. Simpson » Mi 28.12.05 22:40

Ich denke, das ist AQS mit einem Punkt dahinter, ziemlich eindeutig. Das oben abgeflachte A ist schon im 3. Jahrhundert sehr häufig. War wohl einfacher zu gravieren als das spitz zulaufende.

Homer
Wo is'n des Hirn? --- Do, wo's hiig'hört! --- Des glaab' i ned!
Benutzeravatar
Homer J. Simpson
Moderator
 
Registriert: Mo 17.10.05 18:44
Wohnort: Franken

Beitragvon Peter43 » Mi 28.12.05 22:48

Wenn Du das Bild Deiner Münze vergrößerst, kannst Du deutlich AQS Punkt sehen! Ich habe es hier einmal verdeutlicht!

Mfg
Dateianhänge
AQS dot.jpg
Omnes vulnerant, ultima necat.
Benutzeravatar
Peter43
 
Registriert: Mi 11.08.04 02:01
Wohnort: Arae Flaviae, Agri Decumates


Zurück zu Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

Mnzen Top 50
.
WEBCounter by GOWEB
Sie lesen gerade: Prägestätte dieser Münze?